Center for Interdisciplinary and Intercultural Studies

Studienkolleg 2015/16: Thema

Kognition - Sprache - Sozialität

Zur Verflechtung von kultureller und biologischer Evolution

Im Zentrum des Kollegs steht der Versuch, das soziale Wesen des Menschen von der Schnittstelle zwischen natürlicher und kultureller Evolution her zu verstehen.

Um diese breite Perspektive auf den Menschen thematisch einzugrenzen, gliedert sich das Studienkolleg in drei Blöcke:

Am Anfang steht die Frage nach der Kognition. Welche kognitiven Fähigkeiten kennzeichnen den Menschen und wie haben sie sich im Laufe der Evolution entwickelt? Welche Rolle spielt die kulturelle Entwicklung des Menschen dabei?

Im zweiten Block steht die Sprache im Mittelpunkt. Sie ermöglicht kulturelle Entwicklung, zugleich ist die Herausbildung der Sprachfähigkeit aber ohne kulturellen "Druck" auf die Evolution kaum zu verstehen.

Im dritten Block wird die Sozialität des Menschen betrachtet. Auch hier greifen biologische und kulturelle Aspekte ineinander. Kognition, Sprache und Sozialität beeinflussen sich zudem wechselseitig und sind auch in ihrer Entwicklung nicht isoliert voneinander zu verstehen.

Anhand dieser drei Blöcke sollen im Studienkolleg aktuelle Forschungen aus einer breiten Auswahl von Fachwissenschaften, sowohl naturwissenschaftliche als auch sozial- und geisteswissenschaftliche, zusammengeführt werden.