Religionspädagogik

Dr. Julia Münch-Wirtz


Büro
Theologicum
Liebermeisterstraße 12, 1.OG
Zimmer 123
Telefon: 07071/29-78060
E-Mail: julia.muench-wirtzspam prevention@uni-tuebingen.de

Sprechzeiten
nach Vereinbarung
Anmeldung vorab per E-Mail.

 

 

Forschung

Arbeitsschwerpunkte

  • Fachdidaktik, insbesondere Bibeldidaktik
  • Die Theodizee im religionspädagogischen Kontext
  • (Jugend)Literatur im Religionsunterricht

Kurzvita

seit September 2015
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Religionspädagogik

an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen

2013
Ernennung zur Oberstudienrätin

2010-2015
Qualifizierung zur Fachberaterin Schulentwicklung

an der Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen Baden-Württemberg (Esslingen); Fachberaterin Schulentwicklung am Regierungspräsidium Stuttgart

seit 2009
Ernennung zur Studienrätin am Karls-Gymnasium Stuttgart

für die Fächer katholische Religion, Deutsch, Gemeinschaftskunde und Wirtschaft

2007-2009
Schulisches Referendariat - Abschluss: Zweites Staatsexamen

am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasium) Tübingen

2005-2007
Promotionsstipendiatin bei der Hanns-Seidel-Stiftung

2004-2007
Promotion am Lehrstuhl für Altes Testament

bei Prof. Dr. Walter Groß an der Universität Tübingen

2004
Erwerb des Ersten Staatsexamens

in Katholische Theologie, Germanistik und Politikwissenschaft an der Universität Tübingen


Publikationen

Monographien

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Buchreihen

  • Zeitschrift für christlich-jüdische Begegnung im Kontext (ZfBeg; Folgezeitschrift des „Freiburger Rundbriefs“), hg. zus. mit Reinhold Boschki, Valesca Baert-Knoll und Wilhelm Schwendenmann, Freiburg/Tübingen, ab 2017.
  • Forum Juden und Christen (seit 2012 hg. zus. mit Elisabeth Naurath, Reinhold Boschki, Hanspeter Heinz, Uri Kaufmann), Münster, ab 2016.

Wissenschaftliche Artikel

  • RiK (Religion in der Kursstufe), Institut für Religionspädagogik der Erzdiözese Freiburg / Religionspädagogische Koordinierungsstelle der Diözese Rottenburg-Stuttgart. (Im Erscheinen)
  • Literatur als Element des Erinnerungslernens im Religionsunterricht, in: Zeitschrift für chrisltich-jüdische Begegnung im Kontext. (Im Erscheinen)
  • RiS 7/8 (Religion in der Sekundarstufe), Institut für Religionspädagogik der Erzdiözese Freiburg / Religionspädagogische Koordinierungsstelle der Diözese Rottenburg-Stuttgart, 2018.
  • "Dies ist nicht ein allmächtiger Gott." (Hans Jonas) Jüdische Antwortversuche auf die Theodizeefrage nach der Shoa, in: Notizblock, 64/2018, S. 22-29.
  • "Niemand darf wissen, dass du Jüdin bist." Das Jugendbuch "Das Mädchen mit den drei Namen" im Religionsunterricht, in: Zeitschrift für christlich-jüdische Begegnung im Kontext, 1_2/2017, S. 79-81.
  • „Auge um Auge, Zahn um Zahn . . . “ (Ex 21,24). Unterrichtsbausteine zu den Prinzipien der Schriftauslegung in der dogmatischen Konstitution „Dei Verbum“ für Klasse 10, in: Notizblock 56/2014, S. 26-30.

Rezensionen

  • Schweitzer, Friedrich / Haen, Sara / Krimmer, Evelyn, Elementarisierung 2.0. Religionsunterricht vorbereiten nach dem Elementarisierungsmodell, in: KatBl (im Erscheinen). 
  • Gärtner, Claudia: Religionsunterricht ein Auslaufmodell? Begründungen und Grundlagen religiöser Bildung in der Schule, in: KatBl 142 (1/2017), S. 234f.
  • Kropac, Ulrich / Meier, Uto / König, Klaus, Zwischen Religion und Religiosität. Ungebundene Religionskulturen in Religionsunterricht und kirchlicher Jugendarbeit – Erkundungen und Praxis, in: Theologische Revue 113/2017, S. 104f.

Mitarbeit

  • RiS 7/8 (Religion in der Sekundarstufe), Institut für Religionspädagogik der Erzdiözese Freiburg / Religionspädagogische Koordinierungsstelle der Diözese Rottenburg-Stuttgart, 2018.
  • Einführung in die Religionspädagogik, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 3. völlig überarbeitete und aktualisierte Auflage 2016.
  • Leben gestalten 1, Ausgabe BW und NI ab 2016, Lehrerband, Klasse 5/6 (Mitarbeit).
  • Dialogischer Religionsunterricht. Analyse und Praxis konfessionell-kooperativen Religionsunterrichts im Jugendalter, Freiburg i.B. 2006.

Vorträge und Fortbildungen

  • Marchtaler Diplomkurs: „Zentrale Aspekte einer biblisch-christlichen Anthropologie“ (ganztägige Fortbildung; 20.09.2019)
  • Tagung der FachberaterInnen und FachleiterInnen katholische Religion („Vom Planen zum Unterricht“): „Der Philosophischer Ansatz von Gottfried Wilhelm Leibniz – theologischer Antwortversuch auf die Theodizee von Johann Baptist Metz“ (Vortrag und Workshop; 10.05.2019)
  • Diverse Fortbildungen und Vorträge im Rahmen der Tätigkeit als Fachberaterin für Schulentwicklung: Einführung von Individualfeedback; Instrumente der Selbstevaluation; Projektmanagement – Schulentwicklungsprojekte zielorientiert und nachhaltig planen, steuern und durchführen; Dokumentation an Schulen

Bisherige Lehrveranstaltungen

Universität Tübingen

Hauptseminare

  • Vom Anfang bis zum Ende: Bioethische Fragen im Religionsunterricht (WS 19/20)
  • ProphetInnen als Thema des RU (SoSe 2019)
  • RU planen und gestalten - in christlich- und islamischreligionspädagogischer Perspektive (WS 18/19)
  • Sterben, Tod und Trauer (SoSe 2017)
  • Theologisieren mit Kindern und Jugendlichen (WS 16/17)
  • Ganzschriften im Religionsunterricht (SoSe 2016)
  • Bibeldidaktik ( WS 15/16)

Vorlesungen

  • Einführung in die Religionspädagogik (WS 18/19)
  • Fachdidaktik des Religionsunterricht (SoSe 2017)
  • Theoretische Grundlagen religiöser Bildung (SoSe 2016)

Übung

  • Innovative Religionsdidaktik (WS 18/19)

Universitäre Mitarbeit

  • seit April 2019 Mitglied der Arbeitsgruppe "Zukunft"
  • seit Oktober 2018 Mitglied der Studienkommission
  • seit Oktober 2015 Mitglied im Assistentium