Uni-Tübingen

Coronavirus: Eingeschränkter Universitätsbetrieb

Regelungen nach Wegfall der meisten Corona-Maßnahmen

Am 3. April ist gemäß der neuen Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg der Großteil der bislang geltenden Corona-Regeln außer Kraft getreten. Die Konsequenzen für die Universität Tübingen im Überblick:

1. 3G-Kontrolle

In allen Bereichen der Universität fällt künftig die Pflicht zur 3G-Kontrolle weg. Die Teilnahme an Lehrveranstaltungen und Prüfungen sowie der Zutritt zu den meisten Einrichtungen der Universität ist nicht mehr daran geknüpft, dass die betreffende Person nachweist, dass sie geimpft, genesen oder negativ getestet ist. Ebenfalls weggefallen sind die 3G-Kontrollen bei Kongressen und Tagungen sowie Kultur- und Sportveranstaltungen auf dem Campus.

2. Maskenpflicht

Aufgrund der aktuell hohen Infektionszahlen in Südwestdeutschland hat die Universitätsleitung entschieden, die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske zunächst beizubehalten. Diese Regelung gilt zunächst bis zum 1. Mai 2022 und wird währenddessen auf ihre Notwendigkeit und Tragfähigkeit wöchentlich überprüft. Bei sich deutlich verändernder Infektionslage – spätestens aber Ende April – wird die Universitätsleitung die dann bestehende Infektionslage neu bewerten und über die Beibehaltung oder Abschaffung der Maskenpflicht entscheiden. Für den Studienbetrieb, an studentischen Lernplätzen und bei Veranstaltungen jeglicher Art besteht in geschlossenen Räumen weiterhin eine generelle Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske oder einer medizinischen Maske. Dieses gilt auch bei Klausureinsichten und Sprechstunden in Präsenz. Zudem gilt die Maskenpflicht auf allen Verkehrsflächen (z. B. Flure, Treppenhäuser) innerhalb der Gebäude, in Sanitäranlagen und in Aufzügen.

Die Pflicht zum Tragen einer Maske besteht nicht:

  • bei Prüfungen, auch wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann, 
  • beim Halten eines Vortrages; in diesem Fall muss die Raumposition der bzw. des Vortragenden so organisiert werden, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen sicher durchgehend eingehalten werden kann, 
  • beim Sport, beim Essen und Trinken, beim Musizieren und Theaterspielen, zur Identifikation sowie aus ähnlich gewichtigen und unabweisbaren Gründen, in denen im Einzelfall das Tragen einer Maske unzumutbar oder nicht möglich ist.

3. Corona-Warn-App

Beschäftigte und Studierende werden gebeten, die Corona-Warn-App auf ihren Mobiltelefonen zu installieren und zu nutzen. Dies gilt insbesondere für diejenigen Beschäftigten und Studierenden, die regelmäßig an Lehrveranstaltungen in Präsenz teilnehmen.

4. Betrieblicher Arbeitsschutz

Für alle Personen an der Universität Tübingen, die den Regeln des betrieblichen Arbeitsschutzes unterliegen, gelten bis zum 25. Mai weiterhin die Vorgaben der Corona-Arbeitsschutzverordnung. Das Rektorat hat verfügt, dass dieser Personenkreis bis auf Weiteres weiterhin medizinische Maske tragen muss, soweit ein Abstand von 1,5 Metern nicht sicher eingehalten werden kann. Um die Ansteckungsgefahr in Innenräumen zu reduzieren, gelten die Abstands- und Lüftungsvorgaben des Hygienekonzepts weiterhin.

5. Belegung von Räumen

Sämtliche Veranstaltungsräume an der Universität Tübingen dürfen wieder mit der maximalen Kapazität genutzt werden, soweit (wie im Regelfall gewährleistet) die Lüftungssituation dies erlaubt (vgl. die für das Sommersemester verbindlichen Daten im Intranet, bitte vorher einloggen).

Bei Lehrveranstaltungen ist zu beachten, dass schwangeren Studierenden die Möglichkeit gegeben werden muss, zuverlässig 3 Meter Abstand zu anderen Personen einzuhalten; das Lehrpersonal wird um Beachtung und Umsetzung im Rahmen der Wahrnehmung des Hausrechts für die jeweilige Lehrveranstaltung gebeten.

6. Kongresse, Tagungen, Sport- und Kulturveranstaltungen

Kongresse, Tagungen, Sport- und Kulturveranstaltungen können wieder uneingschränkt auf dem Gelände der Hochschule stattfinden, sie müssen nicht vom Corona-Krisenstab genehmigt werden. Vor jeder Veranstaltung ist eine verantwortliche Person zu bestimmen, die als Leiterin oder Leiter der Veranstaltung fungiert.

7. Dienstreisen und Exkursionen

Anträge auf Exkursionen oder Dienstreisen müssen nicht mehr vom Corona-Krisenstab genehmigt werden. Für die Genehmigung von Dienstreisen gilt der reguläre Dienstweg.

8. Zutritt zu Gebäuden und Einrichtungen der Universität

Auch Personen, die keine Universitätsangehörigen sind, dürfen Gebäude und Einrichtungen der Universität wieder betreten. Um eine Überfüllung von Hörsälen und Seminarräumenzu vermeiden, sind  Gasthörerinnen und Gasthörer in regulären Lehrveranstaltungen während des Sommersemesters noch nicht zugelassen.

9. Einrichtungsbezogene Impfpflicht

Die einrichtungsbezogene Impfpflichtgilt auch für Studierende außerhalb der medizinischen Fakultät, sofern sie einzelne Studienleistungen im Universitätsklinikum oder in anderen medizinischen oder Pflegeeinrichtungen erbringen müssen. Ungeimpfte Studierende müssen damit rechnen, dass Ihnen von den genannten Einrichtungen der Zutritt verwehrt wird. Betroffene sollten sich rechtzeitig vor Semesterbeginn mit den Studiendekaninnen und Studiendekanen ihrer Fakultät in Verbindung zu setzen, um Lösungen zu erörtern.

10. Weitere Hygienemaßnahmen

Alle Beschäftigten und Studierenden sind aufgerufen, die bekannten und bewährten Hygienemaßnahmen weiterhin zu praktizieren.

(Stand: 04.05.2022)

Bibliotheken geöffnet, Zutritt nur mit Maske

Die Universitätsbibliothek in der Wilhelmstraße und auf dem Campus Morgenstelle ist geöffnet (aktuelle Öffnungszeiten). Die Regelungen der Teilbibliotheken sind auf deren jeweiligen Webseiten abrufbar.

Der Zutritt zum Gebäude ist nur mit Maske zulässig; die Maske ist innerhalb der Universitätsbibliothek in allen Bereichen zu tragen, auch während des Aufenthalts an den Lernplätzen. Ein 3G-Nachweis ist nicht mehr erforderlich.

(Stand: 04.04.2022)

Mensen und Cafeterien wieder geöffnet

Die Mensen sowie die meisten Cafeterien des Studierendenwerks sind wieder geöffnet. Es gelten besondere Hygienemaßnahmen. Weitere Details finden sich auf der Webseite des Studierendenwerks.

Betretungsverbot für bestimmte Personengruppen

Der Zutritt universitätsfremder Personen ist unter Beachtung des Hygienekonzepts zulässig. 

Es gilt ein Betretungsverbot für Personen:

  • für die gemäß § 30 und § 28 Infektionsschutzgesetz oder weiterer Gesetze und Verordnungen eine Absonderungs- oder Quarantänepflicht gilt
  • die in den letzten 48 Stunden oder aktuell Symptome eines Atemwegsinfekts oder als Einzelsymptom bzw. in Kombination Fieber, Husten, Schnupfen, Geruchs-/Geschmacksstörungen hatten oder haben. 

 Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Hygienekonzept der Universität.

(Stand: 24.03.2022)

Allgemeiner Hochschulsport: Präsenz- und Onlineangebot

Der Hochschulsport bietet ein Präsenz-Programm an, das durch Onlinekurse ergänzt wird. Weitere Details zu Programm und Teilnahmebedingungen auf den Seiten des Hochschulsports.

Die Kraft- und Fitnesshalle ist wieder geöffnet. Alle Regelungen für den Trainingsbetrieb finden Sie auf der Webseite der Kraft- und Fitnesshalle.

Museum der Universität und Botanischer Garten

Museum der Universität Tübingen (MUT)

Das Museum der Universität Tübingen (MUT) auf Schloss Hohentübingen ist geöffnet. Aktuelle Informationen auf der Webseite des Unimuseums

Botanischer Garten

Der Botanische Garten ist wieder geöffnet. Aktuelle Details auf der Webseite des Botanischen Gartens