Aktuelles

08.10.2018

1. Preis beim International Educational Games Contest

Katerina Tsarava und Luzia Leifheit mehrfach ausgezeichnet


Das Brettspiel "Krabben und Schildkröten"  gewann den 1. Preis beim "International Educational Games Contest" im Rahmen der "European Conference for Games Based Learning"  vom 4.-5. Oktober 2018 in Sophia-Antipolis, Frankreich. Das Spiel wurde von Katerina Tsarava vom Leibniz-Institut für Wissensmedien und Luzia Leifheit von LEAD für den Kurs "Verstehen wie Computer denken" der Hector-Kinderakademien für besonders begabte und hochbegabte Kinder entwickelt. Ziel des Spiels ist es, bei Grundschulkindern computerrelevante Fähigkeiten wie abstrahiertes Denken oder die Wiedererkennung von Mustern zu fördern.

Katerina Tsarava und Luzia Leifheit gewannen den 1. Preis in der Kategorie "Nicht-digitale Spiele" und teilten sich den 1. Preis in der Endrunde des internationalen Wettbewerbs mit einem VR-Spiel. Zum ersten Mal in der sechsjährigen Geschichte des Wettbewerbs holte damit ein nicht-digitales Spiel den 1. Preis in der Endrunde. Herzlichen Glückwunsch!

Zurück