Institut für Medienwissenschaft

Forschung des Arbeitsbereichs

 

Zu den Forschungsschwerpunkten von Prof. Dr. Klaus Sachs-Hombach und seinem Team gehören:

- Bild-, Zeichen-, Medien- und Kommunikationstheorien (historisch und systematisch)

- Visuelle Kommunikation

- Ästhetik und Kulturtheorie

- Philosophischen Probleme der Psychologie, Psychologiegeschichte und Kognitionswissenschaft

- Interkulturelle und medienwissenschaftliche Comicforschung

- Transmediale Figurentheorie

Publikationen Prof. Dr. Klaus Sachs-Hombach

Eigenständige Veröffentlichungen | Publications

Sachs-Hombach, K. (2003). Das Bild als kommunikatives Medium. Elemente einer allgemeinen Bildwissenschaft. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2001). Bildbegriff und Bildwissenschaft. Kunst – Gestaltung – Design, 8. Saarbrücken: Verlag St. Johann.

Sachs-Hombach, K. (1993). Philosophische Psychologie im 19. Jahrhundert. Entstehung und Problemgeschichte. Freiburg: Alber.

Herausgebertätigkeit | Editorship

Sachs-Hombach, K., &  Zywietz, B. (Hrsg.). (2018). Fake News, Hashtags & Social Bots. Neue Methoden der Propaganda. Wiesbaden: Springer VS.

Sachs-Hombach, K. (Hrsg.). (2018). Multimodale Kommunikation. Themenheft IMAGE, 28. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K. (Hrsg.). (2016). Verstehen und Verständigung. Intermediale, multimodale und interkulturelle Aspekte von Kommunikation und Ästhetik. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Reer, F., Sachs-Hombach, K., & Schahadat, S. (Hrsg.). (2015). Krieg und Konflikt in den Medien. Multidisziplinäre Perspektiven auf mediale Kriegsdarstellungen und deren Wirkungen. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Beil, B., Sachs-Hombach, K., & Thon, J.-N. (Hrsg.). (2015). Medienkonvergenz und transmediale Welten (Teil 3) / Media Convergence and Transmedial Worlds (Part 3).Themenheft IMAGE, 22. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K., & Thon, J.-N. (Hrsg.). (2015). Game Studies. Aktuelle Ansätze der Computerspielforschung. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Beil, B., Sachs-Hombach, K., & Thon, J.-N. (Hrsg.). (2015). Medienkonvergenz und transmediale Welten (Teil 2) / Media Convergence and Transmedial Worlds (Part 2). Themenheft IMAGE, 21. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Rimmele, M., Stiegler, B., & Sachs-Hombach, K. (Hrsg). (2014). Bildwissenschaft und Visual Culture. Bielefeld: transcript.

Netzwerk Bildphilosophie (Hrsg.). (2014). Bild und Methode. Theoretische Hintergründe und methodische Verfahren der Bildwissenschaft. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Beil, B., Sachs-Hombach, K., & Thon, J.-T. (Hrsg.). (2014). Medienkonvergenz und transmediale Welten (Teil 1) / Media Convergence and Transmedial Worlds (Part 1). Themenheft IMAGE, 20. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K., & Schirra, J. R. J. (Hrsg). (2013). Origins of Pictures. Anthropological Discourses in Image Science. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K., Schirra, J. R. J., Schwan, S., & Wulff, H. J. (Hrsg.). (2012). Bildtheoretische Ansätze in der Semiotik. Themenheft IMAGE, 16. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Becker, R., Schirra, J. R. J., Sachs-Hombach, K. (Hrsg.). (2012). Poster-Vorträge auf der internationalen Fachkonferenz „Ursprünge der Bilder. Anthropologische Diskurse in der Bildwissenschaft“. Themenheft IMAGE, 15. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K., Schirra, J. R. J., & Becker, R. (Hrsg.). (2011). IMAGE, 14. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K., & Totzke, R. (Hrsg). (2011). Bilder – Sehen – Denken. Zum Verhältnis von begrifflich-philosophischen und empirisch-psychologischen Ansätzen in der bildwissenschaftlichen Forschung. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Hess-Lüttich, E. W. B., Kimminich, E., Sachs-Hombach, K., & Wenz, K. (Hrsg). (2009). Zeichenmaterialität, Körpersinn und (sub-)kulturelle Identität. Themenheft Kodikas/Code – Ars semeiotica, 32 (1-2). Tübingen: Narr.

Sachs-Hombach, K. (Hrsg). (2009). Bildtheorien. Anthropologische und kulturelle Grundlagen des Visualistic Turn. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Sachs-Hombach, K. (Hrsg). (2006). Znanost o slici. Discipline, teme, metode. (M. Horvat & S. Horvat, prijevod). Zagreb: Izdanja Antibarbarus.

Sachs-Hombach, K. (Hrsg). (2006). Bild und Medium. Kunstgeschichtliche und philosophische Grundlagen der interdisziplinären Bildwissenschaft. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Plümacher, M., & Sachs-Hombach, K. (Hrsg). (2006). Bild-Stil: Strukturierung der Bildinformation. Themenheft IMAGE, 3. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K., Schirra, J. R. J., Schwan, S., & Wulff, H. J. (Hrsg.). (2006-2015). IMAGE, 3-7, 9, 11, 13, 15-16, 19-21. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K. (Hrsg.). (2005). IMAGE: Kunstgeschichtliche Interpretation und bildwissenschaftliche Systematik, 2. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K. (Hrsg.). (2005). Bildwissenschaft zwischen Reflexion und Anwendung. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K. (Hrsg.). (2005). Bildwissenschaft. Disziplinen, Themen, Methoden. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Sachs-Hombach, K., & Wulff, H. J. (Hrsg.). (2005). Die schräge Kamera. Themenheft IMAGE, 1. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K., Schirra, J. R. J., Schwan, S., & Wulff, H. J. (Hrsg.). (2005). IMAGE: Bildwissenschaft als interdisziplinäres Unternehmen. Eine Standortbestimmung, 1. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K. (Hrsg.). (2004). Wege zur Bildwissenschaft. Interviews. Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K. (Hrsg.). (2003). Was ist Bildkompetenz? Studien zur Bildwissenschaft. Bildwissenschaft (Band 10). Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.

Sachs-Hombach, K. (Hrsg.). (2001). Bildhandeln. Interdisziplinäre Forschungen zur Pragmatik bildhafter Darstellungsformen. Bildwissenschaft (Band 3). Magdeburg: Scriptum Verlag.

Sachs-Hombach, K., & Rehkämper, K. (Hrsg.). (2000). Vom Realismus der Bilder. Interdisziplinäre Forschungen zur Semantik bildhafter Darstellungsformen. Bildwissenschaft (Band 2). Magdeburg: Scriptum Verlag.

Sachs-Hombach, K., & Rehkämper, K. (Hrsg.). (2000). Bild – Bildwahrnehmung – Bildverarbeitung. Interdisziplinäre Beiträge zur Bildwissenschaft. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.

Sachs-Hombach, K., & Rehkämper, K. (Hrsg.). (1999). Bildgrammatik. Interdisziplinäre Forschungen zur Syntax bildlicher Darstellungsformen. Bildwissenschaft (Band 1). Magdeburg: Scriptum Verlag.

Sachs-Hombach, K. (Hrsg.). (1995). Bilder im Geiste. Zur kognitiven und erkenntnistheoretischen Funktion piktorialer Repräsentationen. Amsterdam: Rodopi.

Veröffentlichungen in Sammelbänden | Anthologies

Sachs-Hombach, K. (2019). Philosophische Rationalität und epistemische Grenzen bildlicher Darstellungen. In A. Fischer & A. Wienmeister (Hrsg.), Grenzgänge der Philosophie. Denken darstellen (S. 181-198). Paderborn: mentis.

Zywietz, B., & Sachs-Hombach, K. (2018). Einführung. Propaganda, Populismus und populistische Propaganda. In B. Zywietz & K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Fake News, Hashtags & Social Bots. Neue Methoden der Propaganda (S. 1-11). Wiesbaden: Springer VS.

Sachs-Hombach, K. (2018). Der Ausdruck ‚Bild‘ und seine verwandten Kategorien in der Literatur des 19. Jahrhunderts. Einige begriffliche Spekulationen. In T. Althaus (Hrsg.), Darstellungsoptik. Bild-Erfassung und Bilderfülle in der Prosa des 19. Jahrhunderts (S. 37-51). Bielefeld: Aisthesis Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2016). Einleitung. In K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Verstehen und Verständigung. Intermediale, multimodale und interkulturelle Aspekte von Kommunikation und Ästhetik (S. 9-16). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Klaus Sachs-Hombach, K., & Schirra, J. R. J. (2016). Mediale Kulturen. Bildlichkeit. In L. Jäger et al. (Hrsg.), Sprache – Kultur – Kommunikation (HSK 43) (S. 427-434). Berlin: de Gruyter.

Sachs-Hombach, K. (2016). Pictorial Act Theory. Images as Communicative Media. In Z. Paić & K. Purgar (Hrsg), Theorizing Images (S. 185-214). Cambridge: Cambridge Scholars Publishing.

Reer, F., Sachs-Hombach, K., & Schahadat, S. (2015). Vorwort der Hausgeber. In F. Reer, K. Sachs-Hombach & S. Schahadat (Hrsg.), Krieg und Konflikt in den Medien. Multidisziplinäre Perspektiven auf mediale Kriegsdarstellungen und deren Wirkungen (S. 9-13). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2015). Karte und Orientierung. Einige Anmerkungen zu Begriff und Funktion von realen und kognitiven Karten. In M. Bischoff, V. Lüpkes & W. Crom (Hrsg.), Kartographie der Frühen Neuzeit. Weltbilder und Wirkungen. Studien zur Kultur der Renaissance (Band 5) (S. 251-257). Marburg: Jonas Verlag.

Sachs-Hombach, K., & Thon, J.-N. (2015). Einleitung. Game Studies und Medienwissenschaft. In K. Sachs-Hombach & J.-N. Thon (Hrsg.), Game Studies. Aktuelle Ansätze der Computerspielforschung (S. 9-27). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2015). Ähnlichkeit. Funktionen und Bereiche eines umstrittenen Begriffs. In A. Bhatti & D. Kimmich (Hrsg.), Ähnlichkeit. Ein kulturtheoretisches Paradigma (S. 93-104). Konstanz: Konstanz University Press.

Berndt, F., & Sachs-Hombach, K. (2015). Dimensions of Constituitive Ambiguity. In S. Winkler (Hrsg.), Ambiguity. Language and Communication (S. 271-282). Berlin: de Gruyter.

Halawa, M. A., & Sachs-Hombach, K. (2015). Zur Medialität der Handschrift. In U. Büttner, M. Gotterbarm, F. Schneeweiss, S. Seidel & M. Seiffarth (Hrsg.), Diesseits des Virtuellen. Handschrift im 20. und 21. Jahrhundert (S. 33-45). Paderborn: Fink.

Sachs-Hombach, K. (2014). Einführungen. In M. Rimmele, B. Stiegler & K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Bildwissenschaft und Visual Culture (S. 9-11, 15-18, 83-87, 149-153, 207-212, 277-280). Bielefeld: transcript.

Schirra, J. R. J., Sachs-Hombach, K., & Steinbrenner, J. (2014). Philosophie: Sprachanalyse und begriffsgenetische Betrachtungen. In Netzwerk Bildphilosophie (Hrsg.), Bild und Methode. Theoretische Hintergründe und methodische Verfahren der Bildwissenschaft (S. 195-207). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Grabbe, L., Rupert-Kruse, P., & Sachs-Hombach, K. (2014). Kognitivistische Ansätze. In Netzwerk Bildphilosophie (Hrsg.), Bild und Methode. Theoretische Hintergründe und methodische Verfahren der Bildwissenschaft (S. 69-76). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Meier, S., Sachs-Hombach, K., & Totzke, R. (2014). Bild und Methode. Einleitung. In Netzwerk Bildphilosophie (Hrsg.), Bild und Methode. Theoretische Hintergründe und methodische Verfahren der Bildwissenschaft (S. 11-22). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Schirra, J. R. J., & Sachs-Hombach, K. (2013). The anthropological function of pictures. In K. Sachs-Hombach & J. R. J. Schirra (Hrsg.), Origins of Pictures. Anthropological Discourses in Image Science (S. 132-159). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K., Kremberg, B., & Schirra, J. R. J. (2013). Bildanthropologie. Ein Forschungsprogramm. In C. Wagner, M. W. Greenlee & C. Wolff (Hrsg.), Aisthesis. Wahrnehmungsprozesse und Visualisierungsformen in Kunst und Technik (S. 71-88). Regensburg: Schnell & Steiner.

Sachs-Hombach, K. (2013). Mind, Language, and Image. Some critical remarks on the embodied-embedded cognition approach in Michael Wheeler’s reconstruction of the cognitive World. In M. W. Greenlee, R. Hammwöhner, B. Körber, C. Wagner & C. Wolff (Hrsg.), Bilder sehen. Perspektiven der Bildwissenschaft (S. 193-204). Regensburg: Schnell & Steiner.

Sachs-Hombach, K. (2013). Epistemic functions of pictures. Some conceptual preliminaries. In A. Benedek & K. Nyíri (Hrsg.), How to Do Things with Pictures. Skills, Practice, Performance (S. 37-45). Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag.

Sachs-Hombach, K., & Winter, H. (2013). General image science and interdisciplinary research on images. In T. Kristensen, A. Michelsen & F. Wiegand (Hrsg.), Transvisuality: The Cultural Dimension of Visuality (S. 130-142). Volume I: Boundaries and Creative Openings. Liverpool: Liverpool University Press.

Sachs-Hombach, K., & Winter, H. (2012). Funktionen der Materialität von Bildern. In M. Finke & M. A. Halawa (Hrsg.), Materialität und Bildlichkeit. Visuelle Artefakte zwischen Aisthesis und Semiosis (S. 50-67). Berlin: Kadmos.

Sachs-Hombach, K. (2012). Bilder in der Wissenschaft. In D. Liebsch & N. Mößner (Hrsg.), Visualisierung und Erkenntnis. Bildverstehen und Bildverwenden in den Natur- und Geisteswissenschaften (S. 31-42). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2012). Mystik und Religion im Medium des Bildes. In T. Erne & P. Schüz (Hrsg.), Der religiöse Charme der Kunst (S. 68-86). Paderborn: Schöningh.

Sachs-Hombach, K. (2011). Theories of images. Five tentative theses. In J. Elkins & M. Naef, What is an Image? (S. 229-232). Pennsylvania: Pennsylvania State University Press.

Sachs-Hombach, K. (2011). Die Fotografie als die „menschenfeindlichste aller Künste“? In J. Nida-Rümelin & J. Steinbrenner, Fotografie zwischen Inszenierung und Dokumentation (S. 29-54). Ostfildern: Hatje Cantz.

Sachs-Hombach, K. (2011). Bildakttheorie. Antworten auf die Differenz von Präsenz und Entzug. In P. Stoellger & T. Klie, Präsenz im Entzug (S. 57-82). Tübingen: Mohr Siebeck.

Sachs-Hombach, K., & Schirra, J. R. J. (2011). Prädikative und modale Bildtheorie. In H. Diekmannshenke, M. Klemm & H. Stöckl (Hrsg.), Bildlinguistik. Theorien – Methoden – Fallbeispiele (S. 95-119). Berlin: Erich Schmidt Verlag.

Sachs-Hombach, K., & Schirra, J. R. J. (2011). Homo pictor and the linguistic turn. Revisiting Hans Jonas‘ Picture Anthropology. In K. Sachs-Hombach & R. Totzke (Hrsg.), Bilder – Sehen – Denken. Zum Verhältnis von begrifflich-philosophischen und empirisch-psychologischen Ansätzen in der bildwissenschaftlichen Forschung (S. 144-180). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K., & Schirra, J. R. J. (2011). Anthropologie in der systematischen Bildwissenschaft: Auf der Spur des homo pictor. In S. Meyer & A. Owzar (Hrsg.), Disziplinen der Anthropologie (S. 145-177). Münster: Waxmann.

Sachs-Hombach, K. (2010). Bildwissenschaft und Ritualforschung. In C. Ambos, P. Rösch, B. Schneidemüller & S. Weinfurter (Hrsg.), Bild und Ritual. Visuelle Kulturen in historischer Perspektive (S. 279-287) Darmstadt: WBG.

Sachs-Hombach, K., & Schirra, J. R. J. (2009). Medientheorie, visuelle Kultur und Bildanthropologie. In K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Bildtheorien. Anthropologische und kulturelle Grundlagen des Visualistic Turn (S. 393-426) Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Sachs-Hombach, K. (2009). Einleitung. In K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Bildtheorien. Anthropologische und kulturelle Grundlagen des Visualistic Turn (S. 7-14). Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Sachs-Hombach, K. (2009). La imagen en el contexto científico. Algunas notas desde una perspectiva filosófica. In E. Köppen (Hrsg.), Imágenes en la ciencia. Ciencia en las imágenes (S. 13-23) México: Universidad Nacional Autónoma de México.

Sachs-Hombach, K. (2008). Digital images in mobile communication as cool media. In K. Nyíri (Hrsg.), Integration and Ubiquity. Towards a Philosophy of Telecommunication Convergence (S. 197-203) Vienna: Passagen Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2008). Bild und Sprache. Einige Anmerkungen zu einem spannungsreichen Verhältnis aus Sicht der allgemeinen Bildwissenschaft. In P. Engelhardt & C. Strube (Hrsg.), Die Sprachlichkeit in den Künsten (S. 105-122). Berlin: Lit Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2008). Marshall McLuhans Medientheorie aus bildwissenschaftlicher Sicht. In J. Fromme & W. Sesink (Hrsg.), Pädagogische Medientheorie (S. 151-167) Wiesbaden: VS Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2008). Die Transformation der Metaphysik bei Ernst Tugendhat. In P. Engelhardt & C. Strube (Hrsg.), Metaphysische Fragen. Colloquium über die Grundform des Philosophierens. Collegium Hermeneutikum (Band 12) (S. 247-263). Köln: Böhlau.

Sachs-Hombach, K. (2008). Aspekte der Medienspezifität. Bild im Film und Film als Bild.

Beitrag im Rahmen des vom C/O Berlin mit Unterstützung der Wüstenrot Stiftung unter dem Titel "Still-Moving. Foto Film Video" am 12. Januar 2008 in Berlin organisierten Symposiums, www.wuestenrot-stiftung.de

Sachs-Hombach, K. (2007). Exemplifikation als Reflexionsangebot. In D. Gerhardus (Hrsg.), Exemplifizieren wird Kunst. Zum Fundament konkreten Gestaltens (S. 46-49). Saarbrücken: Verlag St. Johann.

Masuch, M., & Sachs-Hombach, K. (2007). Können Bilder uns überzeugen? In J. Knape (Hrsg.), Bildrhetorik (S. 49-70). Baden-Baden: Koerner.

Sachs-Hombach, K. (2006). Bild, mentales Bild und Selbstbild. Eine begriffliche Annäherung. In P. Leutner & H. P. Niebuhr (Hrsg.), Bild und Eigensinn. Über Modalitäten der Anverwandlung von Bildern (S. 116-131). Bielefeld: transcript.

Sachs-Hombach, K. (2006). Bildwissenschaft als interdisziplinäres Unternehmen. In T. Hoffmann & G. Ripple (Hrsg.), Ein (neues) Leitmedium? (S. 65-78). Göttingen: Wallstein-Verlag.

Frank, G., & Sachs-Hombach, K. (2006). Bildwissenschaft und Visual Culture Studies. In K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Bild und Medium. Kunstgeschichtliche und philosophische Grundlagen der interdisziplinären Bildwissenschaft (S. 183-195). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2006). Elemente einer philosophischen Bildtheorie des Films. In T. Koebner & T. Meder (Hrsg.), Bildtheorie und Film (S. 158-175). München: edition text und kritik.

Sachs-Hombach, K. (2006). Philosophische Aspekte einer allgemeinen Bildtheorie. Von einer Bildwissenschaft zur Computervisualistik. In R. P. Gorbach (Hrsg.), Bilder lesen – Bilder erkennen. Ein Symposium der Typographischen Gesellschaft München (S. 41-66). München: tgm.

Sachs-Hombach, K. (2006). Die Wahrnehmung von Stadt und Öffentlichem Raum aus bildwissenschaftlicher Sicht. In J. Wékel (Hrsg.), Was die Stadt im Innersten zusammenhält. Stadtentwicklung als Gemeinschaftsaufgabe (S. 61-66). Berlin: Deutsche Akademie für Städtebau und Landesplanung.

Sachs-Hombach, K. (2006). Kommunikative Verbindlichkeit. Anmerkung zur Differenz sprachlicher und visueller Kommunikation. In W. Hofmann (Hrsg.), Bildpolitik- Sprachpolitik. Untersuchungen zur politischen Kommunikation in der entwickelten Demokratie (S. 181-196). Berlin: Lit Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2005). Vom Text zum Bild. Wege zum Recht. In E. Hilgendorf (Hrsg.), Beiträge zur Rechtsvisualisierung (S. 163-176). Berlin: Logos Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2005). Die Magdeburger Bemühungen um eine allgemeine Bildwissenschaft. In G. Pápay (Hrsg.), Bilder der Wissenschaft – Wissenschaft der Bilder (S. 41-51). Rostock: Universität, Philosophische Fakultät.

Sachs-Hombach, K. (2005). Die Bildwissenschaft zwischen Linguistik und Psychologie. In S. Majetschak (Hrsg.), Bild – Zeichen. Perspektiven einer Wissenschaft vom Bild (S. 157-177). München: Fink.

Sachs-Hombach, K., & Scrmann, E. (2005). Philosophie. In K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Bildwissenschaft. Disziplinen, Themen, Methoden (S. 109-123). Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Sachs-Hombach, K. (2005). Konzeptionelle Rahmenüberlegungen zum Verhältnis von Bildwissenschaften und interdisziplinärer Bildwissenschaft. In K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Bildwissenschaft. Disziplinen, Themen, Methoden (S. 11-20). Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Sachs-Hombach, K. (2005). Bildwissenschaft als interdisziplinäres Unternehmen. In K. Borgmann & M. Bruhn (Hrsg.), Sichtbarkeit der Geschichte. Beiträge zu einer Historiografie der Bilder (S. 63-72). Berlin: Clio-online und Humboldt-Universität zu Berlin.

Sachs-Hombach, K. (2005). Über Sinn und Reichweite der Ähnlichkeitstheorie. In G. Ernst, O. Scholz & J. Steinbrenner (Hrsg.), Symbole, Systeme, Welten. Studien zur Philosophie Nelson Goodmans (S. 203-225). Heidelberg: Synchron Wissenschaftsverlag der Autoren.

Sachs-Hombach, K. (2005). Das Bild in der Spannung von semiotischen und perzeptuellen Determinanten. In K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Bildwissenschaft zwischen Reflexion und Anwendung (S. 163-176). Köln: Herbert von Halem Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2004). Argumente für eine allgemeine Bildwissenschaft. In M. R. Deppner (Hrsg.), Embedded Pictures. Krise des Bildes – Krise der Wahrnehmung (S. 58-72). Bielefeld: Fachhochschule Bielefeld.

Sachs-Hombach, K., & Schirra, J. R. J. (2003). Bildwissenschaft und Computervisualistik. In W. Schmitz (Hrsg.), Zeichenprozesse in komplexen Systemen / Sign Processes in Complex Systems. Dresden: Thelem.

Sachs-Hombach, K., Schirra, J. R. J., & Schneider, J. (2003). Virtual institutes. Between immersion and communication. In W. Marotzki, J. Schneider & T. Strothotte (Hrsg.), Computational Visualistics, Media Informatics, and Virtual Environments (S. 37-55). Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.

Sachs-Hombach, K. (2003). Ausblick: Bild und Bildung. In K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Was ist Bildkompetenz? Studien zur Bildwissenschaft (S. 213-217). Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.

Sachs-Hombach, K. (2003). Einleitung. In K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Was ist Bildkompetenz? Studien zur Bildwissenschaft (S. 9-14). Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.

Sachs-Hombach, K. (2003). Resemblance reconceived. In M. Atherton, H. Hecht & B. Schwarzt (Hrsg.), Looking into Pictures. An Interdisciplinary Approach to Pictorial Space (S. 167-177). Cambridge, MA: MIT Press.

Sachs-Hombach, K. (2003). Vom Bild zum Film. In Y. Ehrenspeck & B. Schäffer (Hrsg.), Film- und Fotoanalyse in der Erziehungswissenschaft. Ein Handbuch (S. 121-134) Opladen: Leske und Budrich.

Sachs-Hombach, K. (2002). Begriff und Funktion bildhafter Darstellungen. In H. D. Huber, B. Lockemann & M. Scheibel (Hrsg.), Bild Medien Wissen. Visuelle Kompetenz im Medienzeitalter (S. 9-45). München: kopaed Verlag.

Sachs-Hombach, K., & Schirra, J. R. J. (2002). Selecting styles for tele-rendering. Towards a rhetoric in computational visualistics. In ACM Digital Library (Hrsg.), Proceedings of the 2nd International Symposium on Smart Graphics (S. 102-106). Hawthorne, NY: ACM Press.

Sachs-Hombach, K. (2001). Bild und Prädikation. In K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Interdisziplinäre Forschungen zur Pragmatik bildhafter Darstellungsformen (S. 55-76). Magdeburg: Scriptum Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2001). Kann die semiotische Bildtheorie Grundlage einer allgemeinen Bildwissenschaft sein? In K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Bildhandeln. Interdisziplire Forschungen zur Pragmatik bildhafter Darstellungsformen (S. 7-25). Magdeburg: Scriptum Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2001). Interaktion und Entgrenzung. Aspekte des digitalen Bildes. In D. Gerhardus (Hrsg.), Das entgrenzte Bild (S. 73-76). Saarbrücken: Verlag St. Johann.

Sachs-Hombach, K., & Schirra, J. R. J. (2001). Computervisualistik als angewandte Bildwissenschaft. In E. W. B. Hess-ttich (Hrsg.), Medien, Texte und Maschinen (S. 117-137). Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2000). Ähnlichkeit als kulturelles Pnomen. In K. Rehkämper & K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Vom Realismus der Bilder. Interdisziplire Forschung zur Semantik bildhafter Darstellungsformen (S. 89-106). Magdeburg: Scriptum Verlag.

Rehkämper, K., & Sachs-Hombach, K. (2000). Einleitung. In K. Rehkämper & K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Vom Realismus der Bilder. Interdisziplinäre Forschung zur Semantik bildhafter Darstellungsformen (S. 9-14). Magdeburg: Scriptum Verlag.

Sachs-Hombach, K., & Schirra, J. R. J. (2000). Von der Bildwissenschaft zur Computervisualistik. In J. Bernard & G. Withalm (Hrsg.), Ikonische Zeichen. Auswahlakten zweier Konferenzen (S. 287-304). Wien: Österreichische Gesellschaft für Semiotik.

Sachs-Hombach, K. (2000). Pflicht, Neigung oder Kitsch? Star Trek als verfremdete Darstellung moralischer Grundprobleme. In H. Heinecke & F. Hörnlein (Hrsg.), Zukunft im Film. Sozialwissenschaftliche Studie zu Star Trek und anderer Science Fiction (S. 155-171). Magdeburg: Scriptum Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2000). Votum zu Ralph Schumachers Beitrag „Formen des Wahrnehmungsbewußtseins“. In H. J. Sandkühler (Hrsg.), Selbstpräsentation in Natur und Kultur. Philosophie und Geschichte der Wissenschaften. Studien und Quellen (Band 45) (S. 55-61). Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2000). Argumentationsformen zum Begriff der Selbstpräsentation. In H. J. Sandkühler (Hrsg.), Selbstpräsentation in Natur und Kultur. Philosophie und Geschichte der Wissenschaften. Studien und Quellen (Band 45) (S. 149-165). Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2000). Selbstbild und Selbstverständnis. Einige Anmerkungen zur repräsentationalistischen Subjektivitätstheorie. In A. Newen & K. Vogeley (Hrsg.), Selbst und Gehirn. Menschliches Selbstbewusstsein und seine neurobiologischen Grundlagen (S. 189-200). Paderborn: mentis.

Sachs-Hombach, K. (1999). Von Bildern und Neuen Medien. Beitrag zum Kolloquium Länder, Medien, Konzepte. Medienausbildung in den neuen Bundesländern, am Bauhaus Dessau, 24.-25. Juni 1999.

Sachs-Hombach, K. (1999). Zur Revision des Bildbegriffs. In J. Nida-Rümelin (Hrsg.), Rationalität, Realismus, Revision (S. 778-787). Berlin: de Gruyter.

Sachs-Hombach, K., & Schirra, J. R. J. (1999). Zur politischen Instrumentalisierbarkeit bildhafter Repsentationen. Philosophische und psychologische Aspekte der Bildkommunikation. In W. Hofmann (Hrsg.), Die Sichtbarkeit der Macht. Theoretische und empirische Untersuchungen zur visuellen Politik (S. 28-39). Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.

Sachs-Hombach, K. (1999). Bilder als wahrnehmungsnahe Zeichen. In J. Mittelstraße (Hrsg.), Die Zukunft des Wissens (S. 1351-1358). Konstanz: Universitätsverlag Konstanz.

Rehkämper, K., & Sachs-Hombach, K. (1999). Aspekte und Probleme der bildwissenschaftlichen Forschung – Eine Standortbestimmung. In K. Rehkämper & K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Bildgrammatik. Interdisziplinäre Forschungen zur Syntax bildhafter Darstellungsformen (S. 9-20). Magdeburg: Scriptum Verlag.

Sachs-Hombach, K. (1999). Gibt es ein Bildalphabet? In K. Rehkämper & K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Bildgrammatik. Interdisziplire Forschungen zur Syntax bildhafter Darstellungsformen (S. 57-66). Magdeburg: Scriptum Verlag.

Sachs-Hombach, K. (1999). Ist Fries‘ Erkenntnistheorie psychologistisch? In K. Herrmann & W. Hogrebe (Hrsg.), Jakob Friedrich Fries. Philosoph, Naturwissenschaftler und Mathematiker (S. 199-139). Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag.

Sachs-Hombach, K. (1998). Herbart und die Urspnge der Philosophischen Psychologie. In E. Bauer, J. Fahrenberg, J. Jahnke & R. Stegie (Hrsg.), Psychologiegeschichte – Beziehung zu Philosophie und Grenzgebieten (S. 61-70). München: Profil.

Sachs-Hombach, K. (1998). Illusion und Repräsentation. Bausteine zu einer Theorie bildlicher Kommunikation. In E. Dölling (Hrsg.), Repräsentation und Interpretation. Arbeitspapiere zur Linguistik (Band 35) (S. 125-145). Berlin: Technische Universität Berlin.

Rehkämper, K., & Sachs-Hombach, K. (1998). Thesen zu einer Theorie bildhafter Darstellung. In K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Bild – Bildwahrnehmung – Bildverarbeitung. Interdisziplinäre Beiträge zur Bildwissenschaft (S. 119-124). Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.

Rehkämper, K., & Sachs-Hombach, K. (1998). Einleitung. In K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Bild – Bildwahrnehmung – Bildverarbeitung. Interdisziplinäre Beiträge zur Bildwissenschaft (S. 9-11). Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag.

Sachs-Hombach, K., & Schirra. J. R. J. (1998). Von Bildern und neuen Ingenieuren. Computervisualistik als Studienfach. In U. Reinhard & U. Schmid (Hrsg.), Who is Who in Multimedia Bildung 98 (S. 226-231). Heidelberg: Who-is-Verlag- & Vertriebsgesellschaft.

Sachs-Hombach, K. (1996). Theodizee und Computer. In C. Hubig & H. Poser (Hrsg.), Cognitio humana. Dynamik des Wissens und der Werte (S. 413-420). Leipzig: Institut für Philosophie, Universität Leipzig.

Sachs-Hombach, K. (1995). Piktoriale Einstellungen. In K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Bilder im Geiste. Zur kognitiven und erkenntnistheoretischen Funktion piktorialer Repsentationen (S. 195-212). Amsterdam: Rodopi.

Sachs-Hombach, K. (1995). Die Bilddiskussion. Eine historische Einführung. In K. Sachs-Hombach (Hrsg.), Bilder im Geiste. Zur kognitiven und erkenntnistheoretischen Funktion piktorialer Repräsentationen (S. 7-18). Amsterdam: Rodopi.

Sachs-Hombach, K. (1995). Die Bildhaftigkeit des Kognitiven. In H. Kämpf & R. Schott (Hrsg.), Der Mensch als homo pictor? Die Kunst traditioneller Kulturen aus der Sicht von Philosophie und Ethnologie (S. 114-126). Bonn: Bouvier.

Sachs-Hombach, K. (1994). Herbarts Kantkritik und die Idee einer philosophischen Psychologie. Sammelpunkt. Elektronisch archivierte Theorie

. Abgerufen von sammelpunkt.philo.at/archive/00000736/01/Herbar[1].pdf

Sachs-Hombach, K. (1993). Mentale Simulation – Eine neue Gestalt der Hermeneutik? In Allgemeine Gesellschaft für Philosophie in Deutschland e.V. (Hrsg.), Neue Realitäten. Herausforderung der Philosophie (S. 168-175). Berlin: Akademie Verlag.

Sachs-Hombach, K. (1993). Der Geist als Maschine – Herbarts Grundlegung der naturwissenschaftlichen Psychologie. In J. F. Maas (Hrsg.), Das sichtbare Denken. Modelle und Modellhaftigkeit in der Philosophie und den Wissenschaften (S. 91-111). Amsterdam: Rodopi.

Zeitschriftenartikel | Journal Articles

Sachs-Hombach, K., Bateman, J., Curtis, R., Ochsner, B., & Thies, S. (2018). Medienwissenschaftliche Multimodalitätsforschung. MEDIENwissenschaft, 1, 8-26.

Sachs-Hombach. K. (2016). Acting with Pictures. Punctum: International Journal of Semiotics, 2 (1), 7-17.

Sachs-Hombach. K. (2015). 图像行为理论 / Bildakttheorie. 外国美学 / International Aesthetics, 24, 20-32.

Sachs-Hombach. K. (2015). Die Macht der Bilder. Entwurf. Konzepte, Ideen und Materialien für den Religionsunterricht, 46 (1), 4-6.

Schirra, J. R. J., & Sachs-Hombach, K. (2011). Kontextbildung als anthropologischer Zweck von Bildkompetenz. Homo pictor und animal symbolicum. Themenheft IMAGE, 14, 18-38.

Sachs-Hombach, K. (2011). Bild und Ideal. Figurationen: Masochismus/Masochism, 12 (1), 31-24.

Sachs-Hombach, K. (2010). Zukunftsbilder: Einige begriffliche Anmerkungen. IMAGE: Bild und Transformation, 12, 27-35.

Sachs-Hombach, K., & Schirra, J. R. J. (2010). Homo pictor and the linguistic turn: Revisiting Hans Jonas' Picture Anthropology. Linguistic and Philosophical Investigations, 9, 144-181.

Hess-ttich, E. W. B., Kimminich, E., Sachs-Hombach, K., & Wenz, K. (2009). Einleitung. Zeichenmaterialität, Körpersinn und (sub-)kulturelle Identität. Themenheft Kodikas/Code – Ars semeiotica, 32 (1-2), 3-9.

Sachs-Hombach, K., & Schirra, J. R. J. (2007). To show and to say: Comparing the uses of pictures and language. Studies in Communication Science, 7 (2), 35-62.

Blum, G., Sachs-Hombach, K., & Schirra, J. R. J. (2007). Kunsthistorische Bildanalyse und Allgemeine Bildwissenschaft: Eine Gegeberstellung am konkreten Beispiel – Die Fotografie Terror of War von Nick Ut. Ästhetik in metaphysikkritischen Zeiten. 100 Jahre Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft“. Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft, 8, 117-152.

Schirra, J. R. J., & Sachs-Hombach, K. (2006). Fähigkeiten zum Bild- und Sprachgebrauch. Deutsche Zeitschriftr Philosophie, 54 (6), 887-905.

Schirra, J. R. J., & Sachs-Hombach, K. (2006). Bild und Wort: Ein Vergleich aus bildwissenschaftlicher Sicht. ELiS_e: Essener Linguistische Skripteelektronisch, 6 (1).

Sachs-Hobach, K., & Schirra, J. R. J. (2006). Bildstil als rhetorische Kategorie. Einige Vorüberlegungen. Bild-Stil: Strukturierung der Bildinformation. Themenheft IMAGE, 3, 175-191.

Sachs-Hombach, K. (2005). Plädoyer für ein Schulfach „Visuelle Medien“. Filmforschung und Filmlehre. Themenheft IMAGE, 2, 125-134.

Sachs-Hombach, K. (2005). Herbarts Kantkritik und die Idee einer Philosophischen Psychologie. Philosophie der Psychologie, 3. Abgerufen von www.jp.philo.at/texte/Sachs-HombachK2.pdf

Sachs-Hombach, K., & Schwan, S. (2005). Was ist „schräge Kamera“?: Zur Bestandsaufnahme ihrer Formen, Funktionen und Bedeutungen. Die schräge Kamera. Themenheft IMAGE, 1, 130-139.

Sachs-Hombach, K. (2005). Erkenntnistheorie als Subjektivitätsdeutung: Zum Verhältnis von Philosophie und Psychologie im 19. Jahrhundert. Philosophie der Psychologie, 1. Abgerufen von http://www.jp.philo.at/texte/Sachs-HombachK1.pdf

Sachs-Hombach, K. (2004). Bildfunktionen im Bereich der Wissenschaft. Trans. Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften, 15. Abgerufen von http://www.inst.at/trans/15Nr/10_1/sachs15.htm

Sachs-Hombach, K. (2003). Bildtheorien in Geschichte und Gegenwart. Magazin für Theologie und Ästhetik, 25. Abgerufen von http://www.theomag.de/25/ksh1.htm

Sachs-Hombach, K. (2002). Kant und Fries: Erkenntnistheorie zwischen Psychologismus und Dogmatismus. Kant-Studien, 93 (2), 200-217.

Schirra, J. R. J., & Sachs-Hombach, K. (2002). Von der interdisziplinären Grundlagenforschung zur computervisualistischen Anwendung: Die Magdeburger Behungen um eine allgemeine Wissenschaft vom Bild. Magdeburger Wissenschaftsjournal, 1, 27-38.

Sachs-Hombach, K. (2002). Kurze Stichworte – Forschungen zur Bildwissenschaft betreffend. Deutschunterricht, 55 (2), 42-43.

Sachs-Hombach, K. (1999). Fragen der Bildwissenschaft. form diskurs, 7 (2), 40-43.

Sachs-Hombach, K. (1998). Die Macht der Bilder. Zeitschriftr Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft, 43 (2), 175-189.

Sachs-Hombach, K. (1997). Der Einfluß der Wissenschaftstheorie auf die Entwicklung der Psychologie im frühen 19. Jahrhundert. Geschichte der Psychologie, 7 (4), 279-295.

Sachs-Hombach, K. (1997). Die Rehabilitierung des Bildes in der Philosophie: Die Debatte um den Stellenwert mentaler Bilder. Information Philosophie, 5, 18-27.

Sachs-Hombach, K. (1995). Fröbels Theorie des Spiels als Theorie vorprädikativer Erfahrung. Sportonomics, 1 (2), 77-84.

Sachs-Hombach, K. (1995). Selbsterkenntnis und Selbsterfahrung. Psychologische Beiträge, 37 (1-2), 51-60.

Sachs-Hombach, K. (1993). Der XI. Kongreß für experimentelle Psychologie – Eine Krisensitzung. Geschichte der Psychologie. Nachrichtenblatt der Fachgruppe Geschichte der Psychologie in der deutschen Gesellschaft r Psychologie, 23 (1), 8-14.

Sachs-Hombach, K. (1993). Die venderte Wiederkehr der Philosophie – Einige Bemerkungen zur "Physiologischen Psychologie" Wilhelm Wundts. Psychologische Beitge, 35 (2-3), 199-209.

Sachs-Hombach, K. (1993). Psychologische Grundlegung und dagogische Zielsetzung: Zur historischen Verflechtung von Psychologie und Pädagogik im fhen 19. Jahrhundert. Psychologische Beiträge, 35 (2-3), 154-162.

Sachs-Hombach, K. (1991). Blick auf die Geschichte der Bewußtseinstheorie – Zum Verhältnis von Philosophie und Psychologie im Lichte der Subjektivitätsproblematik. Wissenschaftliche Zeitschrift der TU Magdeburg, 35 (6), 62-66.

Wörterbuchartikel | Dictionary Entries

Sachs-Hombach, K. (7. Oktober 2014). Zur Theorie einer interdisziplinären allgemeinen Bildwissenschaft. Visual History. Online-Nachschlagewerk für die historische Bildforschung. Abgerufen von www.visual-history.de/2014/10/07/zur-theorie-einer-interdisziplinaeren-allgemeinen-bildwissenschaft

Sachs-Hombach, K. (2010). Bild. In C. Bermes & U. Dierse (Hrsg.), Schlüsselbegriffe der Philosophie des 20. Jahrhunderts (S. 59-72). Hamburg: Meiner.

Sachs-Hombach, K. (2009). Image-mental (Imagery). In M. D. Binder, N. Hirokawa & U. Windhorst (Hrsg.), Encyclopedia of Neuroscience (S. 1912-1914). Heidelberg: Springer.

Sachs-Hombach, K. (2009). Language of thought. In M. D. Binder, N. Hirokawa & U. Windhorst (Hrsg.), Encyclopedia of Neuroscience (S. 2100-2102). Heidelberg: Springer.

Sachs-Hombach, K. (2005). Bild, technisches. In A. Rösler & B. Stiegler (Hrsg.), Grundbegriffe der Medientheorie (S. 37-44). Paderborn: Fink.

Sachs-Hombach, K. (2003). Ähnlichkeit. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe. Abgerufen von

filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Perzeptuelle Ähnlichkeit / Perzeptueller Realismus. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Ähnlichkeitstheorie des Bildes. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Illusionstheorie des Bildes. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Bild. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Bildwissenschaft. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Konstanzphänomene. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Optische Täuschung. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Semiotische Bildtheorie. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Sehen-in. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Gestalt: Gestaltgesetze. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Trompe l’oeil. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Zeichen. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Zeichensystem. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Zeichentheorie. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Bildverarbeitung. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Iconic turn / Visualistic turn. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Hermeneutik. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Perspektive. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Figur und Grund. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Aspektsehen. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Wahrnehmung. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2003). Wahrnehmungstheorien. In H. J. Wulff & T. Bender (Hrsg.), Lexikon der Filmbegriffe.

Abgerufen von filmlexikon.uni-kiel.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2005). Wahrnehmung, psychologisch. In J. Ritter & K. Gnder (Hrsg.), Historisches rterbuch der Philosophie (Band 12) (S. 217-223). Basel: Schwabe & Co.

Sachs-Hombach, K. (2002). Rosenkranz, Johann Karl Friedrich. In G. Heinrich & G. Schandera (Hrsg.), Magdeburger Biographisches Lexikon: 19. und 20. Jahrhundert (S. 599). Magdeburg: Scriptum Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2002). Fries, Jakob Friedrich. In G. Heinrich & G. Schandera (Hrsg.), Magdeburger Biographisches Lexikon: 19. und 20. Jahrhundert (S. 194). Magdeburg: Scriptum Verlag.

Sachs-Hombach, K. (2001). Vergen / Vermögenspsychologie. In J. Ritter & K. Gründer (Hrsg.), Historisches rterbuch der Philosophie (Band 11) (S. 728-731). Basel: Schwabe & Co.

Sachs-Hombach, K. (1999). Bild / Bildtheorie. In P. Prechtl & F.-P. Burkard (Hrsg.), Metzler Philosophie Lexikon. Begriffe und Definitionen (2. Aufl.) (S. 79-80). Stuttgart: Metzler.

Sachs-Hombach, K. (1999). Bild / Bildtheorie. In H. J. Sandkühler (Hrsg.), Enzyklopädie der Philosophie (S. 183-188). Hamburg: Meiner.

Sachs-Hombach, K. (1996). Computational theory of mind. In G. Strube (Hrsg.), rterbuch der Kognitionswissenschaften (S. 91-92). Stuttgart: Klett-Cotta.

Sachs-Hombach, K. (1996). Anthropologie. In G. Strube (Hrsg.), rterbuch der Kognitionswissenschaften (S. 31-33). Stuttgart: Klett-Cotta.

Sachs-Hombach, K. (1996). Selbsterkenntnis. In P. Prechtl & F.-P. Burkard (Hrsg.), Metzler Philosophie Lexikon. Begriffe und Definitionen (S. 469-470). Stuttgart: Metzler.

Sachs-Hombach, K. (1996). Psychologie, transzendentale. In P. Prechtl & F.-P. Burkard (Hrsg.), Metzler Philosophie Lexikon. Begriffe und Definitionen (S. 425). Stuttgart: Metzler.

Sachs-Hombach, K. (1996). Psychologie, rationale. In P. Prechtl & F.-P. Burkard (Hrsg.), Metzler Philosophie Lexikon. Begriffe und Definitionen (S. 424-425). Stuttgart: Metzler.

Sachs-Hombach, K. (1996). Psychologie, objektive. In P. Prechtl & F.-P. Burkard (Hrsg.), Metzler Philosophie Lexikon. Begriffe und Definitionen (S. 424). Stuttgart: Metzler.

Sachs-Hombach, K. (1996). Psychologie, geisteswissenschaftliche. In P. Prechtl & F.-P. Burkard (Hrsg.), Metzler Philosophie Lexikon. Begriffe und Definitionen (S. 424). Stuttgart: Metzler.

Sachs-Hombach, K. (1996). Psychologie, beschreibende und zergliedernde. In P. Prechtl & F.-P. Burkard (Hrsg.), Metzler Philosophie Lexikon. Begriffe und Definitionen (S. 423). Stuttgart: Metzler.

Buchbesprechungen | Book Reviews

Sachs-Hombach, K. (26. März 2012). Der literarische Text als ästhetisches Medium. [Rezension über Poema/Gedicht. Die epistemische Konfiguration der Literatur um 1750 von F. Berndt]. IASLonline

. Abgerufen von www.iaslonline.de/index.php

Sachs-Hombach, K. (2007). [Rezension über Visual Culture: The Study of the Visual After the Cultural Turn von M. Dikovitskaya]. sehepunkte, 7 (10). Abgerufen von http://www.sehepunkte.de/2007/10/12334.html

Sachs-Hombach, K. (6. Mai 2006). [Replik zu G. Wersigs Rezension über Das Bild als kommunikatives Medium, Wege zur Bildwissenschaft und Bildwissenschaft zwischen Reflexion und Anwendung von K. Sachs-Hombach]. Halem Verlag Blog

. Abgerufen von www.halem-verlag.de/2006/replik-zur-rezension-von-gernot-wersig/

Sachs-Hombach, K. (9. Dezember 2005). [Replik zur Rezension über Bildwissenschaft von K. Sachs-Hombach]. H-ArtHist. Abgerufen von http://h-net.msu.edu/cgi-bin/logbrowse.pl?trx=vx&list=h-arthist&month=0512&week=b&msg=fYnvrklATHNs3R0XRqqgCw&user=&pw

Sachs-Hombach, K. (2005). [Rezension über Politik im Bild. Wie politische Bilder entstehen und wie digitale Bildarchive arbeiten von B. Drechsel]. IMAGE, 4, 99-101.

Sachs-Hombach, K. (2002). [Rezension über Kommunikation visuell. Das Bild als Forschungsgegenstand – Grundlagen und Perspektiven von T. Knieper & M. G. Müller (Hrsg.)]. message, 2, 113-114.

Sachs-Hombach, K. (2000). [Rezension über Emergenz. Von der Unvorhersagbarkeit zur Selbstorganisation von A. Stephan]. Philosophischer Literaturanzeiger, 53 (1), 53-57.

Sachs-Hombach, K. (2000). [Rezension über Hermann Lotze – Wege seines Denkens und Forschens. Ein Kapitel deutscher Philosophie- und Wissenschaftsgeschichte im 19. Jahrhundert von R. Pester]. Philosophischer Literaturanzeiger, 53 (1), 15-18.

Sachs-Hombach, K. (1999). [Rezension über Bildsemiotik von B. Blanke]. Philosophischer Literaturanzeiger, 52 (4), 357-360.

Sachs-Hombach, K. (1998). [Rezension über Kognitivismus in der Ästhetik von J. Steinbrenner]. Zeitschrift r Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft, 43 (1), 129-132.

Sachs-Hombach, K. (1997). [Replik zur Rezension über Philosophische Psychologie im 19. Jahrhundert. Entstehung und Problemgeschichte von K. Sachs-Hombach]. Brentano Studien, 7, 485-489.

Sachs-Hombach, K. (1997). [Rezension über Mental Simulation. Evaluations and Applications von M. Davies & T. Stone (Hrsg.)]. Protosoziologie, 10, 229-233.

Sachs-Hombach, K. (1997). [Rezension über Leibhafter Sinn. Der andere Diskurs der Moderne von G. Baumgart]. Scientia Poetica, Jahrbuch r Geschichte der Literatur und der Wissenschaften, 1, 296-277.

Sachs-Hombach, K. (1996). [Rezension über Der Psychologismusstreit in der deutschen Philosophie von M. Rath]. Philosophische Rundschau, 43 (1), 88-91.

Sachs-Hombach, K. (1995). [Rezension über Diagrammatik und Philosophie von P. Gehring, T. Keutner, J. F. Maas & W. M. Ueding (Hrsg.)]. Philosophischer Literaturanzeiger, 48 (1), 29-32.

Sachs-Hombach, K. (1993). [Rezension über Lebenswelt und Wissenschaft. Studien zum Verhältnis von Phänomenologie und Wissenschaftstheorie von C. F. Gethmann (Hrsg.)]. Protosoziologie, 5, 167-170.

Publikationen Dr. Lukas R.A. Wilde

Eigenständige Veröffentlichungen | Publications

Packard, S.; Rauscher, A.; Sina, V.; Thon, J.-N.; Wilde, L.R.A. & Wildfeuer, J. (2019). Comicanalyse. Eine Einführung. Stuttgart: Metzler. Zur Verlagsseite

Wilde, L.R.A. (2018). Im Reich der Figuren. Meta-narrative Kommunikationsfiguren und die ‚Mangaisierung‘ des japanischen Alltags. Köln: Herbert von Halem. Zur Verlagsseite

Wilde, L.R.A. (2012). Der Witz der Relationen. Komische Inkongruenz und diagrammatisches Schlussfolgern im Webcomic XKCD. Stuttgart: ibidem. Zur Verlagsseite 

 

Herausgebertätigkeit | Editorship

Jung, B.; Sachs-Hombach, K. & Wilde, L.R.A. (Hrsg.). (2021). Agency postdigital: Verteilte Handlungsmächte in medienwissenschaftlichen Forschungsfeldern. Köln: Herbert von Halem (in Vorbereitung).

Vanessa, O.; Scheu, D. & Wilde, L.R.A. (Hrsg.). (2021). Threat Communication and the US Order after 9/11: Medial Reflections. London/New York: Routledge. Zur Verlagsseite 

Veits, A.; Wilde, L.R.A. & Sachs-Hombach, K. (Hrsg.). (2020). Einzelbild & Narrativität. Theorien, Zugänge, offene Fragen. Köln: Herbert von Halem. Zur Verlagsseite

Giannoulis, E. & Wilde, L.R.A. (Hrsg.). (2020). Emoticons, Kaomoji, and Emoji in Digital Communication and Beyond. London/New York: Routledge. Zur Verlagsseite

Thon, J.-N. & Wilde, L.R.A. (Hrsg.) (2019). Characters Across Media. Special-Themed Issue of Frontiers of Narrative Studies 5 (2). Zur Verlagsseite

Wilde, L.R.A. (Hrsg.) (2019). IMAGE 29 Themenheft/Special Issue: Recontextualizing Characters: Media Convergence and Pre-/Meta-Narrative Character Circulation.

Wilde, L.R.A. & Packard, S. (Hrsg.). (2018). Charlie Hebdo: Nicht nur am 7. Januar 2015!, Online-Publikation der Gesellschaft für Comicforschung e.V. (ComFor).

Thon, J.-N. & Wilde, L.R.A. (Hrsg.) (2016). Mediality and Materiality of Contemporary Comics. Special-Themed Issue of The Journal of Graphic Novels and Comics 7 (3).
 

Aufsätze | Articles

 

2021

„Die ‚Cartoon‘-Bildlichkeit von Comic, Manga und Animation: Referential meaning, dritter Zeichenraum, heuristischer Zweifel “In: Margit Kern (Hg.): Visuelle Skepsis: Wie Bilder zweifeln (Studien aus dem Warburg-Haus, Berlin: DeGruyter (2021), in Vorbereitung.

mit Berenike Jung: „Unravelling the ‚Trump Shock,‘ or: The Intertwined Threat Communication of ‚Post-11/9‘“ In: Vanessa Ossa, David Scheu und Lukas R.A. Wilde (Hg.): Medial Reflections: Threat Communication and the US Order after 9/11, London/New York: Routledge (2021), S. 156-175.

 

2020

„Falling in Line: Framing 9/11 and the ‚War on Terror’ in Editorial Cartoons“ In: Christian A. Bachmann und Johannes Schmid (Hg.): Framing [in] Comics and Cartoons: Essays on Aesthetics, History, and Mediality, Berlin: Bachmann (2020), in Vorbereitung.

„Diesseits und jenseits der Diegese: Populäre, partizipatorische und transfiktionale Facetten der gezeichneten Figur“ In: Joachim Trinkwitz und Rolf Lohse (Hg.): Der Comic und das Populäre, Berlin: Bachmann (2020), in Vorbereitung.

„Vom Bild zur Diegese und zurück: Bildtheoretische Rahmenüberlegungen zum narrativen Verstehen“ In: Andreas Veits, Lukas R.A. Wilde und Klaus Sachs-Hombach (Hg.): Einzelbild & Narrativität: Theorien, Zugänge, offene Fragen, Köln: Herbert von Halem (2020), S. 88-123.

„Medium, Form, Genre? Medialität(en) des Comics“ In: Markus Engelns, Ulrike Preußer und Felix Giesa (Hg.): Comics in der Schule, Berlin: Bachmann (2020), S. 37-65.

„Material Conditions and Semiotic Affordances: Natsume Fusanosuke’s Many Fascinations with the Lines of Manga“ In: Mechademia 12 (2): Second Arc, 2020, S. 62-82.

 

2019

„9/11, Comics, and the Threatened Orders of Pictorial Media: Non-Fictional Comics as Historical Re-enactment“ In: ImageTexT, 11 (1), 2019.

mit Elena Giannoulis: „Emoticons, Kaomoji, and Emoji: The Transformation of Communication in the Digital Age“ In: Elena Giannoulis und Lukas R.A. Wilde (Hg.): Emoticons, Kaomoji, and Emoji in Digital Communication and Beyond, London/New York: Routledge (2019), S.1-22.

„The Elephant in the Room of Emoji-Research: Or, Pictoriality, to what Extent?“ In: Elena Giannoulis und Lukas R.A. Wilde (Hg.): Emoticons, Kaomoji, and Emoji in Digital Communication and Beyond, London/New York: Routledge (2019), S.171-196.

„Evidenz und Medienrhetorik: Die komische Inszenierung wissenschaftlicher Darstellungen als junges Subgenre des (Web-)Comic“ In: Clemens Heydenreich (Hg.): Comics & Naturwissenschaften, Berlin: Bachmann (2019), in Vorbereitung.

„The Epistemology of the Drawn Line: Abstract Dimensions of Narrative Comics“ In: Aarnoud Rommens, Benoît Crucifix, Björn-Olav Dozo, Erwin Dejasse und Pablo Turnes (Hg.): Abstraction and Comics/La BD et l'abstraction, Vol. II, Brüssel/Liège: La 5e Couche/Presses Universitaires de Liège (2019), S.9-32.

„LEGO als Marke, Lego als Material: Transmedialisierbarkeit und Wahrnehmbarkeit dargestellter Welten“ In: Sabine Coelsch-Foisner und Christopher Herzog (Hg.): Kulturelle Dynamiken/Cultural Dynamics: Transmedialisierung, Heidelberg: Universitätsverlag Winter (2019), S.333-364.

Kyara Revisited: The Pre-Narrative Character-State of Japanese Character Theory“ In: Characters Across Media. Special-Themed Issue of Frontiers of Narrative Studies 5 (2), 2019, in Vorbereitung.

„Recontextualizing Characters. Media Convergence and Pre-/Meta-Narrative Character Circulation“ In: IMAGE 29 Themenheft/Special Issue: Recontextualizing Characters: Media Convergence and Pre-/Meta-Narrative Character Circulation, 2019, S.3-21.
 

2018

„Meta-narrative Knotenpunkte der Medienkonvergenz: Zu den medienwissenschaftlichen Potenzialen des japanischen ‚kyara‘-Begriffs“ In: Hans-Joachim Backe, Julia Eckel, Erwin Feyersinger, Véronique Sina und Jan-Noël Thon (Hg.): Zur Ästhetik des Gemachten in Animation und Comic. Berlin: De Gruyter (2018), S.109-149.

„Character Street Signs (hyōshiki): ‚Mangaesque‘ Aesthetics as Intermedial Reference and Virtual Mediation“ In: Jaqueline Berndt (Hg.): Manga, Comics and Japan: Area Studies as Media Studies. Special Issue of Orientaliska Studier, 156, 2018, S.130-150.

mit Nicolas Potysch: „Picture Theory and Picturebooks“ In: Bettina Kümmerling-Meibauer (Hg.): The Routledge Companion to Picturebooks, London u.A.: Routledge (2018), S.439-450.

 

2017

„Die Sounds des Comics: Fünf mal mit den Augen hören“ In: Jan-Noël Thon und Thomas Wilke (Hg.): Sound in den Medien. Special Issue of SPIEL: Eine Zeitschrift für Medienkultur, 4 (2), 2017, S.127-161.

„Comics | Piktogramme: Mediale Transformationen in der ‚Sprache‘ des Comics“ In: Matthias Harbeck, Marie Schröer und Linda Heyden (Hg.): Comics an der Grenze: Sub/Versionen von Form und Inhalt, Berlin: Bachmann (2017), S.97-118.

„‚Backwards and batshit-fucking-bonkers‘: Das innovative Kommunikationsgefüge non-narrativer Webcomics“ In: CLOSURE: Kieler e-Journal für Comicforschung, 4, 2017, S.68-104.

„Das bildphilosophische Stichwort 18: Comic“ In: IMAGE: Zeitschrift für interdisziplinäre Bildwissenschaft, 26, 2017, S.105-129 (Nachdruck von „Comic“ In: Glossar der Bildphilosophie, April 2016).

 

2016

„Die motorische Seele des Affen Caesar: Bedeutungsdimensionen von Motion Capturing-Animation in Rise of the Planet of the Apes In: Franziska Bruckner, Erwin Feyersinger, Markus Kuhn und Maike S. Reinerth (Hg.): In Bewegung setzen...: Beiträge der deutschen Animationsforschung, Wiesbaden: Springer VS (2016), S.109-127.

mit Jan-Noël Thon: „Introduction: Mediality and Materiality of Contemporary Comics“ In: Mediality and Materiality of Contemporary Comics. Special-Themed Issue of The Journal of Graphic Novels and Comics, 7 (3), 2016, S.233-241.

„Kingdom of Characters: Die ‚Mangaisierung‘ des japanischen Alltags aus bildtheoretischer Perspektive“ In: Visual Narratives - Cultural Identities. Special-Themed Issue of VISUAL PAST, 3 (1), 2016, S.615-648.

„Imaginäre Palimpseste: Beobachtungen und biographische Exkurse zu Batman v Superman In: Medienobservationen, 28. April 2016, S.1-19.

 

2015

„Distinguishing Mediality: The Problem of Identifying Forms and Features of Digital Comics“ In: Daniel Merlin Goodbrey und Jayms Nichols (Hg.): Digital Comics. Special-Themed Issue of Networking Knowledge, 8 (4), 2015, S.1-14.

„Sind das noch Comics? Mit Webcomics ganz neu über Comic nachdenken“ In: Comicgate.de, 25. Februar 2015 (gekürzte Version des Beitrags „Gibt es eine Ästhetik des Webcomic?” In: Lukas R.A. Wilde (Hg.): Webcomic im Fokus I - Internationaler Comic-Salon Erlangen 2014, Dokumentation der Veranstaltung, Februar 2015, S.4-15).

mit Philip Dreher: „Mr. White Breaks on through to the Other Side: Agency, Genre und die Repräsentation soziokultureller Dichotomien in Vince Gilligans Breaking Bad In: Christoph Ernst und Heike Paul (Hg.): Amerikanische Fernsehserien der Gegenwart: Perspektiven der American Studies und der Media Studies, Bielefeld: Transcript (2015), S.35-56.


2014

„Was unterscheiden Comic-‚Medien‘?“ In: CLOSURE: Kieler e-Journal für Comicforschung, 1, 2014, S.25-50.

„Die ‚gezeichnete Tonspur‘ und ihre Alternativen: Zur widerständigen Rolle der Akustik im ‚Medium Comic‘“ In: Christian A. Bachmann (Hg.): Bildlaute & laute Bilder: Zur ‚Audiovisualität‘ von Bilderzählungen, Essen: Bachmann (2014), S.101-128.

„Systemtheorie und Konstruktivismus“ In: Netzwerk Bildphilosophie (Hg.): Bild und Methode: Theoretische Hintergründe und methodische Verfahren der Bildwissenschaft, Köln: van Halem (2014), S.165-174.

„Medien, Wissenschaft und Medienwissenschaft im FFK“ In: Thomas Nachreiner und Peter Podrez (Hg.): Feststellungen: Dokumentation des 25. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums, Marburg: Schüren (2014), S.48-61.

„Der Traum von der Fokalinstanz: Figurationsprozesse und Identitätsfragen in Richard Linklaters Waking Life In: Thomas Nachreiner und Peter Podrez (Hg.): Feststellungen: Dokumentation des 25. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums, Marburg: Schüren (2014), S.159-173.

 

IMAGE: Zeitschrift für interdisziplinäre Bildwissenschaft

Die elektronische Zeitschrift IMAGE. Zeitschrift für interdisziplinäre Bildwissenschaft ist als internationale begutachtete Zeitschrift konzipiert, die mehrsprachig erscheint und sich als Publikationsorgan der interdisziplinären Bildforschung versteht. Das vertretene disziplinäre Spektrum umfasst alle Bereiche, in denen wissenschaftlich zu Fragen bildhafter Darstellungsformen gearbeitet wird. Dies schließt auch den Diskurs zwischen reflexiven und anwendungsorientierten Disziplinen ein.

IMAGE verfolgt das Ziel, den interdisziplinären bildwissenschaftlichen Diskurs zu fördern und die weitere Etablierung einer allgemeinen Bildwissenschaft zu stimulieren. Es will zudem den Aufbau innovativer Strukturen in Forschung und Lehre anregen. 

IMAGE wird vom Zentrum für interdisziplinäre Bildforschung (ZiB) und von einem umfangreichen aktiven Beirat zur Begutachtung der eingereichten Beiträge unterstützt. Sie wird von Klaus Sachs-Hombach, Jörg R. J. Schirra, Stephan Schwan und Hans Jürgen Wulff in Verbindung mit dem Herbert von Halem Verlag herausgegeben.

IMAGE legt derzeit einen Schwerpunkt auf methodologisch reflektierte Arbeiten, die sich um die Klärung eines interdisziplinären bildwissenschaftlichen Ansatzes bemühen. Die Beiträge erscheinen zunächst unregelmäßig, teilweise in thematischen Heften zusammengefasst. Das jeweilige Erscheinen wird über die Mailingliste des Virtuellen Instituts für Bildwissenschaft (VIB) angekündigt. 

Weiter zu IMAGE

 

 

GIB: Glossar der Bildphilosophie

 

Das "Glossar der Bildphilosophie" soll in allgemeinverständlicher Weise bildwissenschaftliche Begriffe darstellen und ihre Zusammenhänge reflektieren. Es wurde im Rahmen des Netzwerk "Bildphilosophie" erstellt.

Eine der Aufgaben, die sich das DFG-​geför­derte Forscher­netzwerk zu seiner Gründung im Jahre 2009 gestellt hatte, bestand darin, ein Glossar zu wichti­gen Begrif­fen der Bild­philo­sophie zusam­menzu­stellen und der Allge­meinheit verfüg­bar zu machen. Dies soll den Über­blick über das mittler­weile ausge­sprochen breite Spektrum bild(er)­wissen­schaftli­cher Forschun­gen, die in den letzten Jahren in den unter­schiedli­chen Wissen­schaftsdis­zipli­nen unter­nommen worden sind und die noch immer unter­nommen werden, erleich­tern helfen. Wie so oft bei vergleich­baren Projek­ten stellte sich diese Aufga­be letztlich als wesent­lich umfang­reicher heraus, als mit der im Netzwerk gebün­delten Arbeits­kraft in der verfüg­baren Zeit trotz tatkräf­tiger Hilfe zahlrei­cher Gast­auto­ren zu bewäl­tigen war. Trotz zahlrei­cher Abstri­che, die wir daher gegen unse­re ursprüng­lichen Plänen machen mussten, freuen wir uns, hier nach ca. vier Jahren Arbeit ein über 100 Stichpunk­te umfas­sendes Glossar wichti­ger bild­philo­sophi­scher Begrif­fe vorle­gen zu können.

Weiter zum Glossar