Uni-Tübingen

Prof. Dr. Peter Pfälzner

Kontakt

Institut für die Kulturen des Alten Orients
 (IANES)

Schloss Hohentübingen
Burgsteige 11
72070 Tübingen

Tel: +49-(0)7071-29-78530

Fax: +49-(0)7071-29-5056

Email: peter.pfaelzner[at]uni-tuebingen.de

Vorstand

 

Teilprojekte

A03: Steine aus dem Süden Der Austausch von Ressourcen zwischen Mesopotamien und dem Gebiet des Persisch Golfs

A04: Die Entwicklung der Palast-RessourcenKulturen Syriens

B07: Eine Jagd nach Rohstoffen? Die Expansion der mesopotamischen Staaten in die Gebirgsländer des Nordens

 

Akademische Werdegang

1986 Magister Artium (M.A.), Universität Berlin (FU) (H. Kühne)
1979 – 1986 Studium in Altorientalistik, Klassische Archäologie und  Vor- und Frühgeschichte, Universitäten Tübingen und Berlin (FU)

 

Akademische Abschlüsse

1995 Habilitation: Vorderasiatische Archäologie, Universität Halle-Wittenberg (W. Orthmann)
1991 Doktorat: Vorderasiatische Archäologie, Universität Berlin (FU) (H. Kühne)

 

Beruflicher Werdegang

seit 1996

Professor (C3) der Vorderasiatischen Archäologie, Universität Tübingen
1995 – 1996 GRF Heisenberg Stipendium
1995 – 1996 Assoziierter Professor, Universität Halle-Wittenberg
1994 – 1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Ausgrabungsprojekt: "Tall Chuēra", Universität Halle-Wittenberg
1993 – 1994 Assoziierter Dozent, Saarland Universität, Saarbrücken
1992 – 1994 GRF Habilitations-Stipendium
1991 – 1992 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Projekt: "Tall Schech Hamad", Institut für Vorderasiatische Archäologie, Universität Berlin (FU)
1986 – 1990 Akademischer Assistent, Damasus Department, Deutsches Archäologisches Institut

 

Redaktionen

  • seit 2011 Co-Editor, "Qatna Studien"
  • seit 2008 Editor, "Studien zur Urbanisierung Nordmesopotamiens"
  • seit 2000 Co-Editor, "Excavating Qatna"

 

Akademischer Service

  • seit 2009 Member of the Scientific Advisory Board, "Studia Chaburensia"
  • seit 2004 Peer Reviewer, "Istanbuler Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts"
  • seit 2000 Scientific Reviewer, GRF, Fritz Thyssen Foundation, Volkswagen Foundation
  • seit 1996 Corresponding Member, German Archaeological Institute