Fachbereich Wirtschaftswissenschaft

FAQs

Informationen für Erstsemester und grundlegende Informationen

Wann beginnt die Vorlesungszeit und wann endet Sie?

Die Vorlesungszeit variiert genauso wie die vorlesungsfreie Zeit jedes Jahr. Die aktuellen Daten und die der nächsten Semester finden Sie unter den Semesterterminen und Bewerbungsfristen der Uniwebsite.

Wie melde ich mich für Veranstaltungen an?

Für die meisten Veranstaltungen des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft müssen Sie sich nicht anmelden. Im Campus-Portal ist bei den jeweiligen Kursen gekennzeichnet, ob und wie Sie sich für diese bewerben oder registrieren müssen. Die Veranstaltungen des Pflichtbereichs sind fast alle ohne Belegpflicht, daher besuchen Sie die Veranstaltung ohne Ihre Anwesenheit zu bescheinigen oder sich für diese anmelden zu müssen. In den höheren Semestern kann dies abweichen, bitte beachten Sie hierzu die jeweiligen Hinweise im Campus-Portal oder die Informationen auf den Websites der einzelnen Lehrstühle.

Für die Sprachkurse im B.Sc. International Economics und im B.Sc. International Business Administration müssen Sie sich anmelden:

  • B.Sc. International Economics: Im Campus-Portal ist bei den jeweiligen Kursen gekennzeichnet, ob und wie Sie sich für diese bewerben oder registrieren müssen. Sie sollten jeweils am Ende des vorhergehenden Semesters auf Campus schauen, welche Anmeldefristen gesetzt sind, damit Sie diese nicht verpassen.
  • B.Sc. International Business Administration:
    • Fall 1) europäische Fachsprachen: Auf der Seite des Fremdsprachenzentrums werden die Anmeldetermine veröffentlicht. Studierende dieses Studiengangs bekommen zudem im Vorfeld immer eine E-Mail mit dem Passwort zur Anmeldung. Bitte melden Sie sich an dem Tag pünktlich zu Beginn des Anmeldezeitraums an.
    • Fall 2) ostasiatische Sprache: siehe B.Sc. International Economics.

Was ist ein Tutorium? Muss ich die Tutorien besuchen und mich dafür anmelden?

Tutorien finden normalerweise in Rahmen einer größeren Vorlesung statt, beispielsweise das Tutorium zur Vorlesung „Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaft“. In einer Vorlesung wird der Stoff präsentiert oder Beispiele vorgetragen, indes werden in einem Tutorium in einer kleineren Gruppe mit einem Tutor zusammen aktiv vorlesungsbegleitende Übungen besprochen. In der Regel finden die Tutorien wöchentlich statt und dienen hauptsächlich der Veranschaulichung des besprochenen Stoffes in der Vorlesung. Bitte beachten Sie die jeweilig genannten Anmeldefristen für die Tutorien, diese werden meist in der ersten Vorlesung bekannt gegeben. (Teilweise ist auch keine Anmeldung für die Tutorien nötig.)

Im Modulhandbuch werden bestimmte Voraussetzungen genannt. Wie ist das zu verstehen?

Die Voraussetzungen, die Sie im Modulhandbuch oder auch auf Campus zu einem bestimmten Modul oder einer bestimmten Veranstaltung finden, sind in erster Linie als Orientierung für die Studierenden gedacht. Niemand wird kontrollieren, ob Sie bestimmte Prüfungen bestanden haben. Z.B. gilt das Modul "B270 Investition unf Finanzierung" als eine Voraussetzung für das Modul "B250 Externes Rechnungswesen." Sie können "B250 Externes Rechnungswesen" auch belegen, wenn Sie die Prüfung zu "B270 Investition und Finanzierung" bisher nicht bestanden haben. Sie sollten sich aber darüber im Klaren sein, dass bestimmte Inhalte aus aus dem genannten Modul hilfreich sind und nicht erneut erklärt werden. Ggf. müssen Sie daher bereit sein, fehlende Voraussetzungen während des Semesters nachzuarbeiten.

Wo finde ich die Vorlesungsunterlagen?

Jeder Lehrstuhl richtet in Ilias (https://ovidius.uni-tuebingen.de) einen Ordner ein. Dort werden alle relevanten Vorlesungsunterlagen eingestellt.

Wie erhalte ich das Passwort des Vorlesungsordners in Ilias?

Das Passwort erhalten Sie in der ersten Vorlesung. Falls Sie an der ersten Vorlesung nicht teilnehmen könne, erfragen Sie das Passwort bitte bei Ihren Kommilitonen.

Wie melde ich mich für die Tutorien an?

Diese Informationen finden Sie in der Regel unter der jeweiligen Lehrveranstaltung auf Campus (http://campus.verwaltung.uni-tuebingen.de/index2.html).

Prüfungen

Wie melde ich mich für Klausuren an?

Über das Campus-Portal können Sie sich während der Anmeldephase für die entsprechende Klausur anmelden. Dafür schauen Sie unter dem Reiter „Prüfungsverwaltung/ Prüfungsan- und -abmeldung“. Nun können Sie die jeweiligen Module Ihres Studiengangs auswählen und die entsprechende Veranstaltung anmelden. Sie können sich während der gesamten Anmeldephase auch für die Prüfung wieder abmelden. Das Abmelden danach ist dann nicht mehr möglich, ebenso wie das Anmelden einer Prüfung. Für die Anmeldung Ihrer Sprachkurse wenden Sie sich bitte an Ihren Dozenten, dies gilt ebenso für die außerfachlichen Veranstaltungen im Bereich Elective Studies (Informatik, Psychologie, Mathe, …). Wenn Sie einen Schein für Ihre erbrachte Prüfungsleistung erhalten, bringen Sie diesen bitte zum Prüfungsamt (Original und Kopie vorlegen). Bitte beachten Sie die gesonderten Anmeldezeiträume für den Haupt- bzw. den Nachtermin. Für Fragen finden Sie das Prüfungsamt in der Haußerstrasse 11.

Studierende der B.Ed./M.Ed. (Lehramt)-Studiengänge melden sich über das Portal alma an.

Sollten Sie nicht für einen Studiengang des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft im Haupt- oder Nebenfach eingeschrieben sein, ist die Teilnahme an Prüfungen nur für Studierende bestimmter Studiengänge im Rahmen des Nachbarfachs möglich. Das entsprechende Merkblatt finden Sie hier zum Download. Die Prüfungsanmeldung läuft hier schriftlich beim Prüfungsamt im gleichen Anmeldezeitraum.

Welche Module zählen in die Orientierungsprüfung und wie viele Prüfungsversuche habe ich dafür?

Im Hauptfach: Bitte beachten Sie zunächst nach welcher Prüfungsordnung Sie studieren.

  • Studienanfänger vor dem Wintersemester 2018/19: Nach § 8 (1) im jeweiligen besonderen Teil der Prüfungsordnung besteht die Orientierungsprüfung aus fünf der folgenden studienbegleitenden Prüfungsleistungen:
    Einführung in die Wirtschaftswissenschaft, Explorative Datenanalyse, Makroökonomik, Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaft, Mikroökonomik, Technik des betrieblichen Rechnungswesens, Wahrscheinlichkeit und Risiko.
    Für die fünf Prüfungen, die Teil der Orientierungsprüfung sind, haben Sie je zwei Prüfungsversuche, für die anderen beiden Prüfungen können Sie einen dritten Prüfungsversuch in Anspruch nehmen. Die Orientierungsprüfung muss bis zum Ende des dritten Fachsemesters abgeschlossen sein.
     
  • Studienanfänger ab dem Wintersemester 2018/19 sowie Studierende, die in die neue Prüfungsordnung 2018 gewechselt haben: Nach § 8 (1) im jeweiligen besonderen Teil der Prüfungsordnung besteht die Orientierungsprüfung aus den folgenden vier studienbegleitenden Prüfungsleistungen:
    Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, Explorative Datenanalyse, Makroökonomik I, Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaft, Mikroökonomik, Wahrscheinlichkeit und Risiko.
    Für die vier Prüfungen, die Teil der Orientierungsprüfung sind, haben Sie je zwei Prüfungsversuche, für die anderen beiden Prüfungen können Sie einen dritten Prüfungsversuch in Anspruch nehmen. Die Orientierungsprüfung muss bis zum Ende des dritten Fachsemesters abgeschlossen sein.

     

Im Nebenfach: Bitte beachten Sie zunächst nach welcher Prüfungsordnung Sie studieren.

  • Studienanfänger vor dem Wintersemester 2018/19
    • Im Nebenfach Betriebswirtschaftslehre besteht die Orientierungsprüfung aus studienbegleitenden Prüfungsleistungen im Umfang von 18 ECTS-Credits aus den folgenden Modulen:
      Einführung in die Wirtschaftswissenschaft, Technik des betrieblichen Rechnungswesens, Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaft, Grundlagenmodul Statistik, Grundlagenmodul Rechnungswesen und Finanzierung, Grundlagenmodul Kommunikation und Information oder Grundlagenmodul Ökonomik.
      Für jede Prüfung, die Teil der Orientierungsprüfung ist, haben Sie je zwei Prüfungsversuche, für die verbleibenden Prüfungen jeweils drei Prüfungsversuche. Die Orientierungsprüfung muss bis Ende des dritten Semesters abgeschlossen sein.
       
    • Im Nebenfach Volkswirtschaftslehre besteht die Orientierungsprüfung aus studienbegleitenden Prüfungsleistungen im Umfang von 18 ECTS-Credits aus den folgenden Modulen:
      Einführung in die Wirtschaftswissenschaft, Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaft, Grundlagenmodul Statistik, Grundlagenmodul Ökonomik, Aufbaumodul Ökonomik.
      Für die Prüfungen, die Teil der Orientierungsprüfung sind, haben Sie je zwei Prüfungsversuche, für die anderen verbleibenden Prüfungen jeweils drei Prüfungsversuche. Die Orientierungsprüfung muss bis Ende des dritten Semesters abgeschlossen sein.
       
  • Studienanfänger ab dem Wintersemester 2018/19 sowie Studierende, die in die neue Prüfungsordnung 2018 gewechselt haben:

    •  Im Nebenfach Betriebswirtschaftslehre besteht die Orientierungsprüfung aus studienbegleitenden Prüfungsleistungen im Umfang von 18 ECTS-Credits aus den folgenden Modulen:
      Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, Technik des betrieblichen Rechnungswesens, Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaft, Mikroökonomik, Grundlagen Modul Statistik, Grundlagenmodul Rechnungswesen und Finanzierung, Grundlagenmodul Kommunikation und Information.
      Für jede Prüfung, die Teil der Orientierungsprüfung ist, haben Sie je zwei Prüfungsversuche, für die verbleibenden Prüfungen jeweils drei Prüfungsversuche. Die Orientierungsprüfung muss bis Ende des dritten Semesters abgeschlossen sein.

    • Im Nebenfach Volkswirtschaftslehre besteht die Orientierungsprüfung aus studienbegleitenden Prüfungsleistungen im Umfang von 18 ECTS-Credits aus den folgenden Modulen:  
      Makroökonomik I, Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaft, Grundlagenmodul Statistik, Grundlagenbereich Ökonomik.
      Für jede Prüfung, die Teil der Orientierungsprüfung ist, haben Sie je zwei Prüfungsversuche, für die verbleibenden Prüfungen jeweils drei Prüfungsversuche. Die Orientierungsprüfung muss bis Ende des dritten Semesters abgeschlossen sein.

Haben Sie sich zur Klausur angemeldet und können nun doch nicht teilnehmen?

 Bis zur Abmeldefrist ist eine Abmeldung über Campus problemlos möglich. Wenn Sie krank werden sollten, gibt es die Möglichkeit, innerhalb von drei Werktagen nach der Klausur von der Klausur zurückzutreten. Dazu schreiben Sie einen Antrag an den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses und legen ein ärztliches Attest bei. Wird der Grund anerkannt, bekommen Sie keinen Fehlversuch!

Was ist klausurrelevant?

Klausurrelevant ist grundsätzlich alles, was in Vorlesung und/oder Übung behandelt wurde. Davon abweichende Regelungen werden vom Dozenten/von der Dozentin bekanntgegeben.

Wo finde ich die Prüfungstermine und -orte?

Die Prüfungstermine finden Sie ab ca. Mitte November auf der Homepage des Prüfungsamts unter https://uni-tuebingen.de/einrichtungen/verwaltung/iv-studierende/zentrales-pruefungsamt/wirtschafts-und-sozialwissenschaftliche-faecher-und-theologien/fachbereich-wirtschaftswissenschaft/klausurtermine-pflicht-und-profilbildungsmodule/.

Die Hörsäle, in denen die Prüfungen stattfinden, werden einige Tage vor der entsprechenden Klausur auf der genannten Homepage vom Prüfungsamt bekannt gegeben. Beachten Sie, dass die Zuteilung nach Nachnamen erfolgt, d.h. nicht alle Studierenden schreiben die gleiche Klausur im gleichen Hörsaal.

Wann kann ich mich zur Prüfung an- und abmelden?

Die Fristen, wann Sie sich für die Prüfungen an- und abmelden können, finden Sie auf der Homepage des Prüfungsamts unter https://uni-tuebingen.de/einrichtungen/verwaltung/iv-studierende/zentrales-pruefungsamt/wirtschafts-und-sozialwissenschaftliche-faecher-und-theologien/fachbereich-wirtschaftswissenschaft/fristen/. Diese unterscheiden sich, je nachdem, ob Sie zum Haupt- oder Nachtermin an der Klausur teilnehmen wollen. Nach den genannten Zeiträumen ist keine An- oder Abmeldung von den Prüfungen mehr möglich.

Wie kann ich mich zur Prüfung an- und abmelden?

Die Anmeldung zu den einzelnen Prüfungen erfolgt für Studierende, die im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft eingeschrieben sind, online über Campus (https://campus.verwaltung.uni-tuebingen.de/). Studierende, die nicht im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft eingeschrieben sind (d.h. im Wahlpflichtfach oder im Nebenfach im Rahmen eines Bachelor- oder Masterstudiengangs studieren), haben die Möglichkeit, sich schriftlich mittels Anmeldeformular anzumelden. Das Anmeldeformular finden Sie hier: https://uni-tuebingen.de/einrichtungen/verwaltung/iv-studierende/zentrales-pruefungsamt/wirtschafts-und-sozialwissenschaftliche-faecher-und-theologien/fachbereich-wirtschaftswissenschaft/downloads/

Welche Hilfsmittel sind zu den Prüfungen zugelassen?

Zu allen Prüfungen im ersten Semester ist ein nicht-programmierbarer Taschenrechner zugelassen. Näheres (Details zum Taschenrechner und ob weitere Hilfsmittel zugelassen sind) wird in den einzelnen Vorlesungen vom Dozenten/von der Dozentin explizit bekanntgegeben.

Darf ich ein Wörterbuch in den Prüfungen benutzen?

Sie dürfen ein Wörterbuch in der Prüfung verwenden. Dieses darf keine Notizen und Bemerkungen enthalten.

Wie und wann erfahre ich meine Klausurergebnisse?

Die Klausurergebnisse werden für Hauptfachstudenten nach der Korrektur vom Prüfungsamt in Campus eingestellt. Außerdem werden sie vom Prüfungsamt unverbindlich veröffentlicht unter https://uni-tuebingen.de/einrichtungen/verwaltung/iv-studierende/zentrales-pruefungsamt/wirtschafts-und-sozialwissenschaftliche-faecher-und-theologien/fachbereich-wirtschaftswissenschaft/ergebnisse-pflicht-und-profilbildungsmodulklausuren

Wie häufig darf ich eine Klausur schreiben?

Informationen dazu, wie häufig Sie bei Nichtbestehen eine Klausur erneut schreiben dürfen, finden Sie im Allgemeinen Teil der Studien- und Prüfungsordnung: https://uni-tuebingen.de/einrichtungen/verwaltung/iv-studierende/zentrales-pruefungsamt/wirtschafts-und-sozialwissenschaftliche-faecher-und-theologien/fachbereich-wirtschaftswissenschaft/downloads/. Sobald Sie eine Klausur bestanden haben, besteht keine Möglichkeit, noch einmal an der gleichen Klausur teilzunehmen.

Wann findet die Klausureinsicht statt?

Jeder Lehrstuhl organisiert die Klausureinsicht selbst. Bitte informieren Sie sich auf den Homepages der Lehrstühle. Die Termine werden nach der Korrektur auch beim Prüfungsamt veröffentlicht unter https://uni-tuebingen.de/einrichtungen/verwaltung/iv-studierende/zentrales-pruefungsamt/wirtschafts-und-sozialwissenschaftliche-faecher-und-theologien/fachbereich-wirtschaftswissenschaft/ergebnisse-pflicht-und-profilbildungsmodulklausuren/

An wen wende ich mich bezüglich weiterer Fragen, die die Prüfungen betreffen?

Bitte wenden Sie sich bei weiteren Fragen, die die Organisation der Prüfungen betreffen, direkt an das Prüfungsamt. Die Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner finden Sie unter https://uni-tuebingen.de/einrichtungen/verwaltung/iv-studierende/zentrales-pruefungsamt/wirtschafts-und-sozialwissenschaftliche-faecher-und-theologien/sprechzeiten 

Bei inhaltlichen Fragen zu den Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an die Verantwortlichen des jeweiligen Lehrstuhls.

 

Bewerbung (Studienfachwechsel, Umschreibung, Parallelstudium)

Ich möchte mich für ein Bachelorstudium in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang an der Universität Tübingen bewerben, wie gehe ich vor? Gibt es Bewerberzahlen oder Informationen zu der Zulassung aus dem letzten Jahr?

Generell finden Sie unter diesem Link alle Informationen zur Bewerbung und die dafür benötigten Unterlagen für ein Bachelorstudium, sowohl im Haupt- als auch im Nebenfach. Bewerbungsschluss für Studienanfänger ist der 15. Juli für das jeweilige Wintersemester (Bewerbung muss bis zu diesem Tag postalisch im Studentensekretariat eingegangen sein)

Informationen zu den Bewerberzahlen des Vorjahres finden Sie hier.

Höheres Fachsemester Bachelorhauptfach

Es besteht eine Zulassungsbeschränkungen für das höhere Fachsemester im Studiengang

  • Bachelor of Science in International Business Administration

Das heißt, dass eine erneute Bewerbung notwendig ist. Derzeit ist eine Bewerbung zum Sommersemester (Bewerbungsfrist 15. Januar) und zum Wintersemester (Bewerbungsfrist 15. Juli) möglich. Voraussetzung für einen Einstieg in das höhere Fachsemester ist, dass Ihnen eine Mindestanzahl von wirtschaftswissenschaftlichen Studienleistungen anerkannt wird und ein Platz in dem entsprechenden Fachsemester frei wird.

Bitte informieren Sie sich beim Prüfungsamt wegen der Anerkennung Ihrer bisherigen Studienleistungen. Dazu sollten Sie ein aktuelles Transcript mit Ihren bisherigen Studienleistungen beilegen.

Zur Bewerbung für den Einstieg in ein höheres Fachsemester gelangen Sie hier.

Die Zulassung in das höhere Fachsemester der folgenden Studiengänge ist ab Wintersemester 2019/20 zulassungsfrei:

  • Bachelor of Science in Economics and Business Administration,
  • Bachelor of Science in International Economics und
  • Bachelor of Education in Wirtschaftswissenschaft

Bitte informieren Sie sich beim Prüfungsamt wegen der Einstufung und der Anerkennung Ihrer bisherigen Studienleistungen. Dazu sollten Sie ein aktuelles Transcript mit Ihren bisherigen Studienleistungen beilegen. Studierende der Universität Tübingen können sich mit einer Einstufungsbescheinigung sowie einer Bescheinigung über die studienfachliche Beratung bis 30. September/31. März beim Studierendenskretariat umschreiben. Wer bisher noch nicht an der Universität Tübingen studiert, muss sich zunächst über die Bewerbungsplattform registrieren (bis 30. September/31. März). Weitere Hinweise zum Einstieg in das höhere Fachsemester finden Sie hier.

Höheres Fachsemester Master

Es bestehen grundsätzlich Zulassungsbeschränkungen für das höhere Fachsemester in folgenden Masterstudiengängen:

  • M.Sc. Accounting and Finance
  • M.Sc. Data Science in Business and Economics
  • M.Sc. Economics and Finance
  • M.Sc. International Business
  • M.Sc. General Management

Derzeit ist eine Bewerbung zum Sommersemester (Bewerbungsfrist 15. Januar) und zum Wintersemester (Bewerbungsfrist 15. Juli) möglich. Voraussetzung für einen Einstieg in das höhere Fachsemester ist, dass Sie einen ersten berufsqualifizierten Studienabschluss in Wirtschaftswissenschaft mit der Note gut (=2,5 oder besser) vorweisen können, Ihnen eine Mindestanzahl von wirtschaftswissenschaftlichen Studienleistungen anerkannt wird und ein Platz in dem entsprechenden Fachsemester frei wird.

Bitte informieren Sie sich beim Prüfungsamt wegen der Einstufung sowie der Anerkennung Ihrer bisherigen Studienleistungen. Dazu sollten Sie ein aktuelles Transcript mit Ihren bisherigen Studienleistungen beilegen.

Zur Bewerbung für den Einstieg in ein höheres Fachsemester gelangen Sie hier.

Die Zulassung in das höhere Fachsemester der übrigen Master-Studiengänge ist ab dem Wintersemester 2019/20 zulassungsfrei. Voraussetzung für einen Einstieg in das höhere Fachsemester ist, dass Sie einen ersten berufsqualifizierten Studienabschluss in Wirtschaftswissenschaft mit der Note gut (=2,5 oder besser) vorweisen können sowie Ihnen eine Mindestanzahl von wirtschaftswissenschaftlichen Studienleistungen anerkannt wird, so dass Sie in ein höheres Fachsemester eingestuft werden können. Für Studiengänge mit Double-Degree lässt der Studienverlauf meist keinen Einstieg in ein höheres Fachsemester zu.

Bitte informieren Sie sich beim Prüfungsamt wegen der Einstufung und der Anerkennung Ihrer bisherigen Studienleistungen. Studierende der Universität Tübingen können sich mit einer Einstufungsbescheinigung sowie einer Bescheinigung über die studienfachliche Beratung bis 30. September/31. März beim Studierendenskretariat umschreiben. Wer bisher noch nicht an der Universität Tübingen studiert, muss sich zunächst über die Bewerbungsplattform registrieren (bis 30. September/31. März). Weitere Hinweise zum Einstieg in das höhere Fachsemester finden Sie hier.

Höheres Fachsemester Bachelornebenfach

Der Wechsel in ein wirtschaftswissenschaftliches Bachelor-Nebenfachstudium im höheren Semester ist zulassungsfrei. Bitte informieren Sie sich beim Prüfungsamt wegen der Einstufung und der Anerkennung Ihrer bisherigen Studienleistungen. Dazu sollten Sie ein aktuelles Transcript mit Ihren bisherigen Studienleistungen beilegen.

Studierende der Universität Tübingen können sich mit einer Einstufungsbescheinigung sowie einer Bescheinigung über die studienfachliche Beratung bis 30. September/31. März beim Studierendenskretariat umschreiben. Wer bisher noch nicht an der Universität Tübingen studiert, muss sich zunächst über die Bewerbungsplattform registrieren (bis 30. September/31. März). Weitere Hinweise zum Einstieg in das höhere Fachsemester finden Sie hier.

Ich möchte mich einschreiben und brauche dazu eine Bescheinigung über die studienfachliche Beratung. Wie gehe ich vor?

Sie finden das Formular, welches Sie für die Einschreibung benötigen auf dieser Seite. Kommen Sie damit in die Sprechstunde der Studienfachberatung, wir beraten Sie und stellen Ihnen das Formular dann gerne aus. Falls Sie das Formular sehr dringend zur Einschreibung benötigen und nicht sofort jemanden bei uns erreichen, können Sie die Frist zur Einschreibung im Studierendensekretariat verlängern (persönlich während der Öffnungszeiten oder telefonisch). Wir können Sie dann zum nächstmöglichen Termin der Studienfachberatung beraten.

Welche Veranstaltungen kann ich mir anrechnen lassen, wenn ich mich für ein höheres Fachsemester in einem anderen wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang bewerben möchte?

Sie können sich alles anrechnen lassen, was sowohl in Ihrem ursprünglichen Studiengang, als auch in dem Studiengang, in den Sie wechseln möchten, anrechenbar ist. Informationen über die genauen Studienpläne finden Sie im Modulhandbuch (unter Downloads). Wir beraten Sie gerne.

Kann ich in zwei wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen gleichzeitig eingeschrieben sein?

Nein, Sie können nur in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang gleichzeitig eingeschrieben sein.

Orientierungsprüfung im Haupt- und Nebenfach

Welche Module zählen in die Orientierungsprüfung und wie viele Prüfungsversuche habe ich dafür?

Im Hauptfach: Bitte beachten Sie zunächst nach welcher Prüfungsordnung Sie studieren.

  • Studienanfänger vor dem Wintersemester 2018/19: Nach § 8 (1) im jeweiligen besonderen Teil der Prüfungsordnung besteht die Orientierungsprüfung aus fünf der folgenden studienbegleitenden Prüfungsleistungen:
    Einführung in die Wirtschaftswissenschaft, Explorative Datenanalyse, Makroökonomik, Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaft, Mikroökonomik, Technik des betrieblichen Rechnungswesens, Wahrscheinlichkeit und Risiko.
    Für die fünf Prüfungen, die Teil der Orientierungsprüfung sind, haben Sie je zwei Prüfungsversuche, für die anderen beiden Prüfungen können Sie einen dritten Prüfungsversuch in Anspruch nehmen. Die Orientierungsprüfung muss bis zum Ende des dritten Fachsemesters abgeschlossen sein.
     
  • Studienanfänger ab dem Wintersemester 2018/19 sowie Studierende, die in die neue Prüfungsordnung 2018 gewechselt haben: Nach § 8 (1) im jeweiligen besonderen Teil der Prüfungsordnung besteht die Orientierungsprüfung aus den folgenden vier studienbegleitenden Prüfungsleistungen:
    Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, Explorative Datenanalyse, Makroökonomik I, Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaft, Mikroökonomik, Wahrscheinlichkeit und Risiko.
    Für die vier Prüfungen, die Teil der Orientierungsprüfung sind, haben Sie je zwei Prüfungsversuche, für die anderen beiden Prüfungen können Sie einen dritten Prüfungsversuch in Anspruch nehmen. Die Orientierungsprüfung muss bis zum Ende des dritten Fachsemesters abgeschlossen sein.

     

Im Nebenfach: Bitte beachten Sie zunächst nach welcher Prüfungsordnung Sie studieren.

  • Studienanfänger vor dem Wintersemester 2018/19
    • Im Nebenfach Betriebswirtschaftslehre besteht die Orientierungsprüfung aus studienbegleitenden Prüfungsleistungen im Umfang von 18 ECTS-Credits aus den folgenden Modulen:
      Einführung in die Wirtschaftswissenschaft, Technik des betrieblichen Rechnungswesens, Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaft, Grundlagenmodul Statistik, Grundlagenmodul Rechnungswesen und Finanzierung, Grundlagenmodul Kommunikation und Information oder Grundlagenmodul Ökonomik.
      Für jede Prüfung, die Teil der Orientierungsprüfung ist, haben Sie je zwei Prüfungsversuche, für die verbleibenden Prüfungen jeweils drei Prüfungsversuche. Die Orientierungsprüfung muss bis Ende des dritten Semesters abgeschlossen sein.
       
    • Im Nebenfach Volkswirtschaftslehre besteht die Orientierungsprüfung aus studienbegleitenden Prüfungsleistungen im Umfang von 18 ECTS-Credits aus den folgenden Modulen:
      Einführung in die Wirtschaftswissenschaft, Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaft, Grundlagenmodul Statistik, Grundlagenmodul Ökonomik, Aufbaumodul Ökonomik.
      Für die Prüfungen, die Teil der Orientierungsprüfung sind, haben Sie je zwei Prüfungsversuche, für die anderen verbleibenden Prüfungen jeweils drei Prüfungsversuche. Die Orientierungsprüfung muss bis Ende des dritten Semesters abgeschlossen sein.
       
  • Studienanfänger ab dem Wintersemester 2018/19 sowie Studierende, die in die neue Prüfungsordnung 2018 gewechselt haben:

    •  Im Nebenfach Betriebswirtschaftslehre besteht die Orientierungsprüfung aus studienbegleitenden Prüfungsleistungen im Umfang von 18 ECTS-Credits aus den folgenden Modulen:
      Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, Technik des betrieblichen Rechnungswesens, Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaft, Mikroökonomik, Grundlagen Modul Statistik, Grundlagenmodul Rechnungswesen und Finanzierung, Grundlagenmodul Kommunikation und Information.
      Für jede Prüfung, die Teil der Orientierungsprüfung ist, haben Sie je zwei Prüfungsversuche, für die verbleibenden Prüfungen jeweils drei Prüfungsversuche. Die Orientierungsprüfung muss bis Ende des dritten Semesters abgeschlossen sein.

    • Im Nebenfach Volkswirtschaftslehre besteht die Orientierungsprüfung aus studienbegleitenden Prüfungsleistungen im Umfang von 18 ECTS-Credits aus den folgenden Modulen:  
      Makroökonomik I, Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaft, Grundlagenmodul Statistik, Grundlagenbereich Ökonomik.
      Für jede Prüfung, die Teil der Orientierungsprüfung ist, haben Sie je zwei Prüfungsversuche, für die verbleibenden Prüfungen jeweils drei Prüfungsversuche. Die Orientierungsprüfung muss bis Ende des dritten Semesters abgeschlossen sein.

Auslandsaufenthalt

Welche Möglichkeiten gibt es, ein Auslandssemester zu absolvieren und woher bekomme ich Informationen zu dem Bewerbungsverfahren, den Wahlmöglichkeiten und Formalitäten?

Um ein Auslandssemester zu absolvieren ist es wichtig, dass Sie für die Planung genug Zeit haben. Die Bewerbungsfristen für die einzelnen Programme für Erasmus (EU) und Übersee variieren stark und erfordern die entsprechenden Unterlagen oft mehr als ein Jahr vor Antritt des Auslandssemesters.

Weitere Informationen zur Bewerbung und den Fristen finden Sie unter den folgenden Links.

Erasmus

Dezernat für Internationale Angelegenheiten

Ich komme aus dem Ausland zurück und möchte mir meine Kurse anrechnen lassen, wie gehe ich vor?

Nach einem aufregenden Semester im Ausland ist es nun wichtig, die belegten Kurse an der Universität Tübingen anrechnen zu lassen. Dabei gibt es einige Formalitäten zu beachten. Im Bachelorstudium können insgesamt 36 ECTS-Credits für die wirtschaftswissenschaftlichen Module und 9 ECTS-Credits im Modul Sprache und Schlüsselqualifikation angerechnet werden. Die Anrechnung wird von den jeweiligen Lehrstühlen vorgenommen. Da die Anrechnung meistens an mehreren Lehrstühlen nacheinander vorgenommen werden muss und für die Bearbeitung einige Zeit benötigt wird, sollten Sie genügend Zeit für die Anrechnung einplanen und diese möglichst früh nach Ihrer Rückkehr aus dem Auslandssemester vornehmen.

Bei der Anrechnung sind folgende Schritte zu beachten:

  1. Gelber Laufzettel: Das Prüfungsamt ist zuständig für die endgültige Anrechnung und Eintragung der Kurse in Ihr Transcript of Records. Alle Kurse müssen auf einem gelben Laufzettel eintragen werden, den Sie im Servicebüro des Prüfungsamts erhalten.
  2. Auf den jeweiligen Homepages der Lehrstühle finden Sie meist eine konkrete Auflistung, welche Dokumente zur Anrechnung benötigt werden. Dies kann bei den verschiedenen Lehrstühlen variieren.
  3. Die Notenumrechnungstabelle sowie das Merkblatt für die Anrechnung ausländischer Studienleistungen finden Sie auf der Homepage des Prüfungsamtes

Sprachkurse

Ich studiere im B.Sc. International Business Administration, welche Wahl habe ich bei den Sprachen?

Zunächst können Sie zwischen zwei Varianten wählen:

a: Sprachausbildung in zwei von Ihnen gewählten Wirtschaftsfachsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch)

b: Ausbildung in einer Sprache und Kultur des ostasiatischen Raums (Sinologie, Japanologie, Koreanistik)

Bei der Vertiefung b) werden Sie das Angebot der Philosophischen Fakultät der Universität Tübingen in Anspruch nehmen.

Bei der Vertiefung a) werden Sie die Sprachkurse des Fremdsprachenzentrums (FSZ) der Universität Tübingen besuchen. Ziel ist es bis Ende Ihres Studiums das UNIcertIII–Niveau (entspricht C1 nach dem europäischen Referenzrahmen für Sprachen), beziehungsweise in Italienisch das UNIcertII-Niveau, zu erreichen.

Zu Beginn des ersten Semesters werden Sie einen Einstufungstest ablegen, wodurch Ihr sprachliches Niveau festgestellt wird und man Sie dann einem bestimmten Kurs zuordnen kann. Von da an steigen Sie jedes Semester im Kursniveau um eine Stufe, bis Sie schließlich die UNIcert III-Prüfung ablegen können.

Nähere Informationen über den konkreten Ablauf der Kurse finden Sie hier.

Ich studiere im B.Sc. International Economics, welche Wahl habe ich bei den Sprachen?

Hier haben Sie fünf verschiedene Vertiefungsrichtungen, aus denen Sie eine wählen:

  1. American Studies (2 Sprachen sind auszuwählen aus Englisch, Spanisch, Brasilianisch, Französisch)
  2. East Asian Studies (1 Sprache ist auszuwählen aus Chinesisch, Japanisch, Koreanisch)
  3. European Studies (2 Sprachen sind auszuwählen aus Dänisch, English, Französisch, Italienisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Serbokroatisch, Spanisch, Schwedisch)
  4. Middle Eastern Studies (1 Sprache ist zu wählen aus Arabisch, Türkisch, Persisch)
  5. South Asian Studies (die Sprache Hindi ist zu wählen)

Ihre Veranstaltungen in diesem Bereich werden von der Philosophischen Fakultät angeboten.

Nähere Informationen über den konkreten Ablauf Ihrer Sprach- und Kulturausbildung am Romanischen Seminar im Brechtbau finden Sie hier.

Falls Sie zu Kursen nicht zugelassen werden, oder Fragen bezüglich der Kurse haben wenden Sie sich bitte entweder an das zuständige Sekretariat beziehungsweise den oder die im Modulhandbuch für außerfachliche Veranstaltungen genannte/n Studienfachberater/in.

Ich möchte meine Sprache wechseln, ist das möglich?

Wenn Sie sich mit Ihrer Sprachwahl nicht wohlfühlen und einen Sprachwechsel anstreben, ist das i.d.R. möglich. Bitte schreiben Sie uns (studienfachberatungspam prevention@wiwi.uni-tuebingen.de) eine kurze E-Mail und nennen Sie uns Ihre neue Sprachkombination. Falls Sie Ihre Sprache wechseln, beachten Sie bitte, dass es gegebenenfalls zu einer Verlängerung Ihrer Studienzeit führen kann, da Sie die Kurse nachholen müssen.

Muss ich einen Einstufungstest für die Sprachkurse machen, und wenn ja wann?

B.Sc. International Business Administration

Für Studierende des B.Sc. International Business Administration mit Fachsprachen gelten die Anmelde- und Einschreibephase, die das Fremdsprachenzentrum vorgibt. Nähere Informationen zu den Einstufungstests finden Sie hier.

Informationen zur Kurseinschreibung sind hier.

B.Sc. International Economics

Für Studierende des B.Sc. International Economics gilt in der Regel die im Campus-Portal genannte Anmeldephase für die jeweiligen Veranstaltungen bzw. die vom zuständigen Institut genannten Fristen. Einstufungstests finden i.d.R. nur in der Romanistik statt, nähere Informationen dazu finden Sie auf der Website der Romanistik.

Ich möchte einen TOEFL-Test für die Bewerbung zum Master machen. Wie lautet der Institutions-Code des FB Wiwi?

Der Code für den TOEFL-Test lautet 5760 Eberhard Karls Univ TUEBINGEN.

Ich studiere im B.Sc. International Economics und möchte die Sprachen im Schwerpunktbereich Elective Studies vertiefen. Was muss ich beachten?

Sie wählen die Sprachkurse gemäß dem Modulhandbuch für außerfachliche Veranstaltungen, das Sie hier herunterladen können. Im Schwerpunktbereich Elective Studies belegen Sie 15-30 ECTS-Credits. Sie können dabei auch einzelne Module wählen und den Schwerpunktbereich mit wirtschaftswissenschaftichen Modulen auffüllen. Z.B. ist es bei Wahl von Italienisch und Spanisch als Sprache möglich, das Modul Sprachpraxis II in Italienisch (6 ECTS-Credits) und Sprachpraxis II in Spanisch (6 ECTS-Credits) zu belegen und weitere 18 ECTS-Credits aus vertiefenden wirtschaftswissenschaftlichen Modulen.

Wie funktioniert die Anmeldung zur UNIcert-Prüfung und was muss ich beachten?

Studierende des B.Sc. International Business Administration mit der Wahl von zwei Fachsprachen, müssen, wenn sie Englisch, Französisch und Spanisch als eine ihrer Sprachen gewählt haben, je eine UNIcert-Prüfung in Wirtschaftswissenschaft pro Sprache absolvieren. Voraussetzung dafür sind die Sprachkurse laut Modulhandbuch für die außerfachlichen Veranstaltungen im dort aufgeführten Umfang an ECTS-Credits. Die Prüfungsanmeldung ist möglich, wenn die Voraussetzungen für eine Prüfungsteilnahme erfüllt sind. Hierzu gehört der erfolgreiche Abschluss von Kursen. Dies betrifft die Pflichtkurse eines Moduls, nicht das/die Wahlfach/-fächer. Beispielsweise muss bei der Anmeldung zur Prüfung der Erstsprache Englisch bereits Business English II-III und Business English I bereits absolviert sein. Dies gilt für die so genannte erste Fremdsprache und soll verhindern, dass sich Personen anmelden, die noch nicht über die erforderliche Sprachkompetenz verfügen. Für die 2. Fremdsprache sind Ausnahmen möglich. Fehlende Scheine können nachgereicht werden. Bitte beachten Sie unbedingt die sehr frühen Fristen für die Anmeldung zu den Prüfungen. Weitere Informationen zu Fristen und Anmeldeprozedur finden Sie auf der Website des Fremdsprachenzentrums.

Praktikumsbescheinigungen und Urlaubssemester

Ich benötige für mein Praktikum eine Bescheinigung, um ein Urlaubssemester zu beantragen, wie komme ich an das Formular?

Auf unserer Website finden Sie unter diesem Link die Bescheinigung für das Bachelor-Praktikum. Wenn Sie uns diese Bescheinigung ausfüllen und zukommen lassen, schicken wir Sie Ihnen gerne eingescannt zurück. Bei Bedarf können Sie das Originaldokument auch bei uns in der Nauklerstrasse 47 abholen oder wir schicken es Ihnen per Post zurück. (In diesem Fall benötigen wir natürlich noch Ihre Adresse).

Ich benötige für mein Praktikum eine Bescheinigung, dass es sich um ein Pflichtpraktikum handelt, können Sie mir solch eine Bescheinigung ausstellen?

Da im B.Sc. International Economics sowie im B.Sc. Economics and Business Administration kein verpflichtendes Praktikum vorgesehen ist, können wir Ihnen solch eine Bescheinigung leider nicht ausfüllen. Allerdings gibt es auf unserer Website eine Bescheinigung über die Studiendienlichkeit eines Praktikums. Solch ein Dokument reicht in den allermeisten Fällen ebenso aus. Den Link finden Sie hier.

Ich studiere im B.Sc. International Business Administration und benötige für mein Praktikum eine Bescheinigung, dass es sich um ein Pflichtpraktikum im Ausland handelt. Kann ich so etwas bekommen?

Da Sie entweder ein Auslandssemester oder ein Praktikum im Ausland absolvieren müssen, können wir Ihnen hierfür gerne eine Bescheinigung ausstellen. Den Link finden Sie hier.

Schwerpunktbereich Elective Studies

Ich möchte im Rahmen des Schwerpunktbereichs Elective Studies einen fachfremden Schwerpunkt absolvieren, darf ich dennoch Wirtschaftskurse besuchen?

In den B.Sc.-Studiengängen ist die Wahl des Schwerpunktbereichs Elective Studies möglich. Hier können Sie entweder weitere wirtschaftswissenschaftliche Module wählen oder etwas nicht wirtschaftswissenschaftliches. Wenn Sie einen fachfremden Schwerpunkt absolvieren möchten, müssen Sie mindestens 15 ECTS-Credits in diesem Fach absolvieren (Ausnahme sind vertiefende Sprachkurse (siehe nächste Frage)). Den jeweiligen Studienplan finden Sie im Modulhandbuch für die außerfachlichen Veranstaltungen im Downloadbereich. Falls Sie darüber hinaus noch weitere Veranstaltungen in Wirtschaftswissenschaft absolvieren möchten, ist das möglich, maximal können Sie 30 ECTS-Credits im Schwerpunktbereich Elective Studies anrechnen.

Ich studiere im B.Sc. International Economics und möchte die Sprachen im Schwerpunktbereich Elective Studies vertiefen. Was muss ich beachten?

Sie wählen die Sprachkurse gemäß dem Modulhandbuch für außerfachliche Veranstaltungen, das Sie hier herunterladen können. Im Schwerpunktbereich Elective Studies belegen Sie 15-30 ECTS-Credits. Sie können dabei auch einzelne Module wählen und den Schwerpunktbereich mit wirtschaftswissenschaftichen Modulen auffüllen. Z.B. ist es bei Wahl von Italienisch und Spanisch als Sprache möglich, das Modul Sprachpraxis II in Italienisch (6 ECTS-Credits) und Sprachpraxis II in Spanisch (6 ECTS-Credits) zu belegen und weitere 18 ECTS-Credits aus vertiefenden wirtschaftswissenschaftlichen Modulen.

Bachelorarbeit

Ich möchte meine Bachelorarbeit schreiben, ab wann ist dies möglich und wie ist der Ablauf (Anmeldung, Brief bekommen)?

Sie können mit der Bachelorarbeit beginnen, sobald Sie alle Prüfungen, die bis zum dritten Semester laut Studienplan vorgesehen sind, abgeschlossen haben. Jeweils im Sommersemester werden alle B.Sc.-Studierenden im vierten oder höheren Semester, die noch keine Bachelorarbeit geschrieben haben, vom Prüfungsamt angeschrieben. Auf dem beigefügten Formular können Sie Ihre Präferenzen zu Ihren Schwerpunktbereichen angeben. Die Schwerpunktbereiche sind nicht ausschlaggebend für Ihre Angaben zu den Präferenzen für die Bachelorarbeit. (Hinweis: Die Bachelorarbeit ist ein eigenständiges Modul und wird nicht zu den Schwerpunkten gezählt.) Es ist empfehlenswert, dass Sie Ihre Präferenzen nach Ihren Schwerpunktbereichen auslegen, da Sie sich durch die Wahl der Schwerpunktbereiche und deren Module bereits viel Vorwissen angeeignet haben. Sie können aber auch nach Ihren Interessen gehen und zusätzlich als niedrigere Präferenzen Bachelorseminare mit weniger fachlicher Überschneidung wählen.

Wenn Sie dann die Zuweisung eines Platzes erhalten, müssen Sie sich über den Lehrstuhl nochmals formal bewerben damit sie Ihren Platz auch wahrnehmen können. Die Zuweisung ist lediglich die Garantie auf einen Platz, dieser wird erst durch die Bewerbung am Lehrstuhl bestätigt. Bewerben Sie sich nicht, erlischt diese Garantie.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ich möchte meine Bachelorarbeit schreiben, bin mir aber noch nicht sicher, wann genau ich sie schreiben möchte. Was muss ich beachten?

Wenn Sie sich entscheiden Ihre Bachelorarbeit zu schreiben, den Brief aber nicht ausgefüllt oder abgegeben haben, haben Sie keine Garantie auf einen Platz in dem von Ihnen gewünschten Seminar. Sie können lediglich versuchen, sich dennoch bei den jeweiligen Lehrstühlen zu bewerben, eventuell haben diese noch freie Plätze. Dies kann allerdings zur Folge haben, dass Sie nicht das gewünschte Seminar bzw. Bachelorarbeits-Thema bekommen.

Bachelorabschluss

Wie berechnet sich meine Bachelor-Gesamtnote?

Maßgeblich ist die Prüfungsordnung (besonderer Teil, §12 für die B.Sc.-Studiengänge Economics and Business Administration, International Business Administration und International Economics):

"Zunächst wird der mit den jeweiligen  ECTS-Punkten  gewichtete  arithmetische  Durchschnitt  aller  Modulnoten  in  den  Schwerpunktbereichen und dem Modul Bachelorarbeit errechnet. Außerdem wird der mit den jeweiligen ECTS-Punkten gewichtete arithmetische Durchschnitt aller Modulnoten der übrigen Module (außer dem Modul Schlüsselqualifikation, aber einschließlich der Module Technik des betrieblichen Rechnungswesens und Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaft) berechnet. In  die  Berechnung  der  Gesamtnote  gehen  der  erstgenannte  Durchschnitt  (Schwerpunktbereiche und Modul Bachelorarbeit) mit einem Gewicht von 66 % und der zweitgenannte Durchschnitt mit einem Gewicht von 34 % ein."

Maßgeblich ist die Prüfungsordnung (besonderer Teil, § 10 für das Nebenfach Betriebswirtschaftslehre und das Nebenfach Volkswirtschaftslehre):

Die   Bachelor-Nebenfach-Gesamtnote   ergibt   sich   aus  dem  nach  Leistungspunkten  gewichteten Durchschnitt aller Noten der benoteten Module.

Kann ich mehr ECTS-Credits absolvieren als in meinem Studiengang vorgesehen?

In jedem Studiengang können Studierende 30 ECTS-Punkte mehr machen, als in Ihrem Studiengang vorgesehen sind. Wer z.B. den B.Sc. Economics and Business Administration studiert, kann also bis zu 210 ECTS-Credits absolvieren. Angerechnet werden natürlich nur die 180 ECTS-Credits, die im Studiengang vorgesehen sind. Die darüberhinausgehenden Leistungen werden unter freiwillige zusätzliche Credits mit Note auf dem Transcript aufgeführt, gehen aber nicht mit in die Note ein. Beim Schließen des Leistungspunktekontos (Formular auf der Seite des Prüfungsamts) entscheiden die Studierenden, welche Leistungen angerechnet werden und welche als freiwillige Leistungen gezählt werden sollen. Dabei sind natürlich die Pflichtmodule anzurechnen und die Summe der erforderlichen ECTS-Punkte in den Schwerpunktbereichen sind einzuhalten (gesamt und pro Schwerpunktbereich).

Fragen zum Masterstudium

Ich bewerbe mich für einen M.Sc.-Studiengang in Tübingen. Kann ich schon im Sommersemester M.Sc.-Veranstaltungen belegen?

In jedem Studiengang können Sie 30 ECTS-Punkte mehr machen, als in Ihrem Studiengang vorgesehen sind (siehe entsprechende FAQ). Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaft bietet Tübinger Studierenden unter bestimmten Voraussetzungen darüber hinaus auch die Möglichkeit, Masterveranstaltungen bereits währen des Sommersemesters vor Beginn des Masterstudiums zu absolvieren. Dies ermöglicht einen schnelleren Abschluss des angestrebten Masters (fast-track-Option). Voraussetzung ist, dass Sie sich fristgerecht für einen Studienplatz in einem der Tübinger Masterstudiengänge bewerben. Bekommen Sie eine Zusage, können Sie sich für entsprechende Klausuren im Juli/August oder zum Nachtermin im Oktober anmelden und diese mitschreiben. Nachdem Sie sich für Ihren M.Sc.-Studiengang eingeschrieben haben, können Sie die Leistungen in den M.Sc.-Studiengang transferieren.

Hinweis: Es besteht ein gewisses Risiko bezüglich der Klausurteilnahme. Studierende können an den Masterprüfungen nur teilnehmen, wenn sie zuvor eine Zulassung für einen Masterstudienplatz erhalten haben. Für die Klausuranmeldung schreiben Sie dem Prüfungsamt eine E-Mail und bitten um Anmeldung zur Klausur der entsprechenden Masterveranstaltung. Die E-Mail sollte den Hinweis enthalten, dass Sie für einen Masterstudiengang zugelassen wurden.

Ich plane, einen Masterstudiengang mit 90 ECTS-Credits zu studieren, habe aber nur 180 ECTS-Credits im Bachelor absolviert, wie kann ich die zusätzlichen 30 ECTS-Credits sammeln?

In der Summe müssen Studierende nach den Bologna-Regeln aus Bachelor- und Masterstudium zusammen 300 ECTS-Credits absolvieren. Haben Sie einen Bachelorstudiengang mit 180 ECTS-Credits absolviert und möchten einen Masterstudiengang im Umfang von 90 ECTS-Credits anschließen, müssen Sie bis zur Anmeldung der Masterarbeit 30 zusätzliche ECTS-Credits absolvieren. Diese 30 zusätzlichen ECTS-Credits fließen dabei weder in die B.Sc.-Note noch in die M.Sc.-Note mit ein, müssen also lediglich erbracht werden.

Für die benötigten zusätzlichen 30 ECTS-Credits gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • wirtschaftswissenschaftliche Module aus dem dritten B.Sc.-Studienjahr (Nummer beginnt mit 300, z.B. B351 Steuerliches Rechnungswesen)
  • Kurse und Module, die im Modulhandbuch für die außerfachlichen Veranstaltungen aufgeführt sind
    • weiterführende Sprachkurse (am Fremdsprachenzentrum oder an der Philosophischen Fakultät), die über den verpflichtenden Teil Ihres B.Sc.-studiums hinausgehen
    • außerfachliche Veranstaltungen (z.B. Psychologie, Mathematik, Informatik, Recht oder Soziologie) gemäß Modulhandbuch für die außerfachlichen Veranstaltungen
  • wirtschaftswissenschaftliche Mastermodule, d.h. Sie können zusätzliche Kurse aus dem Kursprogramm der Masterstudiengänge auswählen

 

Wie bewerbe ich mich für die Masterthesis?

Um sich für eine Masterthesis zu bewerben, müssen Sie sich individuell bei den Lehrstühlen, die für Sie von Interesse sind, bewerben. Informationen zu den Masterarbeiten finden Sie hier sowie auf den Seiten der Lehrstühle. Bitte beachten Sie hierbei, dass die Lehrstühle unterschiedliche Bewerbungsprozesse, sowie Bewerbungsfristen haben. Wenn Sie für eine Masterthesis angenommen worden sind, füllen Sie bitte das Formular für die Anmeldung der Masterthesis beim Prüfungsamt aus und geben dies dort ab. Nachdem Sie vom Prüfungsamt für die Masterthesis zugelassen worden sind, erhalten Sie per Post einen Zulassungsbescheid.