Institut für Erziehungswissenschaft

Teilstudiengang Bacherlor Nebenfach Erziehungswissenschaft

Für das Bachelor-Nebenfach Erziehungswissenschaft stehen in jedem Wintersemester 20 Studienplätze zur Verfügung.
Das Modulhandbuch und die Prüfungsordnung wurden im Zusammenhang mit der Re-Akkreditierung der Studiengänge zum Wintersemester 2018/2019 überarbeitet.
Die Erziehungswissenschaft bietet den Teilstudiengang Bachelor-Nebenfach Erziehungswissenschaft zur Kombination mit einem B.A.-Hauptfach aus dem Angebot anderer Fächer der Universität Tübingen an.
Aufbau und Struktur
Der Bachelor- Nebenfachstudiengang Erziehungswissenschaft bietet in insgesamt acht Modulen eine Einführung in grundlegende Wissensbestände und Arbeitsweisen der Erziehungswissenschaft mit allen hier vertretenen Teildisziplinen, der Allgemeinen Pädagogik, Empirischen Bildungsforschung, Erwachsenenbildung/Weiterbildung, Schulpädagogik und Sozialpädagogik. Dazu fokussieren der Modulaufbau und die thematische Ausrichtung der Lehrveranstaltungen erziehungswissenschaftliche Fragestellungen und verknüpfen gegenwartsorientierte, historische, vergleichende und methodisch-reflexive Blickrichtungen.

Das Curriculum ermöglicht durch die Wahl des Studienschwerpunkts Sozialpädagogik/Soziale Arbeit oder Erwachsenenbildung/Weiterbildung in den Modulen 7 und 8, in geringerem Umfang inhaltliche Schwerpunkte zu bilden.

Die Prüfung im Bachelor-Nebenfach ist eine studienbegleitende Leistung und setzt sich aus den Prüfungsleistungen in den Modulen zusammen.

Modulbeauftragte

Modul-nummer Modulname Modulverantwortliche/r

1

Grundfragen und Grundbegriffe der Erziehungswissenschaft Prof. Dr. Markus Rieger-Ladich

2

Einführung in die Studienschwerpunkte Sozialpädagogik/Soziale Arbeit und Erwachsenenbildung/Weiterbildung Prof. Dr. Petra Bauer, Prof. Dr. Josef Schrader

3

Einführung in das Handlungsfeld Sozialpädagogik/Soziale Arbeit und Erwachsenenbildung/Weiterbildung

Prof. Dr. Petra Bauer, Prof. Dr. Josef Schrader

4

Bildung und Erziehung: Theorien und Kontexte Prof. Dr. Markus Rieger-Ladich

5

Grundlagen der Schulpädagogik

Prof. Dr. Colin Cramer

6

Grundlagen der Empirischen Bildungsforschung

Prof. Dr. Ulrich Trautwein

7a

Personenbezogene Handlungskompetenzen in der Sozialpädagogik/Sozialen Arbeit Prof. Dr. Sascha Neumann
7b Personenbezogene Handlungskompetenzen in der Erwachsenenbildung/Weiterbildung Prof. Dr. Annika Goeze

8

Organisationsbezogene Handlungskompetenzen in der Sozialpädagogik/Sozialen Arbeit oder Erwachsenenbildung/Weiterbildung Prof. Dr. Barbara Stauber

Sollten Sie zu älteren Prüfungsordnungen Modulverantwortliche suchen, schreiben Sie Ihr Anliegen an Reiner Baur.