Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

Amelie Schönhaar

Bereich Natur und Nachhaltige Entwicklung

Amelie Schönhaar ist Mitarbeiterin (wissenschaftliche Hilfskraft) im Projekt „Digital Learning for Sustainable Development“ (DLSD). Sie studierte Geographie und Erwachsenenbildung/ Weiterbildung an der Universität Tübingen. Seit Januar 2019 arbeitet sie am Kompetenzzentrum für Nachhaltige Entwicklung und im Studium Oecologicum.

Forschungsschwerpunkte

  • Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen

  • Transformative Bildung bzw. transformatives Lernen

  • ‚Bildungsraumplanung‘: (pädagogische) Gestaltung von Lehr-Lernumgebungen aus sozialgeographischer und machtkritischer Perspektive

  • Bildungskonzeptionen und Curricula im Kontext von BNE und Globalem Lernen

Publikationen

  • BOMBEITER, I.; GOLDHAUSEN, J.; SCHMIDT, A.; SCHÖNHAAR, A. (2020): (Aus-) Bildung zu Weltbürger*innen?! In: Dobmeier, F. (Hrsg.): Dynamiken des Pädagogischen. Perspektiven auf Studium, Theorie und Praxis. (SKEW – Studierendenkongress Erziehungswissenschaft, Bd. 1, 1. Auflage). Leverkusen: Verlag Barbara Budrich.

  • HOINLE, B.; SCHÖNHAAR, A.; POTTHAST, T. (2020): Bildung für Nachhaltige Entwicklung in die Hochschullehre integrieren – Ansätze und Erfahrungen an einer an Zukunftsfähigkeit orientierten Lehre. In: Fausel, A. (Hrsg.): Tübinger Zeitschrift für Hochschuldidaktik.

  • SCHÖNHAAR, A. (2019): Week of Links – Innovative Hochschullehre von Studierenden für Studierende. In: Müller, F (Hrsg.): Turn Knowledge Into Action – Service Learning an der Universität Tübingen. Tübinger Zeitschrift für Hochschuldidaktik. Bd. 15/1. S. 12-16. Zugriff unter: publikationen.unituebingen.de/xmlui/bitstream/handle/10900/87273/TBHD_Turn_Knowledge_Into_Action_2019.pdf

  • SCHÖNHAAR, A.; TRINCZEK, S. (2017): Tübingen in der „Flüchtlingskrise“ – Vom globalen Denken zum lokalen Handeln (Exkursion 02). In: Scholten, T.; Teuber, S. (Hrsg.): Tübingen und seine Umgebung. Ein Exkursionsführer anlässlich des Deutschen Kongress für Geographie 2017 in Tübingen. S. 37-44. Tübingen. Selbstverlag des Geographischen Instituts der Universität Tübingen.

Lehre

SoSe 2022:

  • NE-Grundlagenveranstaltung: Basics of and new Perspectives on Sustainable Development – a digital Learning Journey. Universität Tübingen. In Zusammenarbeit mit Prof. T. Potthast und J. Goldhausen

  • Blockseminar im Studium Oecologicum: Welche Universität wollen wir? Bildung und Lernen in glokaler Verantwortung und sozial-ökologischer Transformation gestalten. Universität Tübingen. In Zusammenarbeit mit dem nez-AK transformative BILDUNG.

WiSe 2021/2022:

  • Basics of and new Perspectives on Sustainable Development - a digital learning journey. Tübingen. In Zusammenarbeit mit Prof. T. Potthast, J. Goldhausen und F. Kellner.

  • Blockseminar im Studium Oecologicum: Bildung für Nachhaltige Entwicklung – verstehen und vermitteln. Universität Tübingen. In Zusammenarbeit mit S. Bluhm, Umweltzentrum Tübingen.

SoSe 2021:

  • 'Lernendes' Forschungsseminar: "Bildung die die Welt verändert?!". Weltethosinstitut Tübingen. In Zusammenarbeit mit dem EPiZ Reutlingen, nez-AK transformative Bildung, Umweltzentrum Tübingen und weiteren.

  • Blockseminar im Studium Oecologicum: Welche Universität wollen wir? Bildung und Lernen in glokaler Verantwortung und sozial-ökologischer Transformation gestalten. Universität Tübingen. In Zusammenarbeit mit dem nez-AK transformative BILDUNG,

SoSe 2020:

  • 'Lernendes‘ Forschungsseminar: "Für welche Zukunft lernen wir eigentlich?" - Weltethosinstitut Tübingen. In Zusammenarbeit mit dem EPiZ Reutlingen, nez-AK transformative Bildung, Umweltzentrum Tübingen und weiteren.