Uni-Tübingen

B4: Handelnde Personifikationen als ästhetische Reflexionsfigur in der Literatur und Kunst des Mittelalters

Das interdisziplinäre Teilprojekt B4 untersucht die in der Literatur und den Bildkünsten des Mittelalters häufig begegnende Personifikation als Handlungsträgerin. Als ein Phänomen der Sprache und der Imagination besetzt die Personifikation eine intermediale Schnittstelle und öffnet sich aus dieser Position heraus zur Reflexion poetologischer und bildkünstlerischer Aspekte. Die These ist, dass gerade handelnde Personifikationen ein darstellerisches Potential entfalten, das oftmals einen spezifisch ästhetischen Sinnüberschuss erzeugt. Ziel ist es, die Personifikation auf ihre Leistungsfähigkeit als Reflexionsfigur im Rahmen einer vormodernen Ästhetik hin zu befragen.


Team

Projektleitung:

Prof. Dr. Sandra Linden
Dr. Daniela Wagner

Projektmitarbeiterinnen:

Katharina Bauer
Julia Fischer

Hilfskräfte:

Sina Bahlke
Nina Laura Luz
Melina Schmidt
Anna Katharina Turba
Lisa Marie Weinberger

 


Aktuelles

Veranstaltungen

Online-Workshop mit Mariam Hammami: "Abstraktum, rhetorische Figur, Körper. Zur Beschaffenheit der Personifikation". 02.07.2020, 14–17 Uhr. Weiter Informationen zur Veranstaltung finden sie hier.

Vortrag von Prof. Dr. Caroline Emmelius: Vortrag frovwe minne und amor: "Reflexionsfiguren einer theologischen Ästhetik bei Mechthild von Magdeburg und Mechthild von Hackeborn". 20.05.2020, 10–12 Uhr, Raum 037 (Brechtbau). Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich hier.

Workshop mit Prof. Dr. Caroline Emmelius: "Bild und Klang: Sinnliche Schichtungen im 'Fließenden Licht'". 19.05.2020, 18–20 Uhr, Raum 415 (Brechtbau). Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich hier.

Online-Vortrag von Prof. Dr. Henrike Lähnemann: "Willkommen Ostertag! Personifikation in den Medinger Andachtsbüchern". 23.04.2020, 18–20 Uhr. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich hier.

Vortrag von Dr. Christoph Schanze: "Walther und Frau Bohne. persona und Personifikation“. 06.11.2019, 18–20 Uhr, Raum 315 (Brechtbau). Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich hier.

Publikationen

Lehre

SoSe 2020:
"Ästhetische Reflexion in Kunst und Literatur des Mittelalters" (Interdisziplinäres Haupt-/Oberseminar), Sandra Linden und Daniela Wagner

WiSe 2018/19:
"Eigentlich / Uneigentlich. Die Personifikation in Mittelalter und Früher Neuzeit" (Interdisziplinäres Haupt-/Oberseminar), Sandra Linden und Daniela Wagner