Institut für Sportwissenschaft

Prof. Dr. Oliver Höner

  Telefon: 07071 / 29-72087
  Fax: 07071 / 29-2078
  E-Mail: oliver.hoenerspam prevention@uni-tuebingen.de
 

Sprechzeiten: mehr

Die Sprechstunde am 12.09. ist aus dienstlichen Gründen auf den 14.09., 15.00-16.00 Uhr, verlegt.

Hinweise zur Vorbereitung auf die mündl. Examensprüfung [mehr]

  Zimmer: 104 (Wilhelmstr. 124, 1. Stock)

CV

1998Erstes Staatsexamen für das Lehramt der Sekundarstufe II/I in den Fächern Erziehungswissenschaft, Mathematik und Sportwissenschaft an der Universität Bielefeld
1998 - 2004Wissenschaftlicher Angestellter im Arbeitsbereich „Bewegung und Motorik“ der Abteilung Sportwissenschaft der Universität Bielefeld
2000A-Trainer-Lizenz des DFB
2001 - 2002Mitarbeiter im BISp-Forschungsprojekt "Zwischen Motivation und Volition – Zum Erklärungswert des Rubikon-Modells für Sportspielhandlungen"
2003Promotion zum Dr. phil. der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft der Universität Bielefeld zum Thema „Entscheidungshandeln im Sportspiel Fußball – eine Analyse im Lichte der Rubikontheorie“ (Gutachter: Prof. Dr. Dr. h.c. K. Willimczik und Prof. Dr. R. Westermann)
2004Gewinn des Wissenschaftspreis des Deutschen Sportbunds (Carl-Diem-Plakette 2003/04)
Dissertationspreis der Universität Bielefeld 2004 (Westfälisch-Lippische Universitätsgesellschaft)
2004 - 2007Juniorprofessor für Sportpsychologie und Adapted Physical Activity im Fachbereich Sport der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
2007Zwischenevaluation der Juniorprofessor für Sportpsychologie und Adapted Physical Activity im Fachbereich Sozialwissenschaften, Medien und Sport der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
seit 2007W3-Universitätsprofessor für „Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Sportpsychologie“ am Institut für Sportwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen

Forschung

Lehre

(Ausgewählte) aktuelle Publikationen

Leyhr, D., Kelava, A., Raabe, J., Höner, O. (2018). Longitudinal motor performance development in early adolescence and its relationship to adult success: An 8-year prospective study of highly talented soccer players. PLoS ONE 13(5), e0196324. doi: 10.1371/journal.pone.0196324 [full text as pdf]

Murr, D., Raabe, J., & Höner, O. (2018). The prognostic value of physiological and physical characteristics in youth soccer: A systematic review. European Journal of Sport Science, 18(1), 62-74. doi:10.1080/17461391.2017.1386719 [full text as pdf]

Feichtinger, P. & Höner, O. (2017). Psychologische Diagnostik im deutschen Nachwuchsleistungsfußball: Wissenschaftliche Fundierung einer Online-Befragung an den DFB-Stützpunkten. Leistungssport, 47(2), 17-21 [mehr]

Höner, O., Leyhr, D. & Kelava, A. (2017). The influence of speed abilities and technical skills in early adolescence on adult success in soccer: A long-term prospective analysis using ANOVA and SEM approaches. PLoS ONE, 12(8), e0182211. doi: 10.1371/journal.pone.0182211. [full text as pdf]

Murr, D., Raabe, J., & Höner, O. (2018). The prognostic value of physiological and physical characteristics in youth soccer: A systematic review. European Journal of Sport Science, 18(1), 62-74. doi:10.1080/17461391.2017.1386719 [full text as pdf]

Votteler, A., & Höner, O. (2017). Cross-sectional and longitudinal analyses of the relative age effect in German youth football. German Journal of Exercise and Sport Research, 47(3), 194-204. doi:10.1007/s12662-017-0457-0 [full text as pdf]

Höner, O., & Feichtinger, P. (2016). Psychological talent predictors in early adolescence and their empirical relationship with current and future performance in soccer. Psychology of Sport and Exercise, 25, 17-26. doi:http://dx.doi.org/10.1016/j.psychsport.2016.03.004 [mehr]

Höner, O., & Votteler, A. (2016). Prognostic relevance of motor talent predictors in early adolescence: A group- and individual-based evaluation considering different levels of achievement in youth football. Journal of Sports Sciences, 1-10. doi:10.1080/02640414.2016.1177658 [mehr]

Höner, O., Schultz, F., Schreiner, R. & Votteler, A. (2016). Prognostic validity of motor diagnostics in the German talent identification and development program. In T. Favero, B. Drust & B. Dawson (Eds.), International Research in Science and Soccer II (pp. 267-276). London: Routledge. [mehr]

Tätigkeiten in Selbstverwaltung und Wissenschaftsorganisationen

Gutachtertätigkeiten (Förderinstitutionen, Zeitschriften, Tagungen)