Zentrum für Islamische Theologie

Aktuelles

13.11.2015

Ringvorlesung WS 2015/16

Wissenstransfer in der türkisch-iranischen Welt / Transfer of Knowledge in the Turco-Iranian World


Die Koexistenz und Interaktion von verschiedenen Formen der türkischen und iranischen Kultur in Eurasien hat eine Geschichte, die ca. 1,5 Millennien zurück geht, welche die ethnische, kulturelle und politische Landschaft ab dem 10. Jh. bestimmt hat. Das historische Territorium Irans war bis 20. Jh. von verschiedenen türkischen Dynastien beherrscht und es waren die Perser, die die Türken mit dem Islam bekannt gemacht haben. Diese Geschichte wurde in den mordernen nationalistischen sowie orientalistischen Diskursen teilweise verfälscht. Vormoderne Autoren waren sich jedoch dieser Tatsache bewusst und haben die muslimische Gesellschaft auf der Basis der Komplementarität von Türken und Persern wahrgenommen, wobei sie eine lebhafte türkisch-iranisches Geistesleben präsentiert haben. Die Ringvorlesung beabsichtigt verschiedene Aspekte dieser breiten Geschichte einschließlich der politischen, wirtschaftlichen, kulturellen, literarischen Geschichte sowie der Kunstgeschichte vorzustellen. Überspannende Themen der Ringvorlesung werden folgende Bereiche einschließen: kulturelle Übersetzungen, Konversion, Nachahmung, Kunstförderung, Autoritätsverständnis, persianisierte versus nationale Kultur, Nomadismus (vor und nach der Konversion zum Islam), Beziehungen Irans mit ihrer Nachbarn im 19. und 20. Jh., die Minderheiten im Iran heute, persische und türkische Literatur, usw.

Die Termine der Ringvorlesung finden Sie im Programm unten.

Downloads

Zurück