Uni-Tübingen

DAAD-Projekt virtual mobility

Im Rahmen der CIVIS-Allianz ist die Förderung der Mobilität von Studierenden ein zentraler Baustein, auch die Förderung virtueller Mobilität. Voraussetzung hierfür ist nicht zuletzt die Kooperation von Lehrenden.

Konkret ist daran gedacht, dass Partner aus verschiedenen CIVIS-Universitäten sich zusammenfinden und gemeinsam eine digitale Lehrveranstaltung, ein Modul oder auch ein gemeinsames Arbeitsprogramm im Rahmen einer Summer School konzipieren und durchführen. Um in diesem Rahmen digitale Szenarien zu entwickeln und umzusetzen, werden Beratung und Unterstützung angeboten sowie zusätzliche Ressourcen (Hilfskraftmittel).

Der DAAD unterstützt diese Vorhaben mit einem Projekt an der Arbeitsstelle Hochschuldidaktik, das die Begleitung und Unterstützung der Lehrenden an der Universität Tübingen im Fokus hat.

Unser Angebot:

  • Beratung zu möglichen digital unterstützten Szenarien: synchrone oder asynchrone Lehre, Blended Learning-Ansätze, didaktische Aspekte von Videokonferenzen u.a. Unterstützung im Bereich technischer Fragen, ggf. geeignete Workshops zu bestimmten Themen
  • Begleitung im gesamten didaktischen Planungsprozess (Arbeitsformen, Methoden, Leistungsnachweise – Constructive Aligment)
  • Unterstützung in Fragen der interdisziplinären Lehre und der Teamentwicklung
  • Hilfskraftmittel für die Planung und Durchführung von digitalen Lehrveranstaltungen (in Absprache mit der Tübinger CIVIS-Projektleitung)

Allgemeine Informationen zu CIVIS finden Sie auf CIVIS - A European Civic University sowie auf CIVIS - Universität Tübingen.