Institut für Sportwissenschaft

Studium der Sportwissenschaft

Das Institut für Sportwissenschaft der Universität Tübingen bildet derzeit Studierende sowohl für den schulischen als auch den außerschulischen Berufsmarkt aus. Zur Ausbildung für den Sportlehrerberuf am Gymnasium werden zu jedem Wintersemester ca. 65-70 Studierende zugelassen. Für den außerschulischen Berufsmarkt wird ein Bachelor Sportwissenschaft mit verschiedenen Profilen angeboten. Jedes Wintersemester werden hier (derzeit) je 31 Studierende für die Profile Sportmanagement und Gesundheitsförderung sowie 17 für das Profil Sportpublizistik (zukünftig Profil Medien und Kommunikation) zugelassen.

Die beiden erstgenannten Profilierungen bieten aufbauend die Vertiefung im Rahmen eines Masterstudiengangs an (je 17 Studienplätze). Nähere Informationen zu den Studiengängen und -profilen finden Sie in den Flyern (siehe Kasten rechte Seite) und unter dem Link Studiengänge.

Wichtige Termine für die Erstsemester WS 2018/19

Die neuen Studierenden des Faches Sportwissenschaft (alle Studiengänge) werden am Freitag, dem 12. Oktober im Hörsaal des Institutes (Wilhelmstr. 124) offiziell begrüßt und erhalten anschließend im Tagesverlauf studiengangspezifische Informationen und Beratungen [..] mehr

BA Sportmanagement: Der betriebswirtschaftliche Ergänzungsbereich umfasst eine Pflichtvorlesung „Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaft“, die sie im ersten Semester belegen sollten. Weitere Informationen [..] mehr

Aktuelle Informationen

  • 04.09: Video Tanzaband auf Facebook-Seite des IfS [..] mehr
  • 03.09: Neue Lehrveranstaltung Implementation des neuen Bildungsplans in den alltäglichen Sportunterricht[..] mehr
  • 03.09: Pflichtvorlesung Studienanfänger BA Sportmanagement [..] mehr
  • 03.09: Anfragen Verbuchung Testate & Prüfungsergebnisse [...] mehr
  • 03.09: Ausschreibung FISPO-Preis 2018 mehr
  • 30.08: Verlegung der Sprechstunde von Prof. Höner von 12.09. auf 14.09. (15.00-16.00 Uhr) 
  • 17.07: Studentische Hilfeskräfte für Forschungsprojekt gesucht mehr