Mitarbeiter

Die Arbeitsgruppe "Ethik und Philosophie der künstlichen Intelligenz" startet zunächst mit drei Fellows: Dr. Thomas Grote hat seinen Arbeitsschwerpunkt auf Fragestellungen der Verantwortungsverteilung bei algorithmischen Entscheidungsfindungen und Forschungsethik. Dr. Thilo Hagendorff wird sich mit Aspekten der Ethik von maschinellem Lernen mit besonderer gesellschaftlicher Relevanz befassen. Dr. Eric Raidl wird die Erkenntnistheorie und Logik von maschinellem Lernen in der Wissenschaft untersuchen und dabei erforschen, welche Veränderungen das in ML-Systemen dargestellte Wissen (oder der Glaube) z.B. im Lichte neuer Erkenntnisse erfährt.

Thomas Grote

Praktische Philosophie

thomas.grotespam prevention@uni-tuebingen.de

Zusätzliche Tätigkeit am Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften

Thilo Hagendorff

Technik- und Medienethik

thilo.hagendorffspam prevention@uni-tuebingen.de

Zusätzliche Tätigkeit am Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften

Webseite

Eric Raidl

Logik & Erkenntnistheorie

eric.raidlspam prevention@uni-tuebingen.de