Zentrum für Islamische Theologie

Vom 1. April bis zum 30. September 2020 war Prof. Dr. Khalfaoui Gastprofessor an der Luxembourg School of Religion & Society (LSRS). Trotz der schwierigen Situation bedingt durch Covid-19, nahm er an einer Reihe von akademischen Aktivitäten teil und führte geplante Projekte aus:

  1. Lehre:
  • Teilnahme am Seminar „Arts, esthétique et spiritualité“ (April-Juni 2020) und Präsentation eines Vortrags zum Thema „Islamic Family Law in Europe“ sowie eine digitale Präsentation über die Frankfurter Schule.
  • Mitwirkung am „Research Seminar on the Morphology of Thinking”, eine Kooperationsveranstaltung der LSRS mit dem Exzellenz-Department für Philosophie und Erziehungswissenschaften der Universität Turin.
  • Durchführung des Intensivkurses „Introduction à la pensée islamique“ vom 18.-20. September 2020.
  1. Forschung:

Während des oben genannten Zeitraums konnte Prof. Khalfaoui folgende Projekte abschließen, beziehungsweise in die Wege leiten:

  • Die Monographie Plurality and Pluralism in Muslim Legal Scholarship, die im Gorgias Verlag (USA) als Open Acess Veröffentlichung 2021 erscheinen wird.
  • Die Monographie Islamisches Recht und Ethik: eine europäische Perspektive, wird zurzeit lektoriert und 2021 im Nomos Verlag erscheinen.
  • Vorbereitung des Sammelbandes Perspektiven des Islam, der zusammen mit Prof. Dr. Jean Ehret von der LSRS herausgegeben und der 2021 bei Herder erscheinen wird.

Öffentliche Arbeit

  • Treffen mit Herrn Kardinal Jean-Claude Hollerich, Präsident der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaft und Erzbischof von Luxembourg
  • Treffen mit Herrn Minister Pierre Gramegna, Finanzminister
  • Treffen mit Richtern des Europäischen Gerichtshofs
  • Treffen mit einigen prominenten Politikern und Wissenschaftlern
  • Interviews bei lokalen und nationalen Medien

Der Aufenthalt an der LSRS war außerdem eine Gelegenheit zum intensiven Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen der LSRS und aus dem Centre Jean XXIII. Die Arbeitsatmosphäre war ausgezeichnet.