Zentrum für Datenverarbeitung (ZDV)

Konfigurationsanleitung eduroam

GNU/Linux

Wie bei jedem anderen Betriebssystem auch, ist es von großer Wichtigkeit, dass vor dem ersten Verbindungsaufbau zum eduroam-WLAN die vollständige Konfiguration/Installation des Wurzelzertifikats durchgeführt wurde und für den Aufbau einer 802.1x-WLAN Verbindung genutzt werden kann.

Stellvertretend für die vielen am Markt befindlichen Linux-Distributionen, stellen wir Ihnen hier eine eduroam-Konfiguration unter Ubuntu 14.10 vor.

WLAN Konfigurieren unter GNU/Linux

Um sich unter GNU/Linux mit dem eduroam-WLAN zu verbinden, wird die Konfiguration über den Network Manager empfohlen. Dieser bietet über eine graphische Oberfläche die Möglichkeit alle notwendigen Einstellungen zu treffen.

Zuerst ist es notwendig das Wurzelzertifikat "T-TeleSec_GlobalRoot_Class_2" zu installieren. Dieses kann von der DFN-Webseite als "T-TeleSec_GlobalRoot_Class_2.crt" heruntergeladen werden.

Ist das Zertifikat erfolgreich installiert, klicken Sie in der Menüleiste auf das WLAN-Symbol und wählen die SSID "eduroam" aus. Danach übernehmen Sie die Einstellungen aus dem folgenden Screenshot:

  • Sicherheit: WPA- & WPA2-Enterprise
  • Legitimierung: Geschütztes EAP (PEAP)
  • CA-Zertifikat: T-TeleSec_GlobalRoot_Class_2.crt
  • Innere Legitimierung: MSCHAPv2
  • Benutzername: <ZDV-Login-ID>@uni-tuebingen.de
  • Passwort: Passwort der ZDV-Login-ID

Hinweise

  • Der Username endet auch für Studierende auf "@uni-tuebingen.de".
  • Weitere Informationen finden Sie auf der Seite WLAN.

Es besteht neben dem Network Manager auch die Möglichkeit diese Einstellungen von Hand in die entsprechende Konfigurationsdatei (wpa_supplicant) zu schreiben. Dies wird jedoch nur erfahreneren Personen empfohlen. Dabei können die Werte wie dargestellt übernommen werden.