Uni-Tübingen

Aktuelle Informationen

25.07.2019

W3-Professur für Altorientalische Philologie (w/m/d)

zum 01.10.2020 zu besetzen

Bewerbungsfrist: 30.09.2019

­An der Philosophischen Fakultät der Universität Tübingen ist im Institut für die Kulturen des Alten Orients (Institute for Ancient Near Eastern Studies IANES) eine

W3-Professur für Altorientalische Philologie (w/m/d)

zum 01.10.2020 zu besetzen.

Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber soll die Sprachen und Literaturen des Alten Orients breit in Forschung und Lehre vertreten. Erwartet wird ein Schwerpunkt im Bereich des Akkadischen, weitere Schwerpunkte in anderen altorientalischen Sprachen sind erwünscht. Erwartet werden weiterhin eine hohe Bereitschaft und Anschlussfähigkeit für interdisziplinäre Forschung im fachnahen wie im fachfernen Bereich.

Einstellungsvoraussetzungen sind die Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen, international beachtete Publikationen sowie nachgewiesene didaktische Eignung.

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Qualifizierte internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen, Schriften-verzeichnis, Verzeichnis der abgehaltenen Lehrveranstaltungen) sowie einer Auswahl an Schriften (alle selbst verfassten Monographien, bis zu 5 Aufsätze) sind bis zum 30.09.2019 möglichst in elektronischer Form zu richten an den Dekan der Philosophischen Fakultät, Keplerstraße 2, 72074 Tübingen (bewerbungen@philosophie.uni-tuebingen.de). Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Dekan.

_____________________________________________________________________________________

The Faculty of Humanities at the University of Tübingen invites applications for a position at the Institute for Ancient Near Eastern Studies (IANES) as a

W3 Professor for Assyriology (Ancient Near Eastern Studies) (f/m/d)

to commence on 1 October 2020.

Applicants will be expected to represent the languages and literatures of the Ancient Near East in research and teaching. Expertise in Akkadian is required, and further core research areas in other languages of the Ancient Near East would be an advantage. Furthermore the successful applicant will be willing to conduct interdisciplinary research and to build and maintain research networks in areas closely related to his/her subject as well as in areas farther afield.

Required qualifications include a PhD or equivalent international degree, postdoctoral qualifications equivalent to the requirements for tenure and internationally visible publications. This includes evidence of teaching effectiveness.

The University of Tübingen is particularly interested in increasing the share of women in research and teaching and therefore strongly encourages women candidates to apply.

In line with its internationalization agenda, the university welcomes applications from researchers outside Germany. Applications from equally qualified candidates with disabilities will be given preference.

Applications (including a curriculum vitae, copies of degree certificates, list of publications, list of classes taught) along with a selection of personally authored works (all monographs and up to 5 published papers) are to be sent by 30.09.2019, if possible in electronic form, to the Dean of the Faculty of Humanities, Keplerstr. 2, 72074 Tübingen, Germany (bewerbungen@philosophie.uni-tuebingen.de). Please direct your enquiries to the Dean.
 

Zurück