Uni-Tübingen

Sandro Ratt, M. A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand)

Teilprojekt B03: Lawinen als Bedrohung sozialer Ordnungen. Katastrophentraditionen im zentralen Alpenraum (19. und 20. Jh.)

Beruflicher Werdegang

Dissertationsprojekt im Rahmen des SFB 923

Thema: Lawinen als Bedrohung sozialer Ordnungen. Katastrophentraditionen im zentralen Alpenraum

Abstract: In der vorarlbergischen Gemeinde Blons sind zu Beginn des Jahres 1954 mehrere Lawinen abgegangen, die einen Großteil der dortigen Streusiedlung zerstörten. Aufgrund seiner zahlreichen Opfer und der massiven materiellen Schäden führte dieses Extremereignis zu einer existentiellen Zäsur, die das lebensweltliche Ordnungsgefüge der Bewohner nachhaltig herausforderte. So geht das Projekt der Frage nach, welche konkreten ordnungskonstitutiven Strukturen und Wissensformen hierbei zerrüttet beziehungsweise bedroht wurden, und widmet sich zugleich den spezifischen kulturellen Verarbeitungsstrategien, vermittels derer die Betroffenen den systemgefährdenden Einbruch zu bewältigen suchten. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei lokalen Katastrophentraditionen, die sich im Zuge des generationenübergreifenden Umgangs mit Lawinen herausgebildet hatten und nun als vorgeprägte Deutungs- und Handlungsmuster erneut zur Wirkung kamen.

Publikationen

Herausgeberschaften

Monographie

Aufsätze und Beiträge

Vorträge

Workshops, Tagungen, Konferenzen

Lehrveranstaltungen