01/08/2020

Neue Projekte im Innovation Funding Programm des Clusters

In der zweiten Ausschreibung im Rahmen des Innovation Funding des Clusters werden 6 neue Teilprojekte gefördert.

Um den Austausch zwischen verschiedenen wissen­schaftlichen Disziplinen zu fördern, können sich Mitglieder des Clusters um eine wettbewerbsfähige, institutionelle Clusterförderung ("Innovation Funds") bewerben, um innovative, risikoreiche Projekte im Rahmen des Clusters zu starten. Meist handelt es sich bei den Projekten um eine Kooperation zwischen zwei Arbeitsgruppen, die verschiedene Bereiche oder Disziplinen abdecken.

In der zweiten Antragsrunde (Oktober 2019) konnten sich 6 Projekte erfolgreich durchsetzen und erhalten nun eine Förderung für ein Forschungsprojekt mit einer Laufzeit von 3 Jahren:
  1. Emotional cues and alcohol use: evidence from intensive longitudinal multilevel data in sports - Augustin Kelava und Tim Pawlowski

  2. Counterfactual explanations of decisions of deep neural networks with applications in medical diagnostics - Matthias Hein und Philipp Berens

  3. Applied Causal Inference in Social Sciences and Medicine - Dominik Papies und Philipp Berens

  4. Understanding quantum effects in neural network models through ML - Sabine Andergassen und Igor Lesanovsky

  5. Extending deep kernel approaches for better prediction and understanding of ADME phenotypes and related drug response - Nico Pfeifer und Matthias Schwab

  6. Analytic classical density fuctionals from an equation learning network - Georg Martius und Martin Oettel
 
In der ersten Runde im Jahr 2018 wurden bereits 7 Projekte zur Förderung ausgewählt.
Back