Institut für Sportwissenschaft

Louisa De Bellis

Sportart: Handball
Studiengang: Psychologie (Bachelor)

Louisa De Bellis begann 2007 im Alter von neun Jahren in Waiblingen Handball zu spielen. Drei Jahre später wechselte sie zum SV Remshalden, mit dem sie mehrfach in der Jugendbundesliga spielte und 2015 Deutscher Meister der B-Jugend wurde. Von 2014-2016 spielte Louisa parallel zu ihren Jugendmannschaften mit der 2. Frauenmannschaft der SG BBM Bietigheim-Bissingen in der 3. Bundesliga. 2016 wechselte sie auch in der Jugend nach Bietigheim und spielt dort in ihrem letzten Jugendjahr nochmals in der Bundesliga. 2015 absolvierte Louisa ihr erstes Spiel in der 1. Frauen Bundesliga im Alter von 17 Jahren und gehört seither dem Perspektivkader der 1. Bundesliga Mannschaft in Bietigheim an.

Parallel dazu spielte Louisa seit 2010 für die Landesauswahl des Handballverband Württembergs. Im Rahmen der Sichtung für die Jugendnationalmannschaft wurde sie als Kreisläuferin in das All Star Team berufen. Seit 2013 gehört Louisa De Bellis auch zum Kader der Jugendnationalmannschaft und bestritt ihr erstes Länderspiel in Frankreich im Rahmen des DFJW. 2016 wechselte sie zu den Juniorinnen.

Im Wintersemester 2016/17 begann sie ihr Psychologiestudium an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Anfang 2017 wechselte Louisa von der SG BBM Bietigheim-Bissingen zum VfL Waiblingen.