Alte Geschichte

Dr. Simon Strauß

Lehrbeauftragter

Kontakt

Wilhelmstr. 36, Raum 508, 72074 Tübingen

07071 / 29 74231

simon.straussspam prevention@uni-tuebingen.de

Sprechstunde

  • nach Vereinbarung

seit Oktober 2016
Redakteur im Feuilleton der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung"

Schwerpunkt Theater und Historisches Sachbuch

Januar 2013 bis September 2016
Promotionsstudium

Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim SFB 644 "Transformationen der Antike" im Teilprojekt A 16 ("Transformationen antiker Gesellschaft") von Prof. Dr. Aloys Winterling

September 2011 bis Juli 2012
Masterstudium

Studium "Classics", University of Cambridge, Sidney Sussex College, Faculty of Classics, Supervisor: Andrew Wallace-Hadrill

Januar bis Mai 2010
Studienaufenthalt (Erasmus Programm) in Poitiers, Frankreich

Oktober 2008 bis Juli 2012
Grundstipendiat des Evangelischen Studienwerks Villigst e.V.

September 2008 bis Mai 2011
Bachelorstudium

Studium der Geschichte und Altertumswissenschaft an der Universität Basel

Publikationen

Monographien (Auswahl)

  • Simon Strauß, Von Mommsen zu Gelzer? Die Konzeption römisch-republikanischer Gesellschaft in "Staatsrecht" und "Nobilität" (Historia Einzelschriften Band 248), Stuttgart 2017.

Aufsätze - Artikel - Rezensionen (Auswahl)

  • Simon Strauß, Rezension zu: Matthias Gelzer, Cicero- ein biographischer Versuch, neu herausgegeben von Werner Riess, in: Grazer Hefte 29, 2016, 78-80 (im Druck).
  • Simon Strauß, Rezension zu: Simon Hall, 1956: Welt im Aufstand, aus dem Englischen übersetzt von Susanne Held, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 5.3. 2016.
  • Simon Strauß, Müllers Block, in: Zeitschrift für Ideengeschichte, Heft IX/3, Herbst 2015, 122-127.
  • Simon Strauß, Neues aus der Sattelzeit (Rezension zu: Ulrich Raulff, Das letzte Jahrhundert der Pferde: Geschichte einer Trennung), in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 29. 11. 2015.
  • Simon Strauß, Kaiser-Rampe am Forum Romanum eröffnet: Der Fluchtweg des verhassten Herrschers, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.10.2015. (http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kaiser-rampe-am-forum-romanum-eroeffnet-13875743.html).
  • Simon Strauß, Es wird ungemütlich. Interview mit Jörg Baberowski, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 20.9.2015 (http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/historiker-joerg-baberowski-im-interview-ueber-asyl-13810824.html).
  • Simon Strauß, Rom nach 300, Rezension zu: Greg Woolf, Rom: Die Biographie eines Weltreichs, in: Süddeutsche Zeitung, 12.8.2015.
  • Simon Strauß, Der Held kennt nur noch seine Wunden, Theaterkritik: Jan Fabre, Mount Olympus, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.6.2015.
  • Simon Strauß, Sinai, 1200 v. Chr., Rezension zu: Jan Assmann, Exodus. Die Revolution der Alten Welt, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 10. 5. 2015.
  • Simon Strauß, Pompej geht unter, schon wieder, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 16. April 2015.
  • Simon Strauß, Todesjahre ehren nicht, Rezension zu: Divus Augustus: Der erste römische Kaiser und seine Welt, hrsg. von Ralf von den Hoff, Wilfried Stroh und Martin Zimmermann, in: Süddeutsche Zeitung,30.7.2014.
  • Simon Strauß, Der Hunger der Truppen, Rezension zu: Armin Eich, Die römische Kaiserzeit. Die Legionen und das Imperium, in: Süddeutsche Zeitung, 27. 6. 2014.
  • Simon Strauß, Die Kunst, Untergänge zu verstehen, Rezension zu: Christian Meier, Der Historiker und seine Zeitgenossen, in: Süddeutsche Zeitung, 18.3.2014.
  • Simon Strauß, Anthropologie in den Pubs von Oxford, Rezension zu: Peter Burke, Die Explosion des Wissens, in: Süddeutsche Zeitung, 13.1.2014.
  • Simon Strauß, Kann Philosophie die Seele erleichtern? Rezension zu: Wolfgang Schuller, Cicero – oder der letzte Kampf um die Republik, Eine Biographie, in: Süddeutsche Zeitung, 25.11.2013.
  • Simon Strauß, Der Mann mit den zwei Gehirnen, Eine Tagung zum 50. Todestag von Ernst Kantorowicz, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung,  8. 11. 2013.
  • Simon Strauß, Neues Reisebuch. Für die Tasche, Rezension zu: Roberto Zapperi, Alle Wege führen nach Rom – Die ewige Stadt und Ihre Besucher, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 5. 5. 2013.