Institut für Sportwissenschaft

Dr. Daniel Leyhr

Kontakt
Institut für Sportwissenschaft
Wilhelmstraße 124,
Raum 102
  07071 29-78467
daniel.leyhrspam prevention@uni-tuebingen.de
Sprechzeiten (PDF)


Forschungsschwerpunkte

  • Sportwissenschaftliche Begleitung des DFB-Talentförderprogramms
  • Prognoserelevanz von Talentmerkmalen
  • Forschungsmethoden in der Anwendung

Kurzvita

2019
Promotion

Eberhard Karls Universität Tübingen

Seit 2019
Wissenschaftlicher Angestellter am Methodenzentrum der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Eberhard Karls Universität Tübingen

Seit 2014
Wissenschaftlicher Angestellter im Arbeitsbereich „Sportpsychologie und Methodenlehre“ am Institut für Sportwissenschaft

Eberhard Karls Universität Tübingen

2014
Erstes Staatsexamen für das gymnasiale Lehramt in den Fächern Mathematik und Sportwissenschaft

Eberhard Karls Universität Tübingen

2014
Diplom im Studienfach Mathematik

Eberhard Karls Universität Tübingen


Ausgewählte Publikationen

Journalbeiträge

  • Höner, O., Raabe, J., Murr, D., & Leyhr, D. (2019). Prognostic relevance of motor tests in elite girls’ soccer: a five-year prospective cohort study within the German talent promotion program. Science and Medicine in Football. doi: 10.1080/24733938.2019.1609069.

  • Murr, D., & Leyhr, D. (2018). Schnelligkeit als Talentmerkmal. DFB Akademie [mehr]

  • Leyhr, D., Kelava, A., Raabe, J. & Höner, O. (2018). Longitudinal motor performance development in early adolescence and its relationship to adult success: An 8-year prospective study of highly talented soccer players. PLoS ONE 13(5), e0196324. doi: 10.1371/journal.pone.0196324 [mehr]

  • Höner, O., Leyhr, D. & Kelava, A. (2017). The influence of speed abilities and technical skills in early adolescence on adult success in soccer: A long-term prospective analysis using ANOVA and SEM approaches. PLoS ONE, 12(8), e0182211. doi: 10.1371/journal.pone.0182211. [mehr]

  • Höner, O., Leyhr, D. & Kelava, A. (2016). Prognostic Relevance of Motor Predictors in Early Adolescence for Reaching Professional Soccer Level in Adulthood. Abstractbook ACSM Annual Meeting 2016 (S.613), Boston, USA.

Vorträge

  • Leyhr, D., & Höner, O. (2019). Prognostische Relevanz motorischer Talentprädiktoren im Nachwuchsleistungsfußball: Eine Längsschnittanalyse unter Verwendung latenter Strukturgleichungs- und Mehrebenenmodelle. 24. Sportwissenschaftlicher Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, Berlin, DE.

  • Leyhr, D., Raabe, J., Schultz, F., Kelava, A., & Höner, O. (2019). Motor performance and its development in adolescence: relevant predictors for adult success in elite female soccer? 24nd Annual Conference of the European College of Sport Science (ECSS), Prague, CZ.

  • Leyhr, D., Raabe, J., Schultz, F., & Höner, O. (2018). Can motor talent factors help to predict elite female youth soccer players‘ likelihood of turning pro in adulthood? Proceedings of the European College of Sport Science (ECSS) 23nd Annual Conference in Dublin, IR.
  • Leyhr, D., Kelava, A., & Höner, O. (2017). Entwicklung technomotorischer Leistungsmerkmale von Nachwuchsfußballspielern und deren prognostische Relevanz für adulten Erfolg. 49. Jahrestagung der asp, Bern.
  • Leyhr, D., Kelava, A., & Höner, O. (2017). Longitudinal development of speed abilities and technical skills in youth soccer and its relationship to adult performance level. Vth World Conference on Science and Soccer (WCSS), Rennes.
  • Raabe, J., Leyhr, D., & Höner, O. (2017). Prognostic relevance of motor talent predictors in elite girls’ soccer: A prospective cohort study. Vth World Conference on Science and Soccer (WCSS), Rennes.
  • Leyhr, D., Schultz, F., Votteler, A. & Höner, O. (2015). Prognosegüte motorischer Tests in der frühen Adoleszenz hinsichtlich des Erfolgs im jungen Erwachsenenalter. 25. Jahrestagung der dvs-Kommission Fußball, Erlangen.

Funktionen

  • Gutachtertätigkeiten
    • Journal of Sports Sciences
    • Science and Medicine in Football
    • International Journal of Sports Physiology and Performance

  • Tätigkeiten in Selbstverwaltung und Wissenschaftsorganisation
    • Mitglied des Institutsbeirats des Methodenzentrums (seit 2019)