Uni-Tübingen

Lorena Popovic, M.A.

Akademische Mitarbeiterin (Doktorandin)

Büro
SFB 923 "Bedrohte Ordnungen"
Keplerstrasse 2 (NO-Flügel), Raum 167
72074 Tübingen
+49 7071 29-77339
lorena.popovicspam prevention@uni-tuebingen.de

Sprechzeiten
nach Vereinbarung per Mail

Teilprojekt
G03 – Istrien


Forschungsprojekt im Rahmen des SFB 923

Arbeitstitel: Eine ‚Genealogie von Hybridität‘. Die Bedrohten Ordnungen der multikulturellen Halbinsel Istrien (1970–2013)

Teilprojekt G03 untersucht die Geschichte des „Hibridismus“, einer zuerst von österreich-ungarischen Forschern um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhunderts am Modellfall Istrien beschriebenen Ordnungskategorie (2. Förderperiode). Rund um den bedrohlichen Zerfall Jugoslawiens ist die regionale Ordnung der multisprachlichen und multikulturellen Halbinsel mehrfach neu und unter Verweis auf ältere Erfahrungen definiert worden. Vom Laboratorium Istrien aus wird in G03 eine Genealogie der Hybridität entwickelt.


Forschungsschwerpunkte

  • Mikrogeschichte Jugoslawiens und Kroatiens im 20. Jahrhundert
  • Regionalgeschichte Jugoslawiens und Kroatiens im 20. Jahrhundert
  • Kulturgeschichte Jugoslawiens und Kroatiens im 20. Jahrhundert

Kurzvita

seit Oktober 2019
Akademische Mitarbeiterin

am SFB 923 "Bedrohte Ordnungen" (Teilprojekt G03)

2017 bis 2019
Studium der Geschichtswissenschaft (M.A.)

an der Universität Tübingen

2015 bis 2019
Wissenschaftliche Hilfskraft

am SFB 923 "Bedrohte Ordnungen" (Teilprojekt G03)

2012 bis 2017
Studium der Geschichtswissenschaft und Anglistik/Amerikanistik (B.A.)

an der Universität Tübingen und dem University College Cork (Irland)


Konferenzen / Workshops

Vorträge

  • International Summer Academy: Diversity beyond Nation/State (1948–2013), Cluj-Napoca. Vortrag: Managing Diversity in Istria (1985–2000), 10.–15.09.2018.