Institut für Sportwissenschaft

Timon Schippmann

Sportart: Volleyball
Studiengang: Sportwissenschaft mit dem Profil Sportmanagement (Bachelor)

Timon Schippmann begann im Alter von dreizehn Jahren mit dem Volleyball bei der TSV Georgii Allianz in Stuttgart. Nach Abschluss der Mittlere Reife ging er mit 16 Jahren an den Bundesstützpunkt nach Friedrichshafen, spielte dort mit den Volley-Young Stars FN in der 2. Bundesliga und besuchte das Technische Gymnasium. Während seiner zweiten Saison in Friedrichshafen wurde er erstmalig für die Jugend-Nationalmannschaft nominiert. Nach drei Jahren bei den VYS Friedrichshafen und bestandenem Abitur, wechselte er für ein einjähriges Projekt an den Olympia-Stützpunkt nach Berlin, wo er zusammen mit den anderen Spielern seines Nationalmannschafts-Jahrgangs Erfahrung in der 1. Volleyball-Bundesliga sammeln konnte.

Insgesamt absolvierte Timon 45 Länderspiele mit der Jugend- und Junioren-Nationalmannschaft. Für die Saison 2015/16 wechselte er zur VSG Coburg Grub in die 1. Bundesliga und begann eine Ausbildung zum Bankkaufmann, die er 2017 erfolgreich abschloss. Aufgrund der Insolvenz der VSG Coburg Grub wechselte er zur Saison 2016/17 zum nahegelegenen Zweitligisten, den Oshino Volleys nach Eltmann, die am Ende der Saison die Meisterschaft der 2. Bundesliga feiern konnten. Kurz vor Weihnachten 2017 wechselte Timon zum TV Rottenburg an den Neckar, verlängerte dort seinen Vertrag und beginnt zum Wintersemester 2018/19 sein Bachelorstudium Sportmanagement an der Universität Tübingen.