Uni-Tübingen

Das Virtuelle Museum

Das virtuelle Museum ist unser Weg, Ihnen zu zeigen, wie wir über die Analyse materieller Kultur zu neuen Erkenntnissen kommen. Drei spannende Räume gliedern unser Museum: das Depot, in dem sich die 21 Teilprojekte vorstellen, die Schausammlung, die an einzelnen Objekten aus unseren Forschungen erklärt, was wir tun und wie wir arbeiten und wechselnde Ausstellungen zu aktuellen Forschungsthemen des SFB.

Klicken Sie auf das Bild oder folgen Sie dem Link


Aktuelle Ausstellung:

Die Wikinger: Ein Mythos zwischen Pop- und Erinnerungskultur

Die Wikinger sind in der Popkultur allgegenwärtig. So werden die Meisten einen Wikinger erkennen – etwa an einem Hörnerhelm – oder auch ein Wikingerschiff identifizieren können: Die lang-schmale Form, die Schilde an der Reling, Ruder sowie Segel, oft rot-weiß gestreift, und der an der Vorderseite des Schiffes angebrachte Drachenkopf (am Steven) – das sind die typischen Merkmale. Mit diesen Bildern wird oft die Vorstellung von Entdeckern, Plünderern und Eroberern transportiert, die auf ihren Kriegsschiffen die Welt heimsuchten. Diese Darstellungsweise erzählt jedoch mehr über unsere Geschichtsbilder als über historische Realitäten. Aber woher stammen diese Klischees und wie authentisch sind sie? Darum geht es in dieser Ausstellung, die den Wikingermythos als Marke, als Sehnsuchtsort und als Identitätsstifter darstellt.

Mehr Erfahren