Institut für Politikwissenschaft

Hinweise zur Recherche und Literaturbeschaffung für HiwisHinweise zur Recherche und Literaturbeschaffung für wissenschaftliche Hilfskräfte

Diese knappen Hinweise sollen Ihnen Hilfestellung für Ihre Tätigkeit geben,

1. Bibliothek des IfP

Ausleihen für den Lehrstuhl
Sie können Bücher/Zeitschriftenbände kurz (1-2 Stunden) ausleihen, dann wird an der Bibliotheksaufsicht lediglich ein Zettelchen mit den Signaturen hinterlegt.
Wenn Sie länger ausleihen müssen, füllen Sie bitte einen Leihschein mit Auftraggeber + Ihrem Namen aus. Bitte achten Sie darauf, die Bände nach Gebrauch zurück zu geben. Danke!

Kopieren
Mit den Kopierkarten können Sie überall an der Uni kopieren, d.h. es ist nicht notwendig, Bände aus der Universitätsbibliothek ins Institut zum Kopieren zu bringen. Bei uns gibt es den Dienstkopierer im EG links und die beiden öffentlichen Kopierer oben in der Bibliothek. Die Kopierkarten werden von allen drei Geräten akzeptiert. Bitte achten Sie darauf, dass keine Klammern in den Vorlageneinzug kommen, danke!
Bei Problemen mit dem Dienstkopierer verständigen Sie bitte die Aufsicht. Falls Sie eine Einweisung/Beratung benötigen (Mehrfachexemplare, zweiseitig Kopieren, Kopieren von Folien), kontaktieren Sie bitte Jürgen Plieninger. Ein Handbuch für den Kopierer liegt in der alleruntersten Klappe des Geräts.

Papier
Für den Papierbedarf in den Büros kann man an der Aufsicht Kartons (Recycling/weiß) holen.

Schließen
Ein Generalschlüssel ist, falls notwendig, an der Aufsicht für kurze Zeit erhältlich.
Bitte schließen Sie Ihre Räume ab, falls Sie weiter weg gehen, es kommen leider immer wieder Dinge weg.

PDF-Dokumente, Scannen
Falls Sie Word-Dateien in PDF-Dokumente konvertieren möchten, können Sie Jürgen Plieninger damit beauftragen. Die Bibliothek scannt im Auftrag Aufsätze, Bücher, Ordner etc. innerhalb von 1-2 Tagen.

ILIAS
ILIAS ist die an der Universität verwendet Lernplattform. Falls Sie eine Einweisung oder Hilfe benötigen, können Sie sich gern an Jürgen Plieninger wenden.

Campus
Das elektronische Vorlesungsverzeichnis und Belegungssystem wird im Institut entweder durch die Lehrenden oder durch Frau Settgast oder durch Jürgen Plieninger betreut.

Homepage
Jürgen Plieninger betreut die Homepage allgemein, für die Bereiche der Professuren gibt es Beauftragte. Falls etwas aktualisiert werden soll, Neuigkeiten eingepflegt oder Seminarpapiere integriert werden sollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf!

Dies und das
Wenn Sie Kartons, Staubsauger, Tüten, Kehrwisch etc. suchen: Kontaktieren Sie die Bibliotheksaufsicht bzw. -verwaltung.

2. Recherchieren

Bibliothekshomepage als Startpunkt
Auf der Homepage der Bibliothek finden Sie die wichtigsten Katalog-, Datenbank- und eJournals-Zugänge gleich an erster Stelle!

Tübinger Bibliothekskatalog
Über den Bibliothekskatalog kann man entweder im Gesamtbestand Tübinger Bibliotheken recherchieren oder unter "Bibliotheksauswahl" bestimmte Bestände, so auch jenen der Bibliothek des IfP, einstellen.
Bei der Option "UB" kann man Bücher online (vor-)bestellen.
Zeitschriften sind mit der Option "Zeitschriften/Serien (mit Online-Zeitschr.)" recherchierbar. Es ist ratsam, bei der Suche nach Zeitschriften die Option "Exakter Titel (TST)" einzustellen. Die Ergebnismenge reduziert sich drastisch, dies spart Zeit!
Überdies gibt es mit Hilfe dieser Katalogauswahl die Möglichkeit, Zeitschriftenaufsätze aus der UB zu ordern (Tübinger Aufsatzdienst = TAD).

KVK
Wenn ein Buch in Tübingen nicht vorhanden ist, kann es über den Karlsruher Virtuellen Katalog gesucht werden: http://www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html
Buchinhalte (Inhaltsverzeichnisse / Kapitel) lassen sich über den Dokument-Schnellieferservice Subito (http://www.subito-doc.de/) ordern.

Zeitschriften
Eine Liste der in der Institutsbibliothek verfügbaren Zeitschriftentitel ist im Netz zu nutzen: http://opac.ub.uni-tuebingen.de/tzv/21-58/tzv.html. Wenn Sie Zeitschriften suchen bzw. bibliographieren wollen, ist die Zeitschriftendatenbank (ZDB) unerlässlich: http://www.zdb-opac.de/.
Aufsätze von in Tübingen nicht vorhandenen Zeitschriften lassen sich ebenfalls über den Dokument-Schnellieferservice Subito (http://www.subito-doc.de/) ordern.

bibliographische Datenbanken
Wenn Sie Zeitschriftenaufsätze bibliographieren wollen, können Sie entweder allgemeine oder fachliche Datenbanken nutzen (letztere sind reichhaltiger).

allgemeine Datenbanken

  1. http://www.ingentaconnect.com/ (Bitte Auswahl "fax articles" einstellen, um den größeren Datenfundus zu nutzen).
  2. Google Scholar
  3. Metapress
  4. Informaworld.

Im Datenbankangebot der UB Tübingen (http://www.ub.uni-tuebingen.de/pro/db/main.php) gibt es noch weitere gute bibliographische Datenbanken, wie z.B. Social Science Abstracts.

fachliche Datenbanken
Die UB bietet auf ihrer Homepage eine Auswahl an Fachdatenbanken, welche gut und schnell recherchierbar sind. Vor allem PAIS (Politologie allgemein) und WAO (via WISO, hier die Auswahl "Sozialwissenschaften") sind zu empfehlen. - Letztere ist auch in einer freien, sehr komfortablen Suchoberfläche bei IREON benutzbar.

eJournals
Die UB (http://www.ub.uni-tuebingen.de/) bietet auf ihrer Homepage (> digitale Bibliothek > eJournals) eine Auswahl an elektronischen Zeitschriften. Auch beim Online-Katalog, Option "Tübinger Zeitschriften" wird auf zugängliche Online-Ausgaben jeweils per Link hingewiesen.
Eine andere, nach Fachgebieten sortierte umfangreiche Liste von eJournals finden Sie hier über die ZDB: http://zdb-opac.de/ laden und links in der Navigationsleiste "Online-Zeitschr." auswählen.
Viele interessante Zeitschriften sind retrospektiv digitalisiert worden und können über http://www.jstor.org/ recherchiert und genutzt werden.

Zeitschrifteninhaltsverzeichnisse
Wenn Zeitschriften nicht am Ort und nicht im Netz verfügbar sind, so ist es sehr wertvoll, wenn die Inhaltsverzeichnisse einzelner, insbesondere neuer Hefte zur Verfügung stehen. Diese Funktionalität wird ToC (table of content) genannt. Zwei Datenbanken bieten diesen Dienst an: Ingenta unter http://www.ingentaconnect.com/ (kann auch über RSS abonniert werden) und Infotrieve unter: http://www4.infotrieve.com/journals/toc_main.asp. Für den Themenbereich Europäische Integration gibt es ebenfalls Inhaltsverzeichnisse: http://www.jeanmonnetprogram.org/TOC/index.php.

3. Dokumente bestellen

Fernleihe
Sie können vom PC aus eine Fernleihbestellung über die UB abschicken. Hinweise und Zugang gibt die Seite http://www.ub.uni-tuebingen.de/pro/serv/fernl.php

TAD
Oben wurde bereits auf den Tübinger Aufsatzdienst hingewiesen. Zeitschrift im Online-Katalog, Auswahl "Tübinger Zeitschriften" suchen, wenn in der UB vorhanden, den TAD-Knopf drücken, bibliographische Angaben einfügen und losschicken.

Subito
Subito ist die schnelle Alternative zur Fernleihe: Bücher werden direkt geschickt, Zeitschriften- und Sammelwerkaufsätze gescannt und als Bilddatei per E-Mail versandt. Probieren Sie's aus: http://www.subito-doc.de/. Kostenpflichtig, aber vergleichsweise günstig.

andere
Viele Bibliotheken und Verbünde bieten einen Dokumentenversand an.http://www.uni-tuebingen.de/pol/url1.htm#18

4. World Wide Web

Suchmaschinen
Meine Favorites: Google mit Suchaspekten bedienen, E-Tools.ch als Metasuchmaschine.

Nachrichtensuche
Google Deutschland: http://news.google.de/ (konfigurierbar, auch mit Alert-Service bzw. RSS-Feeds); Web.de: http://news.suche.web.de/search/newshp/; Worldnews (weltweit, leider nicht sehr leistungsfähig): http://www.worldnews.com/, weltweit.

PolitologieFAQ
Anleitung für die politikwissenschaftliche Recherche, textorientiert: PolitologieFAQ http://www.dsp-faq.de/, oder knapp & kurz: SozialwissenschaftenFAQ: http://www.sozwiss-faq.de.vu.

5. Neuigkeiten

Benutzen Sie schon RSS, um Neuigkeiten einzusammeln? Hier eine Anleitung und Übersicht aus der Homepage.

"Politikwissenschaft", das Blog der Bibliothek, mit Neuigkeiten zur Bibliothek, zum Institut, zum Fach, zur Recherche: http://ifptuebingen.wordpress.com