Uni-Tübingen

INsPIrE

ENGAGE Tübingen ist das Schwesterprojekt von Micro-Europa. Das Tübinger INsPIrE-Team, bestehend aus engagierten Studierenden und Koordiniert von Medienwissenschaftler Kiron Patka, berichtet auf dem Blog ENGAGE Tübingen von seinen Aktivitäten.

INsPIrE? ENGAGE? Was ist das alles?

INsPIrE ist ein EU-gefördertes Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, partizipativen Journalismus neu zu denken. Tübingen stellt dabei nur eines von sechs lokalen Teams. Gemeinsam mit London, Brüssel, Cluj, Mechelen und Barcelona sind wir: Engage Europe!

Wir möchte jungen Menschen den Zugang zu sozialen, gesellschaftlichen und interkulturellen Kompetenzen ermöglichen und demokratische Werte, Grundrechte, gesellschaftliche Teilhabe, Toleranz und gesellschaftliches Engagement stärken. Dazu fördern wir die kritische Auseinandersetzung mit Medien sowie grundlegende Kompetenz im Umgang mit Medien – sowohl im privaten wie auch im öffentlich-professionellen Bereich. Damit wollen wir Formen von Diskriminierung, Rassismus, Lüge und Hass im Internet entgegentreten.

Engage Tübingen unterstützt daher Projekte mit Kindern und Jugendlichen, die sonst nur eingeschränkt die Möglichkeit haben, notwendige Medienkompetenz zu erwerben. Das können Projekte sein, die von gemeinnützigen Vereinen oder kommunalen Gruppen organisiert werden, aber auch Schulprojekte engagierter Lehrerinnen und Lehrer. Dabei schlüpfen die Kinder und Jugendlichen in die Rolle von Journalist*innen. Gemeinsam mit Tübinger Studierenden der Medienwissenschaft entwickeln sie Radio- und Audioformate. Sie erfahren, wie einfach es ist, Radio zu machen – aber auch, wie eng die Freiheit, sich artikulieren zu dürfen, mit gesellschaftlicher Verantwortung und der Verpflichtung auf medienethische Standards gekoppelt ist.

Radiojournalismus bzw. Audiojournalismus (z.B. Podcasts) ist deswegen besonders geeignet, weil es die Hürde der Schriftlichkeit umgeht. Radio gibt auch denjenigen eine Stimme, die sich mit Aufsatzschreiben und Diktat schwer tun. Um sich zu artikulieren, braucht es nur ein Mikrofon – und man muss etwas zu sagen haben. Gleichzeitig steht man mit seiner persönlichen Stimme für das Gesagte ein.

Jedes Projekt ist anders. Deswegen sind wir auf ganz unterschiedliche Weise aktiv:
Mit eigenen Mediencoaches, mit studentischem Support, aber auch durch die Möglichkeit, im Tübinger Campusradio Micro-Europa eine eigene Radiosendung zu gestalten und auszustrahlen.


Kontakt

Dr. Kiron Patka
Wilhelmstraße 50, Raum 247
0049 (0)7071 29-76819
kiron.patkaspam prevention@uni-tuebingen.de​​​​​​​


PD Dr. Ulrich Hägele
Wilhelmstraße 50, Raum 023
0049 (0)7071 29-78443
ulrich.haegelespam prevention@uni-tuebingen.de​​​​​​​