Institut für Sportwissenschaft

Markus Pielmeier

Sportart: Volleyball
Studiengang: Chemie

Markus Pielmeier begann mit 13 Jahren beim TSV Nittenau Volleyball zu spielen. Sein Talent wurde vom Landestrainer entdeckt und er wurde in die Bayernauswahl berufen. 2003 wechselte er auf das Volleyballinternat in Kempfenhausen, an dem er täglich von Landestrainer trainiert wurde. Von da an spielte er in der Regionalmannschaft des Internats, aber zeitgleich auch durch ein Doppelspielrecht für seinen Heimatverein Nittenau. 2005/2006 schaffte Markus es dann mit dem SV Lohhof in die 2. Bundesliga. In der folgenden Saison arbeitete er sich mit seiner Internatsmannschaft VCO Bayern Kempfenhausen in die 2. Bundesliga hoch. 2006 wechselte Markus zu Generali Haching und spielte zum ersten Mal in der 1. Bundesliga. Seit 2010 spielt er nun für den TV Rottenburg.