Uni-Tübingen

Ausschreibung im Bereich Mathematik

13.04.2021

BMBF: Käte Hamburger Kollegs

Frist: 13.06.2021 (intern).

Zur Förderung der geisteswissenschaftlichen Spitzenforschung schreibt das BMBF erneut „Käte Hamburger Kollegs“ aus.

Diese Kollegs sollen zur Weiterentwicklung der Strukturen für geisteswissenschaftliche Forschung sowie deren Vernetzung beitragen und die weltweite Sichtbarkeit der geisteswissenschaftlichen Forschung in Deutschland erhöhen. Zugleich sollen mit den Käte Hamburger Kollegs die für Deutschland wichtigen Beziehungen der geisteswissenschaftlichen Forschung zu exzellenten Forschungszentren, Universitäten und Akademien in Europa und der Welt intensiviert werden.

Unter der Leitung eines kleinen Direktorenteams (maximal zwei Personen), die für diese Aufgabe weitgehend von universitären Verpflichtungen befreit werden, arbeiten gleichzeitig fünf bis zehn internationale Fellows zu einem gemeinsamen Rahmenthema.
 
Es werden zwei Förderlinien ausgeschrieben:  

Förderlinie I – Geisteswissenschaftliche Forschung: Interdisziplinäre Forschung in den Geisteswissenschaften zu innovativen Fragestellungen.
Förderlinie II – Transdisziplinäre Forschung: geisteswissenschaftliche Fragestellungen in der Zusammenarbeit mit Lebens-, Natur-, Technik- oder Ingenieurwissenschaften.
 
Antragstellende: ein bis zwei ProfessorInnen in Abstimmung mit der Universitätsleitung

Fördersumme: 2 Millionen Euro/Jahr für 3 x 4 Jahre
 
Die detaillierte Ausschreibung finden Sie unter https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-2386.html

Ergänzung: https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-3382.html
 
Informationen zu bereits bestehenden Kollegs finden Sie hier: https://www.geistes-und-sozialwissenschaften-bmbf.de/de/Kate-Hamburger-Kollegs-1708.html 

Darüber hinaus wurden vor kurzem vier weitere Förderungen bekanntgegeben: https://www.bmbf.de/de/karliczek-kaete-hamburger-kollegs-sind-internationale-wissenschaftsmagnete-14133.html 
 
Angesichts der strategischen Bedeutung und der Tragweite des Antrags muss dieser in enger Abstimmung mit den Fakultäten und dem Rektorat erfolgen. 

Falls Sie Interesse an einer Antragstellung haben, wenden Sie sich bitte möglichst frühzeitig an Ihr Dekanat und an Frau Sonja Großmann, Zentrale Verwaltung, Abteilung Forschungsförderung, sonja.grossmannspam prevention@uni-tuebingen.de.

Interessensbekundungen (Kurzkonzepte max. 3 Seiten + wissenschaftlicher Lebenslauf der Antragstellenden) müssen bis 13. Juni 2021 über die Dekanate eingereicht werden.

Das Rektorat behält sich eine Auswahl der einzureichenden Projektskizzen vor. 
 
Frist für die Einreichung von Interessenbekundungen beim BMBF: 31. Oktober 2021
Frist für die Einreichung von Projektskizzen beim BMBF: 17. Januar 2022. 
 

Zurück