Uni-Tübingen

Marion Etzel

Kontakt

SFB 1070 RessourcenKulturen
Gartenstr. 29
Raum 318
72074 Tübingen
Tel.: +49-(0)7071-29-73598
Email: marion.etzelspam prevention@uni-tuebingen.de


Stellung und Funktion

Wissenschaftliche Mitarbeiterin


Teilprojekt

Redaktion


Weitere Informationen

Akademischer Werdegang

seit Jan. 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Redaktion des SFB 1070 RessourcenKulturen
seit Jan. 2015 Dissertation zum Thema "Das bandkeramische Gräberfeld von Fellbach-Oeffingen, Rems-Murr-Kreis". Betreuer: Prof. Dr. Martin Bartelheim und Prof. Dr. Dirk Krause
Feb. 2013 Magistra Artium, Eberhard Karls Universität Tübingen (Thema der Arbeit: "Götter - Kulte - Ahnen? Die Komplexe 2, 3 und 15 aus dem kupferzeitlichen Gräberfeld von Varna I in Bulgarien")

 

Forschungsschwerpunkte

  • Neolithikum und Bronzezeit in Europa sowie im östlichen Mittelmeerraum
  • Neolithisierungsprozess
  • Bestattungsbräuche
  • Siedlungsarchäologie

Publikationen

  • V. Slavchev/K. Dimitrov/M. Etzel, Die Komplexe 2, 3 und 15 mit Gesichtsdarstellungen aus dem kupferzeitlichen Gräberfeld von Varna. In: V. Nikolov/W. Schier (Hrsg.), Der Schwarzmeerraum vom Neolithikum bis in die Früheisenzeit (6000–600 v. Chr.). Kulturelle Interferenzen in der zirkumpontischen Zone und Kontakte mit ihren Nachbargebieten. Prähistorische Archäologie in Südosteuropa 30 (Rahden/Westf. 2016) 141–164.
  • M. Etzel, Tönerne Gesichter aus Varna. Aktuelle Forschungen zu den Komplexen 2, 3 und 15 aus dem kupferzeitlichen Gräberfeld in Bulgarien. Bulgarien-Jahrbuch 2013 (2015) 249–266.

Stipendien

2015 - 2018 Promotionsstipendium der Universität Tübingen, gefördert durch das Landesamt für Denkmalpflege in Baden-Würrtemberg