Zentrum für Islamische Theologie

Geld im islamischen Recht

Abdelaali El Maghraoui, wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZITh und ehemaliger Kollegiat des Graduiertenkollegs Islamische Theologie (GKIT), hat im letzten Sommersemester seine Dissertation am ZITh erfolgreich abgeschlossen. Ausgehend von dem weltweit immer mehr Aufmerksamkeit gewinnenden Phänomen „Islamic Banking and Finance“ setzt sich die Dissertation mit Geld- und Wirtschaftsfragen aus islamrechtlicher Perspektive auseinander.

In den Fokus rückt hierbei die qualitative Erforschung des Geldes, seiner Charakteristika, seiner Relevanz und seiner vertragstypologischen Einordnung. Vor allem unter Heranziehung von Methoden und Ansätzen der neoklassischen Ökonomie ist es El Maghraoui gelungen, aus der klassisch-islamischen Rechtsgelehrsamkeit Konzeptionen und Rückschlüsse zu generieren, die die aktuelle Debatte um Geld und Wirtschaft im Islam – und darüber hinaus – anreichern können. Die Arbeit wird unter dem Titel "Geld im islamischen Recht: Die Grundzüge einer Geldtheorie nach der Rechtslogik ausgewählter klassisch-muslimischer Gelehrter" demnächst im Nomos Verlag erscheinen.