Uni-Tübingen

Ferdinand Nyberg

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoktorand)

Teilprojekt G06: Drogen, Macht und Marginalisierung - Kulturelle Reflexionen von Abhängigkeit in den USA

Beruflicher Werdegang

2008-2011
Bachelor of Arts (with Joint Honours), History and Politics (Geschichte und Staatswissenschaft), University of Warwick

2012-2015
Master of Arts, North American Studies; Schwerpunkt Geschichte und Cultural Studies, John F. Kennedy Institute for North American Studies, Freie Universität Berlin.

Abschlussarbeitstitel: „I Answered Just Say No: The Just Say No Campaign, Social Drama, and the Performance of an American Home Front“

seit 2015
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am SFB 923 „Bedrohte Ordnungen“, Teilprojekt G06 – „Drogen, Macht und Marginalisierung – Kulturelle Reflexionen von Abhängigkeit in den USA“, Universität Tübingen

Forschungsprojekt im Rahmen des SFB 923

Thema: Einzeluntersuchung im Rahmen des Teilprojekts G07 "Drogen, Macht und Marginalisierung – Kulturelle Reflexionen von Abhängigkeit in den USA"

Abstract: folgt

Forschungsschwerpunkte
  • African-American studies
  • Amerikanische Populärkultur
  • Critical race theory und amerikanische „race relations“
  • Drogen-, Alkohol-, und Suchtgeschichte
  • Kulturgeschichte und Kulturwissenschaft

Publikationen

Monographien

Vorträge