Uni-Tübingen

Ausschreibung im Bereich Geowissenschaften

07.07.2020

JSPS-Forschungsstipendium für Postdoktoranden nach Japan – JSPS Postdoctoral Fellowship for Overseas Researchers (Standard)

Anträge können jederzeit gestellt werden

Beschreibung

Mit dem Forschungsstipendium der Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) haben hoch qualifizierte NachwuchswissenschaftlerInnen die Möglichkeit, ein selbst gewähltes Forschungsvorhaben in Kooperation mit einem selbst gewählten wissenschaftlichen Gastgeber an einer universitären oder ausgewählten nationalen Forschungseinrichtung in Japan durchzuführen.

Forschungsaufenthalte von 12–24 Monaten werden mit dem JSPS Postdoctoral Fellowship (standard) gefördert. In dieser Förderlinie erfolgt die Vorauswahl ausschließlich durch die Alexander von Humboldt-Stiftung. Es werden jährlich bis zu 16 JSPS Postdoctoral Fellowships (standard) vergeben.

Bewerbungsvoraussetzungen
  • Promotion, deren Abschluss zum 1. April des Finanzjahres, in dem das Stipendium beginnt, nicht länger als 6 Jahre zurückliegt. Sollte die Promotion unmittelbar vor dem Abschluss stehen, ist eine Bewerbung bereits mit Vorlage des Dissertationsmanuskripts oder von Publikationen, die die Ergebnisse der Dissertation enthalten, möglich
  • Wissenschaftliche Veröffentlichungen in nach internationalem Standard referierten Zeitschriften und Verlagen
  • Forschungsplatzzusage sowie ausführliche gutachterliche Stellungnahme eines wissenschaftlichen Gastgebers an universitären bzw. ausgewählten nationalen Forschungseinrichtungen in Japan
  • Referenzgutachten der Betreuerin/des Betreuers der Doktorarbeit und weiterer WissenschaftlerInnen, die zur Qualifikation der sich bewerbenden Person Auskunft geben können, nach Möglichkeit auch außerhalb des eigenen Instituts
  • Sprachkenntnisse: gute englische Sprachkenntnisse sind notwendig, Japanischkenntnisse sind nicht grundsätzlich erforderlich.  Geistes-, SozialwissenschaftlerInnen und MedizinerInnen müssen jedoch über gute Japanischkenntnisse verfügen, soweit sie für die erfolgreiche Durchführung des Forschungsvorhabens erforderlich sind
Bewerbungs- und Auswahlverfahren

Englischsprachige Bewerbungen können jederzeit online an die Humboldt-Stiftung gesendet werden, sobald sie vollständig ausgefüllt und alle erforderlichen Unterlagen hochgeladen sind.

Auswahlsitzungen finden dreimal im Jahr statt, jeweils im Februar, Juni und Oktober. Die Begutachtung nimmt vier bis sieben Monate in Anspruch. Anträge sollten daher rechtzeitig vor der angestrebten Auswahlsitzung eingereicht werden.

Hinweis für das JSPS-Forschungsstipendium (Standard): Die Ausreise nach Japan kann nicht im Zeitraum vom 01. Dezember eines Jahres bis zum 31. März des Folgejahres erfolgen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der vollständigen Ausschreibung unter https://www.humboldt-foundation.de/web/jsps-stipendium-postdoc.html 

Back