Philologisches Seminar

Prof. Dr. Irmgard Männlein-Robert

Geschäftsführende Direktorin

Kontakt

Wilhelmstraße 36 (Erdgeschoss, Zi. 10)
72074 Tübingen
Deutschland
Telefon: +49 7071 / 29—72368
E-Mail: irmgard.maennlein-robertspam prevention@uni-tuebingen.de

Sprechzeiten

im Semester: Di 12-13 Uhr

sowie n.V.

Aktuelles

Soeben erschienen (August 2019), Hg.: Irmgard Männlein-Robert
Ausführliche Einleitung, deutsche Übersetzung und Kommentar von Marinos' 'Vita Procli' von Irmgard Männlein-Robert mit Essays renommierter internationaler und interdisziplinärer Kollegen. Tübingen (Mohr Siebeck) 2019

 

Zuletzt erschienen: Die Tübinger Theosophie. Eingeleitet, übersetzt und kommentiert von Laura Carrara und Irmgard Männlein-Robert. Mit einem Nachwort von Helmut Seng (Anton Hiersemann Verlag, Stuttgart).

Insgesamt 11 Beiträge von I. Männlein-Robert (z.B. Eudoros von Alexandrien, Apuleius von Madaura, Neupythagoreismus, Longinos und Amelios etc.) in:

Die Philosophie der Antike, Bd. 5/1: Die Philosophie der Kaiserzeit und der Spätantike

(hg. von Christoph Riedweg, Christoph Horn und Dietmar Wyrwa), Basel: Schwabe (Grundriss der Geschichte der Philosophie / Ueberweg) 2018

Publikationsverzeichnis

Curriculum Vitae

1970
Geboren

2. Februar in Ansbach

1. Bayerisches Staatsexamen in Griechisch, Latein und Germanistik

Studium (in Würzburg und London)

1997-2000
Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

2000
Promotion

Universität Würzburg

2005
Habilitation in Klassischer Philologie

seit 2006
Lehrstuhl für Klassische Philologie/Gräzistik

Universität Tübingen

seit 2010

Vertrauensdozentin der Studienstiftung des deutschen Volkes

2011-1013
Landesvorsitzende des Deutschen Altphilologenverbandes (DAV) Baden-Württemberg

seit 2011
Teilprojektleiterin im SFB 923 ‚Bedrohte Ordnungen’ in Tübingen

seit 2013
Teilprojektleiterin im SFB 1070 ‚RessourcenKulturen’ in Tübingen

seit 2016
Ordentliches Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

seit 2019
Teilprojektleiterin im SFB 1391 ‚Andere Ästhetik’

seit 2019
Vice-President der International Plato Society (IPS)

Schnellzugriff

Forschung und Lehre

Forschungsschwerpunkte

  • Platon
  • Platonismus der Kaiserzeit und der Spätantike (unter philosophischen wie literarischen Gesichtspunkten)
  • Hellenistische Dichtung
  • Antike Poetik und Literaturkritik
  • Bild-Text-Relationen
  • Antike Religion
  • Antike Ästhetik und Poetik; Ekphrasis

Aktuelle Forschungsprojekte

Tagungen

Xenocrates Workshop

Nov. 1-2, 2019, Tuebingen (im Rahmen von: Project Academy)

 

Internationale Tagung "Eusebios, Porphyrios und Augustinus im Kampf um Deutungshoheit"

14.-16. März 2019, Evangelisches Stift, Klosterberg 2, 72072 Tübingen

Im Rahmen des SFB 923 findet vom 14.-16. März eine Internationale Tagung zum Thema "Eusebios, Porphyrios und Augustinus im Kampf um Deutungshoheit" statt, zu der Sie im Namen von Frau Prof. Dr. Irmgard Männlein-Robert und Herrn Prof. Dr. Volker Drecoll herzlich eingeladen sind. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Plakat.
 

Seelenreisen in antiker philosophischer Literatur

Tagung der Karl und Gertrud Abel-Stiftung

30. Juli bis 1. August 2018
Forum Scientiarum • Doblerstraße 33 • Hörsaal 1.3

Plakat  •  Flyer


Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten

Betreute Dissertationen und Habilitationen

Eine Auflistung der von mir betreuten Dissertationen und Habilitationen finden Sie hier.

Varia

Mitgliedschaften

  • Academia Platonica Septima Monasteriensis
  • American Philological Society
  • Deutscher Altphilologenverband
  • Deutscher Hochschulverband
  • Forum Spätantike / Zentrum für interdisziplinäre Spätantike-Forschungen, Tübingen
  • Gesellschaft für Antike Philosophie (GAnPh)
  • Heidelberger Akademie der Wissenschaften
  • International Plato Society (IPS)
  • Mommsen-Gesellschaft
  • Zentrum Vormodernes Europa, Tübingen (ZVE)
  • Zentrum für interdisziplinäre Medienforschung, Tübingen (ZiM)

Gastwissenschaftler

  • 1.3 - 30.6.2019:  Dr. Francesco Padovani (Scuola Normale Superiore, Pisa)