Fachbereich Wirtschaftswissenschaft

Exzellenz in Forschung und Lehre

Vor über 200 Jahren als Fakultät gegründet, ist der Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Tübingen der älteste durchgehend bestehende in Deutschland. Internationalität, ausgeprägte methodische und theoretische Fundierung sowie die Einheit von Betriebs- sowie Volkswirtschaftslehre zeichnen uns aus.

Unsere hochangesehenen Professorinnen und Professoren werden in der Lehre von Honorar- und Gastprofessoren unterstützt, die Theorie und Praxis verbinden , z.B. Horst Köhler, Bundespräsident a. D., Jürgen Stark, ehemaliges Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB). 40 wissenschaftliche Kräfte und und eine effiziente Verwaltung halten den Lehrenden den Rücken für Forschung und Lehre frei.

Themenspektrum in Forschung und Lehre

Von der Bankwirtschaft, Finance und Marketing bis Personal und Organisation sowie Wirtschaftsgeschichte, von Empirischer Wirtschaftsforschung bis Wirtschaftstheorie, von International Business bis zu internationalen Rechnungslegung und mehr.

Internationalität

Schwerpunkt Internationale Wirtschaftsbeziehungen prägt zahlreiche Lehrstühle und ist deutschlandweit einmalig.

Bachelor of Science International Business Administration sowie International Economics: Zwei Studiengänge mit volks- oder betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt. Jährlich gehen circa 200 Tübinger WiWis zum studium oder Praktikum ins Ausland.

Die Lehrveranstaltungen der Master-Studiengänge finden vorwiegend in englischer Sprache statt. Das macht uns für Studierende aus aller Welt attraktiv. Die auf einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor-Studium aufbauenden Master-Studiengänge beinhalten: Accounting and Finance, Economics, Economics and Finance, General Management, International Business, International Economics, Management & Economics.

Doppel-Masterprogramme - 

zwei Studienabschlüsse

European Management ermöglicht ein einjähriges Studium an der EM Strasbourg, an der iaelyon School of Management oder an der Università degli studi di Pavia.

European Economics ermöglicht ein einjähriges Studium an der Università degli studi di Pavia.

In Economics können Studierende im Rahmen eines Doppelmasters ein Jahr an der University of Adelaide oder der University of Nottingham studieren.

International Economics können Studierende des Doppelmasters ein Jahr an der University of Nottingham studieren.

Englisch in der Lehre

100% der Economics-Veranstaltungen im M.Sc. sind englischsprachig.

Auslandstudium

Rund 2/3 der Studierenden verbringen ein Semester in einem von mahr als 40 Ländern. Teile des Masterstudiums können an Spitzenuniversitäten in Asien und Afrika absolviert werden.

Theoretisches Wissen – praktische Umsetzung

Die Lehre beinhaltet eine ausgezeichnete wissenschaftliche Ausbildung mit einer praktischen Umsetzung des Erlernten.
Unsere forschungsorientierte Ausrichtung bietet ideale Voraussetzungen für eine wissenschaftliche Karriere.
Das praxisorientierte Lehrangebot vermittelt denjenigen, die Führungspositionen anstreben, geeignete Grundlagen.

Honorarprofessoren, aus Spitzenpositionen von Politik und Wirtschaft, bereichern das Lehrangebot ebenso wie Referenten/innen aus Unternehmen.

Das Team Praxis und Alumni bringt Studierende und Unternehmen zusammen, um den Berufseinstieg zu erleichtern.

Forschung – gesellschaftlicher Auftrag

Ziel unserer Forschungsarbeit ist es, wirtschaftliche Zusammenhänge aufzuzeigen und Problemlösungen zu erarbeiten und so der Gesellschaft, Politik und Wirtschaft zu dienen. Hochwertige Ergebnisse münden in Studien, Vorträgen, A+ Publikationen, Auszeichnungen mit best paper awards sowie in internationalen Kooperationen.

Wir bieten unseren Studierenden eine exzellente wissenschaftliche Ausbildung in den Bereichen: International Economics und International Business, Finanzmärkte und Banken, Bildung, Qualifikation und Arbeitsmärkte, Verhalten von Konsumenten, Unternehmen und Organisationen.

Methodisch arbeiten wir sowohl formal-theoretisch als auch empirisch oder verknüpfen theoretische Erklärungskonzepte mit empirischen Analysen und Daten aus der Praxis.

Ranking

Im CHE-Ranking belegten wir 2017 Spitzenplätze in den Kategorien: internationale Ausrichtung von Studium und Lehre, Lehrangebot, allgemeine Studiensituation, Unterstützung im Studium, Prüfungen, Auslandsaufenthalten, Abschluss in angemessener Zeit sowie Wissenschaftsbezug.