Uni-Tübingen

Elena Ziegler, M.A.

Akademische Mitarbeiterin (Doktorandin)

Büro
SFB 923 "Bedrohte Ordnungen"
Keplerstrasse 2 (NO-Flügel), Raum 287
72074 Tübingen 
+49 7071 29-77656
elena.zieglerspam prevention@uni-tuebingen.de

Sprechzeiten
nach Vereinbarung per Mail

Teilprojekt
E02 – Ressource Mensch


Forschungsprojekt im Rahmen des SFB 923

Arbeitstitel: „Ressource Mensch: Sicherung Agrarischer Arbeitskraft und bedrohte Herrschaftsordnungen zwischen 300 und 900 n. Chr.“

Teilprojekt E02 unter­­sucht, wie die spätantik-früh­mittel­alterlichen Eliten die in jener Epoche latent stets vor­handene Be­drohung ihrer sozio­ökonomischen Macht­grundlagen durch Mangel an agrarischer Arbeits­kraft bewältigten. Im Mittel­punkt steht dabei ein zentrales Instrument dieses re-ordering, nämlich rechtliche Re­gularien zur Unter­bindung der sozialen und räumlichen Mobilität agrarischer Arbeits­kräfte. Im Projekt sollen vergleichend drei Phasen unter­sucht werden, die eine ent­sprechende Bedrohungs­kommunikation und zugehörige Praktiken des re-ordering in signifikanter Verdichtung aufweisen: die Jahre um 375, um 530 und um 830.


Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte der Karolinger
  • Klima- und Umweltgeschichte
  • Frühmittelalterliche Sozial- und Wirtschaftsgeschichte

Kurzvita

Seit 2016
Akademische Mitarbeiterin

am SFB 923 „Bedrohte Ordnungen“ (Teilprojekt E02)

2015 bis 2016
Wissenschaftliche Hilfskraft

im Projekt „Die Vermessung der Welt. Religiöse Deutung und empirische Quantifizierung im mittelalterlichen Europa“ an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

2014 bis 2016
Tutorin

am Seminar für Mittelalterliche Geschichte der Universität Tübingen

2014 bis 2016
Studium der Geschichtswissenschaft (M.A.)

an der Universität Tübingen mit der Vertiefung „Mittelalterliche Geschichte“

2010 bis 2014
Verwaltungsangestellte im gehobenen Dienst

in der Zentralen Verwaltung, Dezernat V Finanzen, Abt. Finanzmanagement an der Universität Tübingen in Teilzeit

2010 bis 2014
Studium der Geschichtswissenschaft und Germanistik (B.A.)

an der Universität Tübingen

2006 bis 2010
Studium zur Verwaltungswirtin (Diplom)

an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl


Konferenzen / Workshops

Vorträge

  • „Denn wer hat nicht bemerkt, dass Gott durch unser unrechtes Handeln unzufrieden ist - Wetterkatastrophen im Frankenreich zwischen 820 und 830", Vortrag im Rahmen des Mittelalterkolloquiums an der Technische Universität Darmstadt, 02. Juli 2019.
  • „Ländliche Gemeinschaften im Frankenreich der 820er Jahre unter dem Eindruck von Wetterextremen“, Vortrag im Rahmen der Konferenz „Les communautés menacées au haut Moyen Âge“, 28.-30. September 2017, Universität Tübingen, 30. September 2017.

Workshops

Konferenzen