Exzellenzcluster – Kontrolle von Mikroorganismen zur Bekämpfung von Infektionen

Ratzke Lab

Mikroben leben normalerweise nicht isoliert, sondern zusammen mit vielen anderen Mikrobenarten in großen Gemeinschaften. Und dies sowohl in der Umwelt als auch auf und in unserem Körper. Trotz ihrer Bedeutung für die menschliche Gesundheit haben wir nur ein sehr begrenztes Verständnis der Mechanismen, die diese Gemeinschaften formen und steuern.

Das Ratzke Lab möchte (i) die Wechselwirkungen zwischen Mikroben verstehen, beschreiben und vorhersagen. Es möchte untersuchen, (ii) wie diese Wechselwirkungen komplexe mikrobielle Gemeinschaften formen und (iii) ob ökologische Kräfte innerhalb mikrobieller Gemeinschaften für medizinische Zwecke genutzt werden können. Das langfristige Ziel ist es zu verstehen, wie Interaktionen zwischen Mikroben mikrobielle Infektionen verhindern können. C. elegans dient als Modellorganismus für die Forschungsarbeit des Labs, in der eine Kombination aus mathematischer Modellierung und experimentellen Ansätzen Anwendung findet.

Zur Webseite

Alle Publikationen


Dr. Christoph Ratzke

ist seit Anfang 2020 Nachwuchsgruppenleiter im Cluster. Christoph hat ein recht breites wissenschaftliches Interesse von der Physik zur Biologie und allem dazwischen. Nach einem Studium der Biochemie und Promotion in Einzelmolekül-Biophysik war er Postdoc am MIT im Bereich der ökologischen Systembiologie. Seine Gruppe widmet sich mikrobiellen Gemeinschaften, mit dem Ziel diese – v.a. für medizinische Anwendungen - gezielt verändern und konstruieren zu können.
Mehr