Forschungsnetzwerk LEAD

Aktuelles

29.04.2016

Hochproduktive Forscher

Ulrich Trautwein und Benjamin Nagengast auf Platz 4 und 12 weltweit

Laut einer neuen Studie der West Virginia University und der University of Texas ist die Produktivität der Tübinger Bildungsforscher nach wie vor sehr hoch: Ulrich Trautwein belegt im aktuellen Ranking den 4. Platz unter den 19 produktivsten Bildungsforschern weltweit (2003-2008: Rang 3). Er teilt seinen Platz mit Lynn Fuchs (Vanderbilt), Alexander Renkl (Freiburg) und Tamara van Gog (Erasmus). Erstmals in die Liste aufgenommen wurde Benjamin Nagengast auf Rang 12. Die Studie begutachtete die Zahl der Publikationen im Forschungsbereich von 2009 bis 2014 in fünf führenden internationalen Zeitschriften (Cognition and Instruction, Contemporary Educational Psychology, Educational Psychologist, Educational Psychology Review, and Journal of Educational Psychology).



Originalpublikation: Greenbaum, H., Meyer, L., Smith, M. C., Barber, A., Henderson, H., Riel, D., & Robinson, D. H. (2016). Individual and Institutional Productivity in Educational Psychology Journals from 2009 to 2014. Educational Psychology Review, 1-9. doi: 10.1007/s10648-016-9360-8.

Zurück