Methodenzentrum

Tagungsgebühren

Eine Registrierung für die FGME 2017 und die Entrichtung der Tagungsgebühr ist ab dem 13.02.2017 möglich.

Kategorie bis zum 30.06.2017 ab dem 01.07.2017
Mitglied der Fachgruppe Methoden & Evaluation 85 € 105 €
Inhaber/in einer Teilzeitstelle (bis max. 70%) 60 € 80 €
andere 100 € 120 €
Studierende kostenlos  
     
Gesellschaftsabend (am 19. September 2017) Zusätzlich 30 €  
Pre-Conference-Workshop (am 17. September 2017) Zusätzlich 25 €  
     
     
Bei Stornierung:    
bis zum 15.06.2017 volle Rückerstattung  
bis zum 31.08.2017 50% Rückerstattung  
ab dem 01.09.2017 keine Rückerstattung

Informationen zur Registrierung

Die Anmeldung zur Teilnahme an der Konferenz erfolgt über das ConfTool. Dazu müssen Sie sich zunächst im ConfTool registrieren und können sich dann als TeilnehmerIn eintragen.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Anmeldung als Teilnehmer angeben müssen, ob Sie am Conference Dinner, einem Pre-Conference Workshop, der Stadtführung und/oder dem Ausflug zur Burg Hohenzollern teilnehmen wollen. Sie können dies nicht nachträglich machen, nachdem Sie einmal als Teilnehmer registriert wurden! Bei Fragen schreiben Sie gerne eine E-Mail an "info@fgme2017.de“.

Informationen zur Einreichung eines Abstracts

Bitte reichen Sie hier Ihr Abstract sowohl für einen Vortrag als auch für ein Poster ein. Dafür müssen Sie vorher einen Benutzer im ConfTool einrichten.

Bitte lesen Sie vor der Abgabe eines Abstracts diese Richtlinien und überprüfen Sie ihre Einhaltung.

Wenn Sie ein Symposium organisieren wollen, können Sie dies hier vorschlagen.

Die verlängerte Frist zur Einreichung eines Abstracts ist Freitag, der 28.04.2017.

Autorinnen/Autoren werden bis Mittwoch, den 31.05.2017, über die Annahme ihres Beitrages informiert.

Die Frist zur Registrierung ist Freitag, der 18.08.2017.

Abstract Richtlinien

Abstract-Text und Titel:

  • Abstracts können sowohl in Englisch als auch in Deutsch eingereicht werden und dürfen maximal 250 Wörter umfassen.
  • Bitte verwenden Sie im Abstract keine Gleichungen. Versuchen Sie bitte die Nutzung von Symbolen auf ein Minimum zu reduzieren.
  • Das Abstract darf Zitate im Text enthalten, z.B. „(Müller et al., 2017)“, aber keine Literaturliste. Bitte verwenden Sie ein Et-Zeichen (&) zur Auflistung mehrerer Autoren, z.B. „Müller & Schmidt“.

Lesen Sie Ihr Abstract vor der Einreichung gründlich Korrektur, um den Review-Prozess zu erleichtern und zu garantieren, dass Ihr Abstract druckreif für das Programmheft ist.

Abstracts werden eingereicht, indem Sie Ihren Text in das entsprechende Feld einfügen. Es ist nicht möglich, ein Dokument in einem anderen Format hochzuladen (d.h., nur im ASCII-Text-Format im Feld).

Autorinnen/Autoren und Titel werden getrennt in eigene Felder eingegeben und sollten nicht im Abstract-Text enthalten sein.

Sie werden gebeten, Ihr Abstract in Themengebiete einzuordnen. Es ist möglich, mehrere passende Themengebiete auszuwählen.

Vortragende und Autor/innen:

Die Person, die unter „AutorInnen“ an erster Stelle eingetragen wird, wird als Erstautor/in aufgeführt. Die Person, die unter „Autorinnen“ an zweiter Stelle eingetragen wird, wird als Zweitautor/in aufgeführt usw. Bitte geben Sie die Autorinnen/Autoren und ihre Zugehörigkeiten (Universität/Firma und Land, jedoch nicht den Fachbereich) in der korrekten Reihenfolge an.

Der/die Vortragende kann hier extra festgelegt werden.

Bitte geben Sie zu jeder Person erst den Vornamen und dann den Nachnamen an und verzichten Sie auf Titel wie „Prof.“ oder „Dr.“.

Symposien

Ein Symposium ist eine Sammlung von Vorträgen, die in einer thematisch kohärenten Sitzung gehalten und diskutiert werden. Ein Symposium und wird von einem Symposium-Leiter (Chair) organisiert. Sie können auch eine/n Diskutantin/Diskutanten angeben. Hier finden Sie die entsprechenden Richtlinien.

Vortragende, die Teil eines Symposiums sein wollen, reichen ihren Abstract bitte einzeln ein. Sie werden gebeten, Titel und Leiter/in des Symposiums zu nennen.

Werden die Abstracts veröffentlicht?

Alle akzeptierten Abstracts werden online in einem Programmheft zur Konferenz veröffentlicht.

Vorschlag eines Symposiums

Um einen Vorschlag für ein Symposium einzureichen, schreiben Sie bitte bis Freitag, den 28.04.2017, eine E-Mail an „infospam prevention@fgme2017.de“. Wir bitten außerdem jede/n Vortragende/n ihr/sein Abstract ebenso bis Freitag, den 28.04.2017, einzureichen und dabei Titel und Leiter/in des Symposiums anzugeben.

Die E-Mail sollte die folgenden Informationen beinhalten:

  • Name, Zugehörigkeit und E-Mail Adresse des Symposium-Leiterin/Leiters
  • Titel des Symposiums in höchstens 10 Wörtern
  • Eine Erläuterung in höchstens 500 Wörtern, die das Thema des Symposiums motiviert und erklärt wie sich die Vorträge komplementieren können.
  • Folgende Informationen über 4-5 Präsentationen:
    • Autorinnen/Autoren inkl. Zugehörigkeiten und E-Mail Adressen
    • Titel der Abstracts sowie die (einzeln eingereichten) Abstracts

Bevor Sie ein vollständiges Symposium organisieren, können Sie um Feedback bitten, indem Sie eine E-Mail mit dem Titel, der Erläuterung zu dem Symposium und der Angabe der potentiellen Vortragenden schicken.