Institut für Politikwissenschaft

Lehrveranstaltungen

Beim Hochschuldidaktikzentrum Baden-Württemberg schloss apl. Prof. Dr. Dr. Tremmel zwischen 2005 und Herbst 2009 alle Ausbildungsmodule ab. Die Weiterbildungsseminare bezogen sich auf konkrete Bestandteile des Lehralltags (z.B. Mündliche Prüfungen, Schriftliche Prüfungen, Aktivierende Methoden für Großgruppen von Studierenden, Doktorandenbetreuung, Evaluation der eigenen Lehre). Im Winter 2009/2010 wurde ihm das vom Kultusminister unterschriebene Hochschuldidaktische Zertifikat des Landes Baden-Württemberg überreicht. Es ist der Nachweis über ingesamt 200 Lerneinheiten à 45 min in der Didaktikausbildung.

Von 2004 bis 2008 unterrichtete Tremmel als Lehrbeauftragter an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt/Main, der FH Frankfurt/Main, der Universität Stuttgart, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, der Georg-August-Universität Göttingen und der FU Berlin. Diese ‚akademischen Wanderjahre’ brachten ihm wichtige Erkenntnisse, wie unterschiedlich Lehre an verschiedenen Hochschulen organisiert wird. Im April 2010 erhielt Tremmel einen Lehrpreis der Georg-August-Universität Göttingen, deren Sozialwissenschaftliche Fakultä tim WS 2009/10 einen Wettbewerb für die beste Lehrveranstaltung ins Leben gerufen hatte. Als externer Lehrbeauftragter bewarb sich Tremmel mit dem Konzept ‚Von Diskussionen zu Debatten’ und erreichte den zweiten Platz.

 

Tremmels Lehrveranstaltungen haben das Ziel, den Teilnehmern systematisch Wissen zu dem jeweiligen Thema zu vermitteln (Fachkompetenz). Daneben möchte er auch ihre Methodenkompetenz schulen, indem er nach Möglichkeit unterschiedliche Methoden zum Einsatz bringt. Bisher bei seinen Lehrveranstaltungen angewandte Methoden waren:

 

Im Wintersemester 2019/2020 findet das Seminar "Politische Theorie: Politische Utopien" statt.

Im Sommersemester 2019 fand das Seminar "Political Institutions for Sustainability" statt.

Im Sommersemester 2018 fand das Seminar "Political Institutions for Sustainability" statt

Im Sommersemester 2017 fand das Seminar "Political Institutions for Sustainability" statt.

Im Wintersemester 2016/17 fanden folgende Lehrveranstaltungen statt:
"Einführung Politikwissenschaft" (Seminar, Kompaktphase und zwei Tutorien); "Konzepte und Theorien politischer Herrschaft" (Seminar)

Im Sommersemester 2016 fanden folgende Lehrveranstaltungen statt: "Deliberative Demokratietheorie" (Publikationsseminar in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für Politische Bildung Baden-Württembergs, siehe Plakat); "Political Institutions for Sustainability" (Seminar)

Im Wintersemester 2015/16 fanden folgende Lehrveranstaltungen statt:
"Einführung Politikwissenschaft" (Seminar, Kompaktphase und zwei Tutorien); "Konzepte und Theorien politischer Herrschaft" (Seminar); "Deliberative Demokratietheorie" (Seminar); "Was ist Politische Theorie? Bedeutung, Tradition und zentrale Fragestellungen" (Einzelvorlesung); "Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit als normative Kategorien in der Politikwissenschaft" (Einzelvorlesung)

Im Sommersemester 2015 fanden folgende Lehrveranstaltungen statt:
"Deliberative Demokratietheorie" (Seminar); "Political Institutions for Sustainability / Intergenerational Justice / Preparedness for the Future" (Seminar)

Im Wintersemester 2014/15 fanden folgende Lehrveranstaltungen statt:
"Konzepte und Theorien politischer Herrschaft" (Seminar),"Deliberative Demokratietheorie" (Seminar); "Politische Beteiligungsmöglichkeiten junger Menschen" (Buchseminar); "Was ist Politische Theorie? Bedeutung, Tradition und zentrale Fragestellungen" (Einzelvorlesung, Vortragsskript siehe hier); "Anti-Presentism, Sustainability and Intergenerational Justice as Normative Categories in Political Science" (Einzelvorlesung)

Im Sommersemester 2014 fanden folgende drei Lehrveranstaltungen statt:
Politische Theorie: Ideengeschichte und Kernkonzepte“; „Institutionen für Zukunftsverantwortung in der Politik“; „Politische Beteiligungsmöglichkeiten junger Menschen (Buchseminar)

Im Wintersemester 2013/2014 fanden folgende Lehrveranstaltungen statt:
"Konzepte und Theorien politischer Herrschaft"; "Politische Theorie: Teilbereiche und Kernkonzepte"; "Politikfeldanalyse: Familien- und Bevölkerungspolitik in Deutschland und weltweit".

Im Sommersemester 2013 fanden Lehrveranstaltungen zu "Generationengerechte Bildungspolitik" (Buchseminar, siehe beiliegende Infos sowie Seminarplan) und "Generationengerechte Bildungspolitik und Seniorenstudierende – eine qualitativ-empirische Untersuchung an der Universität Tübingen (zusammen mit A. Bschaden), Studium Professionale" statt.

Im Wintersemester 2012/2013 fanden vier Lehrveranstaltungen statt: "Konzepte und Theorien politischer Herrschaft"; "Deliberative Demokratietheorie - normative und empirische Zugänge"; "Generationengerechte Bildungspolitik" (Buchseminar); "Befragung der Mensanutzer zum Veggi-Day" (Studium Professionale): Abschlussbericht

Im Sommersemester 2012 fand eine Lehrveranstaltung zu "Generationengerechte Politik" (Politikfelder: Finanzen und Bildung) statt.

Im Wintersemester 2011/12 fanden Lehrveranstaltungen zu "Theorien politischer Herrschaft" und "Deliberative Demokratietheorie - empirische und normative Zugänge" statt.

Im Sommersemester 2011 fanden Lehrveranstaltungen zu "Wissenschaftstheorie für PolitologInnen" und "Generationengerechte und nachhaltige Bildungspolitik" statt.

Im Wintersemester 2010/11 fanden Lehrveranstaltungen zu "Theorien politischer Herrschaft" und zu "Familien- und Bevölkerungspolitik" statt.

In der Einführungsveranstaltung für alle Erstsemester hielt Tremmel im November 2012 (wie auch schon in den Semestern davor) die Vorlesung "Was ist Politische Theorie?"