Fachbereich Geschichtswissenschaft

Grundprinzipien

Erfahrung durch Tradition

Der Integrierte deutsch-französische Geschichtsstudiengang Tübingen/ Aix-en-Provence (TübAix) wurde 1990 gegründet und ist eingebettet in die jahrzehntelange Partnerschaft zwischen den beiden Universitäten und Städten. Er zählt zu den ältesten von der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) geförderten Studiengänge.

Geschichte binational und bilingual

Mit finanzieller Unterstützung der DFH verbringen die Studierenden während des Bachelors und/oder Masters mindestens ein Jahr an der jeweiligen Partneruniversität. Dadurch erwerben sie nicht nur fundierte Sprachkenntnisse, sondern lernen auch die unterschiedlichen und komplementären wissenschaftliche Ansätze und Hochschulsysteme beider Länder kennen.

Förderung des Auslandsstudiums

Der Studiengang ist bei der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) akkreditiert, die den Studiengangteilnehmern während ihrer Auslandsaufenthalte Mobilitätsbeihilfen von derzeit 1.500 € pro Semester gewährt.

Zur speziellen Vorbereitung auf den ersten Auslandsaufenthalt wird außerdem ein spezieller Sprach- und Methodikkurs an der Partneruniversität organisiert. Während der Auslandsaufenthalte können die Studierenden in Wohnheimen der Partneruniversität untergebracht werden.

Tübingen - Aix-Marseille

Der Studiengang ist eingebettet in eine der ältesten deutsch-französischen Kooperationen überhaupt: Die Hochschulpartnerschaft zwischen den Universitäten Tübingen und Aix-Marseille besteht seit über 60 Jahren, die Städtepartnerschaft zwischen Tübingen und Aix-en-Provence seit 1960. Die Stadt Tübingen unterstützt auch finanziell unseren deutsch-französischen Studiengang, wofür wir sehr dankbar sind.

Integriertes Studium

Alle Lehrveranstaltungen und Prüfungen werden wechselseitig anerkannt. Die Studierenden erwerben die Abschlüsse der Eberhard Karls Universität Tübingen und der Aix-Marseille Université (Bachelor/ Licence bzw. Master).

Der TübAix-Studiengang zeichnet sich durch eine enge deutsch-französische Zusammenarbeit auf Ebene der Studierenden, der Lehrenden und der Koordinatoren aus. Dies garantiert eine intensive interkulturelle Erfahrung und eine optimale Betreuung während des Studiums und der Auslandsphase.

Breites Lehrangebot

Beide Partneruniversitäten bieten Lehrveranstaltungen zu allen Epochen (Alte Geschichte, Mittelalter, Neuere Geschichte, Zeitgeschichte) und verschiedenen regionalen Schwerpunkten (Osteuropa, USA). Es besteht insbesondere die Option zur Spezialisierung auf Kolonialgeschichte, den Mittelmeerraum und Subsahara-Afrika mit einem zusätzlichen Diplôme universitaire d'Études africaines. Individuelle Schwerpunkte können zudem durch das Nebenfach im Bachelor gesetzt werden. Auch die Kombination mit einem Bachelor/ Master of Education zur Vorbereitung auf bilinguales Lehramt ist möglich.

Deutsch-französisches Netzwerk

Durch den im Jahre 1999 gegründeten Alumni-Verein "Les Amis du TübAix" erhalten Studierende des TübAix-Studiengangs Zugang zu einem breiten beruflichen deutsch-französischen Netzwerk. Zudem fördert der Verein aktiv den Erfahrungsaustausch zwischen Studierenden und Ehemaligen des Studiengangs.