Institut für Politikwissenschaft

Joscha Abels, M.A.

Joscha Abels ist seit September 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Internationale Beziehungen/Friedens- und Konfliktforschung bei Prof. Dr. Andreas Hasenclever. Er studierte Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre (Bachelor of Arts) an der Universität Mannheim und der Universitetet i Oslo, bevor er in Tübingen sein Studium in Friedensforschung und Internationale Politik (Master of Arts) begann. Dieses schloss er im Sommer 2015 mit seiner Masterarbeit zum Zusammenhang zwischen Eurokrise und innereuropäischem Frieden ab.

Joscha Abels ist am Institut für Politikwissenschaft sowohl in unseren Bachelor- als auch Masterprogrammen in der Lehre tätig. Seine Dissertation beschäftigt sich mit der Eurogruppe als informeller Institution und versucht zum einen, einen empirischen Einblick i) in die externen Auswirkungen der neuen Rolle der Eurogruppe auf das europäische Wirtschaftsregieren und ii) in die internen Konfliktbearbeitungsmechanismen der Eurogruppe zu finden. Der spezifische Fokus liegt auf der Eurokrise seit 2010. Auf theoretischer Ebene geht die Arbeit der Frage nach, welche Auswirkungen Entscheidungen institutionellen Designs und institutioneller Verschränkungen auf innere und äußere Machtstrukturen haben und wie in diesem Kontext der Aufstieg informeller Institutionen wie der Eurogruppe einzuschätzen ist.

Seit Oktober 2018 ist Joscha Abels Redakteur der Zeitschrift für Internationale Beziehungen (zib).

Lehrtätigkeit

Forschungsinteressen