Institut für Soziologie

Dr. Hannah Bennani


Büro

Institut für Soziologie
Wilhelmstraße 36 (Hegelbau)
1. Stock, Raum 111
72074 Tübingen
 +49 7071 29 72949

 

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung per E-Mail: hannah.bennanispam prevention@uni-tuebingen.de

Kurzvita

2017
Promotion zur Dr. phil.

am Institut für Soziologie der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern (summa cum laude)

seit 2016
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Universität Tübingen

2013-1016
Lehrbeauftragte der Universität Luzern

2010-2016
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Die Beobachtung der Welt."

"Der Beitrag internationaler Statistiken und UN Weltkonferenzen zur Herausbildung einer globalen Vergleichsordnung, 1949-2009." Leitung Prof Dr. Bettina Heintz und Prof. Dr. Marion Müller, gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), 2010-2013 an der Universität Bielefeld, 2014-2016 an der Universität Luzern

2009-2010
Stipendiatin im DFG-Graduiertenkolleg Weltgesellschaft - Die Herstellung und Repräsentation von Globalität

Universität Bielefeld

2008-2009
Wissenschaftl. resp. studentische Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Dr. Bettina Heintz

Universität Bielefeld

2002-2008
Studium der Diplom-Soziologie an der Fakultät für Soziologie der Universität Bielefeld

2001-2002
Studium der Historisch Orientierten Kulturwissenschaften an der Universität des Saarlandes


Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Soziologie der Humandifferenzierungen (z. B. "Indigenität", "Geschlecht" und "Behinderung")
  • Soziologie der Menschenrechte
  • Soziologie der Weltgesellschaft und Globalisierung
  • Soziologie der Quantifizierung und des Vergleichs
  • Indigene Völker und Indigenenrechte
Lehrveranstaltung im Sommersemester 2019

Master

Lehrveranstaltungen vergangener Semester


Publikationen

Monografien

2017     Bennani, H.: Die Einheit der Vielfalt. Zur Institutionalisierung der globalen Kategorie »indigene Völker«, Frankfurt/M: Campus (Dissertationsschrift).

Herausgeberschaft

2020 i.E. Bennani, H.; Bühler, M., Glauser, A., Cramer, S. (Hrsg.): Global beobachten und vergleichen. Soziologische Analysen zur Weltgesellschaft, erscheint im Campus-Verlag.

Aufsätze (Zeitschriften, peer reviewed)

2018         Bennani, H.; Müller, M.: »Making up people« globally. Die Institutionalisierung globaler Personenkategorien am Beispiel Indigener Völker und Menschen mit Behinderungen, in: Zeitschrift für Soziologie, 47:5, S. 306-331.

Beiträge Sammelband

2020    i.E.     Bennani, H.; Müller, M.: Globale Personenkategorien und die Pluralisierung der Menschenrechte: Zur »Vermenschenrechtlichung« indigener Völker und Menschen mit Behinderungen, erscheint in Bennani u.a. 2020.
2015a Bennani, H.: Indigenenrechte sind Menschenrechte – Zur Institutionalisierung einer globalen Kategorie und ihrer Verortung im Feld der Menschenrechte, in: Heintz, B.; Leisering, B. (Hrsg.), Menschenrechte in der Weltgesellschaft. Deutungswandel und Wirkungsweise eines globalen Leitwertes, Frankfurt/M: Campus, S. 317-352.
2015b Heintz, B.; Bennani, H.; Müller, M.: Die Aushandlung der Menschenrechte. Ein Vergleich der beiden UN-Menschenrechtskonferenzen in Teheran (1968) und Wien (1993), in: Heintz, B. /Leisering, B. (Hrsg.), Menschenrechte in der Weltgesellschaft, S. 236-282.

Rezensionen, Tagungsberichte und Interviews

2019          Bennani, H.: Menschenrechte im Wandel. Einblicke in ein interdisziplinäres (Forschungs-)feld (Sammelrezension), in: Soziologische Revue 42:3, 376-389.
2018 Bennani, H.: Gleiches Recht für alle? Ein Doppelinterview zum Verhältnis von Indigenenrechten und allgemeinen Menschenrechten, in: Matices - Zeitschrift für Lateinamerika, Spanien und Portugal 94, www.matices-magazin.de.
2016 Bennani, H.: Tagungsbericht Interaktion, Organisation, (Welt)gesellschaft. Soziologische und literarische Beobachtungen [https://www.unilu.ch/fakultaeten/ksf/institute/soziologisches-seminar/news/tagung-anlaesslich-der-emeritierung-von-prof-dr-bettina-heintz-an-der-universitaet-luzern-und-in-weggis-3085/]
2011  Bennani, H., Hoebel, T., Mormann, H., Seidel, C.: Tagungsbericht Weltvergleiche. 10 Jahre Institut für Weltgesellschaft. [http://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-3527]

 

Vorträge (Auswahl)

2019

Making up people globally: The case of „Indigenous Peoples", Vortrag in der Reihe „Signaturen der Weltgesellschaft", Universität Bielefeld [auf Einladung].

2019

Die Diversifizierung der Weltgesellschaft: Kategoriale Globalisierungsdynamiken am Beispiel „indigene Völker“, Tagung Categories in Flux: Continuity and/or Change?, Eberhard Karls Universität Tübingen.

2019

Global Boundary Making –A Sociology of Knowledge Perspective on Global Categories, 14th ESA Conference Europe and Beyond: Boundaries, Barriers and Belongung, Manchester.

2018

»Quantifying disability« - zur Herstellung der globalen Kategorie "Menschen mit Behinderung" in der Statistik“, 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, „Ad-hoc-Gruppe - ‚Behinderung (disability)‘ in der Weltgesellschaft – Analysen zu einer Ungleichheitskategorie zwischen globalen Erwartungsstrukturen, regionalen Dynamiken und nationalen Kontexten, Göttingen.

2018

»Globalizing categories: The case of Indigenous Peoples«, Kolloquium des Instituts für Soziologie, Universität Tübingen.

2015 »Kategorie und Globalisierung: Zur Institutionalisierung der Kategorie indigene Völker im indigenen Aktivismus der 1970er Jahre«, Universität Luzern.
2014 »Categorical Globalization and the Making on an Indigenous World«, Workshop »Global Fields and Historical Sociology« mit Prof. Julian Go PhD (Boston University), Universität Luzern.
2014 »Cultural Difference, Traditional Knowledge and the Making on an Indigenous World«, ISA Annual Convention zum Thema »Spaces and Places. Geopolitics in the Era of Globalization« im Panel »Alternative or Complementary Spaces? Indigenous Rights and Traditional Knowledge in International Politics«, International Studies Association (ISA), Toronto, Kanada.
2013 »Sind Indigenenrechte Menschenrechte? Zur Entstehung einer neuen Kategorie der Menschenrechte«, Vortrag im Rahmen des Autorenworkshop »Menschenrechte in der Weltgesellschaft. Semantischer Wandel und rechtliche Institutionalisierung«, Universität Bielefeld.
2012 »Indigene Völker. Zur Herstellung einer globalen Kategorie«, Abschlusstagung des GK 844 Weltgesellschaft - Die Herstellung und Repräsentation von Globalität zum Thema »Globalisierende Kategorien. Verweltgesellschaftung durch Beschreibung«, Universität Bielefeld.
2011 »Indigenous Peoples. Reflections on a Global Category«, Workshop »World Society Research« mit Prof. John Boli PhD (Emory University Atlanta), Universität Bielefeld.
2010

»Universalistische Normen zwischen Generalisierung und Differenzierung – Das Beispiel der Rechte Indigener Völker«, 2. Nachwuchskonferenz des Exzellenzclusters »Normative Orders«, Goethe Universität Frankfurt.