Gast am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft

Wenn Sie selbst Gast oder aber Gastgeber(in) am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft sind, sind unter anderem folgende Dinge für Sie wichtig:

  1. Jeder Gast hat eine(n) Gastgeber(in); in der Regel ist dies bei uns ein(e) Abteilungsleiter(in), ggf. aber auch der Dekan / die Dekanin. An der jeweiligen Abteilung / am jeweiligen Lehrstuhl ist der Gast (z.B. auch was die Angabe einer Kostenstelle für kostenpflichtige Dienste anbelangt) "angesiedelt".

    Falls der Gast (oder präziser: die von ihm ggf. verursachten Kosten) nicht unter Ihrer Kostenstelle verbucht werden soll(en), informieren Sie sich als Gastgeber bitte vorher über die buchungsrelevanten Daten (Kapitel, Titel, Kostenstelle usw.) und lassen Sie sich die Zeichnungsbefugnis erteilen (oder sprechen Sie eine spätere interne Umbuchung ab).

  2. Der/die Gastgeber(in) ist grundsätzlich verantwortlich für die administrative Betreuung des Gastes und die Bereitstellung einer Arbeitsumgebung für den Gast (wobei die Wiwi-IT/PC-Labor Sie bei den technischen Aspekten unterstützt). Mit der Einladung an den Gast sollten deshalb also auch die Fragen geklärt werden, welche Zugänge (Internet? Email? WLAN?) der Gast benötigt und welche Zugangsberechtigungen (Chipkarte? Schlüssel?).

Die Wiwi-IT / PC-Labor unterstützt Sie als Gast / Gastgeber(in) folgendermaßen:

Sie müssen als Gastgeber(in) an folgende Dinge denken (je nach Bedarf):


Abläufe bei der Beantragung von Gastzugängen

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Arten von Gastzugängen, die sich durch unterschiedliche Funktionen auszeichnen und für die die Wiwi-IT/PC-Labor die Einhaltung unterschiedlicher Antragswege empfiehlt:

A) "Vollwertiger" Gastzugang

Die Wiwi-IT empfiehlt und unterstützt bei der Beantragung folgenden Ablauf:

  1. Der Gastgeber übermittelt an die Wiwi-IT folgende Informationen:
    - Vorname, Name und Emailadresse/Kontaktdaten des Gastes
    - Dauer des Gaststatus
    - Angabe einer Kostenstelle
    - Ggf. gewünschte Zugriffsrechte auf Arbeitsgruppenlaufwerken
    - Hardwarebedarf
  2. Die Wiwi-IT/PC-Labor nimmt Kontakt mit dem Gast auf.
    Der Gast übermittelt das unterschriebene Formular zur Beantragung eines Gastzugangs (Antrag Nr. 2) und -sofern gewünscht - das Formular für eine Gästekarte ("Persönliche Gästekarte") an die Wiwi-IT.
  3. Die Wiwi-IT fertigt das Deckblatt für den Antrag aus, beantragt den Gastzugang beim ZDV und hält nach dem Rücklauf des Antrags das Datenblatt für den Gast zur Abholung bereit.
  4. Die Wiwi-IT beantragt ggf. eine Chipkarte für den Gast und hält diese zur Abholung bereit.
  5. Der Gast holt Zugangsdatenblatt, Chipkarte und ggf. benötigte Hardware und Zubehör bei der Wiwi-IT/PC-Labor ab.

Bitte rechnen Sie mit einer Bearbeitungszeit von 1 Woche ab Eintreffen der ausgefüllten Formulare (Punkt 2) im Büro der Wiwi-IT.


B) WLAN-Gastzugang

Die Wiwi-IT empfiehlt folgenden Ablauf:

  1. Der Gastgeber loggt sich selbst auf der entsprechenden Webseite des ZDV ein und beantragt dort den WLAN-Gastzugang.
  2. Der Gastgeber druckt über die Druckfunktion des Webportals die Zugangsdaten aus und übermittelt diese an seinen Gast.

Beachten Sie als Gast/Gastgeber bitte Folgendes:

Beachten Sie als Gast bitte Folgendes:

C) Roaming




Netz- / Internetzugang und weitere Dienste für Gäste mit eigener Hardware

Unter der Annahme, dass der Gast eigene Hardware (z.B. ein eigenes Laptop) mitbringt, gibt es bezüglich des (Antrags auf) Netzzugang für den Gast und die Dienste, die er nutzen können soll, grundsätzlich mehrere Möglichkeiten (siehe dazu auch oben und die FAQ "Netzzugang"):

Festanschluss (Kabel), IP-Adresse des Lehrstuhls/GastgebersRoaming
über WLAN
(C)
WLAN-Gast-Account
(B)
Gast-Account
(A)
Antrag in Papierform nötigNicht speziell für den Gast, nur für die IP-Adresse. Notwendigkeit eines Antrags auf IP-Adresse also abhängig davon, ob eine freie IP-Adresse zur Verfügung steht. Wenn nicht, wenden Sie sich an die Wiwi-IT!
NeinNeinJa
AntragstellerLehrstuhlinhaber / Wiwi-IT
Gastgeber (online)Gastgeber / Wiwi-IT (schriftlich)
Dauer der Antragsbearbeitung2-10 Arbeitstage
(falls eine neue IP-Adresse beantragt werden müsste)

in Echtzeit / sofort über Internetportal2-10 Arbeitstage (Erfahrungswert)
Authentifizierung (für den Netzzugang)Nicht erforderlichÜber Heimat-UniÜber Uni TübingenÜber Uni Tübingen (via WLAN), über Festanschluss nicht erforderlich.
Emailadresse auf "uni-tuebingen.de"NeinNeinNeinJa
Persönliches Home-LaufwerkNeinNeinNeinJa
Netzzugang über KabelJaNeinNeinJa
Netzzugang über WLANNein

Ja

(über "eduroam" / "belwue" und mit VPN-Client der Heimat-Uni)

JaJa
Zugriff / Verwendung ArbeitsgruppenlaufwerkNeinNeinNeinJa
Zugriff / Verwendung Tutoren-Laufwerk im PC-Pool Wiwi

NeinNeinNeinJa
Link zum Antragsformular oder zur PortalseiteWLAN-Gast-Account

Gast-Account

Hinweis: Ausfüllen und an Wiwi-IT schicken zwecks Ausfertigung Deckblatt und weiterer Beratung


Netz- / Internetzugang für Gäste, die PCs der Universität Tübingen nutzen

Falls Ihr Gast keine eigene Hardware mitbringt, sondern PCs der Uni Tübingen nutzen soll, hängen die Möglichkeiten für den Netzzugang im wesentlichen von der Administration / Betriebsverantwortung für die PCs und von deren technischer Ausstattung (WLAN) ab. Nutzungsmöglichkeiten/-einschränkungen des jeweiligen Zugangswegs entnehmen Sie bitte der obigen Tabelle.

Festanschluss (Kabel), IP-Adresse des Lehrstuhls/GastgebersRoaming
über WLAN
(C)
WLAN-Gast-Account
(B)
Gast-Account
(A)
Selbst administrierter PC ohne WLANSie legen für den Gast ggf. einen eigenen (lokalen) Account an. Der Gast meldet sich lokal an.NeinNeinBeantragung möglich/sinnvoll
(abhängig davon, welche Dienste der Gast nutzen können soll)
Selbst administrierter PC MIT WLANSofern der PC über Kabel angeschlossen wird, gilt das Gleiche wie in der vorhergehenden Zeile: Sie legen für den Gast ggf. einen eigenen Account an. Der Gast meldet sich lokal an.Vergleichbar mit dem Fall eigener Hardware: der Gast könnte mit der Kennung seiner Heimat-Uni ins Netz, sofern diese am Roaming teilnimmt.MöglichMöglich
(abhängig davon, welche Dienste der Gast nutzen können soll)
ZDV-betreuter PC, Anmeldung mit DomänenaccountAlle derzeit vom ZDV zentral betreuten PCs sind über Festnetz angeschlossen und Mitglied der Windows-Domäne.NeinNeinJa
(Zwingend erforderlich, weil der Gastgeber auf den PCs keine lokalen Accounts anlegen darf und für eine Domänenanmeldung des Gastes ein "vollwertiger Gast-Account" erforderlich ist.)
Link zum AntragsformularWLAN-Gast-Account

Gast-Account

Hinweis: Ausfüllen und an Wiwi-IT schicken zwecks Ausfertigung Deckblatt und weiterer Beratung


Checkliste für Gäste / Gastgeber(innen) bei Beantragung eines "vollwertigen" Gast-Accounts (A)

Das PC-Labor hat eine Checkliste für Sie als Gast / Gastgeber(in) erstellt (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Zwei Wochen vor Eintreffen des Gastes (im Idealfall):