Uni-Tübingen

Sophie Prasse

Akademische Mitarbeiterin (Doktorandin)

Büro
SFB 923 "Bedrohte Ordnungen"
Keplerstraße 2 (NO-Flügel), Raum 192
72074 Tübingen
  +49 7071 29-77293
sophie.prassespam prevention@student.uni-tuebingen.de

Sprechstunde
Nach Vereinbarung per Mail

Teilprojekt
G02 – Geistliche Frauengemeinschaften


Forschungsprojekt im Rahmen des SFB 923

Arbeitstitel: Bedrohte Solidaritäten: Mobilisierende Diskurse und Praktiken in der Geflüchtetenhilfe

Abstract: Das Teilprojekt untersucht die Diskurse und Praktiken der solidarischen ‚Bürger*innenbewegung‘. Es fragt danach, welche Rolle darin dem deutschen Identitätsnarrativ als pluralistisches und weltoffenes Land als bedrohte Ordnung zukommt und wie sich in dem re-ordering-Prozess dieses Selbstverständnis verändert. Außerdem steht im Fokus wie neue Allianzen gestiftet, alte Muster früherer Bewegungen reaktiviert und neue Formen von Solidarität, die ethnische Grenzen überschreiten, erprobt werden.


Forschungsschwerpunkte

  • Südwestdeutsche Landeskunde
  • Geistliche Frauengemeinschaften in Spätmittelalter und Früher Neuzeit
  • Aufklärung und Säkularisation (in Südwestdeutschland)

Kurzvita

Seit 2019
Wissenschaftliche Hilfskraft

am SFB 923 "Bedrohte Ordnungen" (Teilprojekt G02)

2018 bis 2019
Wissenschaftliche Hilfskraft

am Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften

seit 2018
Studium der Geschichtswissenschaft (M.A.)

an der Universität Tübingen

2017 bis 2018
Studentische Hilfskraft

am Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften

2016 bis 2017
Studentische Hilfskraft

in der Emmy Noether Nachwuchsgruppe „Macht und Einfluss"

2015 bis 2018
Studium der Geschichtswissenschaft und Kunstgeschichte (B.A.)

an der Universität Tübingen


Publikationen

Beiträge

  • Tagungsbericht: Wettbewerb um die Gunst des Herrschers – Konkurrenz und Kooperation in der Spätantike, 02.12.2017 – 03.12.2017 Tübingen, in: H-Soz-Kult, 03.05.2017, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-7140>.
  • Mechthild von der Pfalz und die Gründung der Universität Tübingen, in: Mechthild (1419–1482) Im Spiegel der Zeit. Begleitbuch und Katalog zur Ausstellung des Landesarchivs Baden-Württemberg, Hauptstaatsarchiv Stuttgart (bearb. von Erwin Frauenknecht/ Peter Rückert), Stuttgart 2019, S. 30–39. (zus. mit Sigrid Hirbodian)
  • Helmut Paulus, in: Der „Schwäbische Dichterkreis“ von 1938 und seine Entnazifizierung. Begleitpublikation zu der Ausstellung des Staatsarchivs Ludwigsburg vom 5. Juni bis 6. September 2019 (hrsg. von Stephan Molitor), Ludwigsburg 2019, S. 70–75.
  • Hans Reyhing, in: Der „Schwäbische Dichterkreis“ von 1938 und seine Entnazifizierung. Begleitpublikation zu der Ausstellung des Staatsarchivs Ludwigsburg vom 5. Juni bis 6. September 2019 (hrsg. von Stephan Molitor), Ludwigsburg 2019, S. 78–84.