Juristische Fakultät

SPB 1a) Unternehmens­organisation und -finanzierung

Können Sie sich unter dem, womit sich ein Schwerpunktbereich mit dem Titel „Unternehmensorganisation und -finanzierung“ beschäftigt, spontan etwas vorstellen, das nicht grau und theoretisch ist? Falls nicht – schlagen Sie den Wirtschaftsteil einer überregionalen Tageszeitung auf! Unternehmensübernahmen, Debatte um Managerhaftung, Kapitalerhöhung als Rettungsmaßnahme? Spannend? Genau dies sind Inhalte, mit denen sich der Schwerpunktbereich 1a juristisch auseinandersetzt.

Die Kernmaterien bilden das Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, abgerundet durch das Konzern- und Umwandlungsrecht und ergänzt um das Bilanzrecht und die Grundlagen der Unternehmensbesteuerung. Wir beschäftigen uns, wie die Bezeichnung nahelegt, mit Fragen der Unternehmensorganisation, d.h. mit der Gründung, der Verfassung und den inneren Abläufen vor allem in der AG und in der GmbH, sowie der Unternehmensfinanzierung, also, vereinfacht gesagt, damit, woher Unternehmen ihr Geld bekommen und welche rechtlichen Rahmenbedingungen ihre finanziellen Entscheidungen beeinflussen. Hier begegnen Sie den Vokabeln aus den Börsennachrichten, von denen Sie vielleicht schon immer wissen wollten, was diese genau bedeuten: „genehmigtes Kapital“, „Ad-hoc-Publizität“, „Delisting“, „Rückstellungen“ und viele andere.

Das Schwerpunktstudium ist die ideale Vorbereitung für all diejenigen, die sich einen vertieften Einblick in die Grundlagen des Wirtschaftsrechts verschaffen und auf eine spätere berufliche Tätigkeit in diesem Bereich vorbereiten wollen. Außerdem bildet das Gesellschaftsrecht als Basis unseres Schwerpunktbereichs einen wichtigen Gegenstand der Staatsprüfung in der Ersten Juristischen Prüfung.

Schließlich ist das Studienangebot im Schwerpunktbereich 1a nicht nur praxisrelevant, sondern auch praxisnah ausgerichtet: Die Grundlagenvorlesungen werden regelmäßig durch Veranstaltungen von Bundesrichtern und Mitgliedern großer Anwaltskanzleien ergänzt, die neben Kenntnissen aktueller Fälle auch Einblicke in mögliche berufliche Tätigkeitsfelder vermitteln.

Erweiterung des SPB 1a

Das Recht der Unternehmensorganisation und -finanzierung ist vielseitig und greift deutlich über seine "Kernbereiche" Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht hinaus. Wer sich mit der Unternehmensfinanzierung befasst sollte eine Bilanz lesen können - ist doch die Bilanzierung nicht nur notwendiges Mittel für informierte Entscheidungen des Kaufmanns, sondern auch eine wichtige Basis für den Gläubigerschutz, ein zentrales Instrument zur Information der Kapitalmärkte und der Ausgangspunkt für den Zugriff des Fiskus auf die Gewinne der Unternehmen. Reale Rechtsformwahl und reale Konzernstrukturen erschließen sich leichter, wenn man die Unternehmensbesteuerung mit in den Blick nimmt. Aktuelle sowie vergangene Entwicklungen und Reformüberlegungen werden mit Blick auf ökonomische Erkenntnisse zur Steuerungswirkung von Recht deutlich verständlicher.

Ziel des Schwerpunktbereiches ist es, diese Vielseitigkeit in die Ausbildung zu übertragen. Hierfür wird der Schwerpunkt erweitert. Zusätzlich werden ab dem Wintersemester 2019/2020 deshalb folgende Wahlfachveranstaltungen angeboten:

Wintersemester:

  • Bilanzrecht
  • Einführung in die Besteuerung unternehmerischer Einkünfte

Sommersemester:

  • Einführung in die ökonomische Theorie des privaten Wirtschaftsrechts
  • Unternehmenssteuerrecht

Es wird Ihnen damit insbesondere ermöglicht, eine Spezialisierung im privaten Wirtschaftsrecht mit dem Erwerb von Grundkenntnissen im Bilanz- und Unternehmenssteuerrecht zu verbinden. Eine Zusatzqualifikation, die gerade bei einer späteren praktischen Tätigkeit in der wirtschaftsberatenden Anwaltschaft, in Unternehmen oder auch in der einschlägig befassten Gerichtsbarkeit von eminenter Bedeutung ist. In diesem Teilbereich kann auch eine Studienarbeit geschrieben werden.

Informationen zu SPB 1a

Die im Rahmen dieses Schwerpunkbereiches angebotenen Inhalte entnehmen Sie bitte dem aktuellen Studienplan. Die hiervon im aktuellen Semester angebotenen Inhalte entnehmen Sie bitte dem Campus-Portal.

 

In diesem Schwerpunktbereich werden prüfen und lehren:

Ausgewählte Klausurlösungen vergangener Kampagnen liegen am Empfang des Seminars für Sie bereit