Uni-Tübingen

Global Awareness

Das überfachliche Angebot Global Awareness setzt das vierte Ziel der Exzellenzstrategie der Universität in der Lehre um.
In diesem Rahmen soll zuerst Ihnen, den Studierenden, ermöglicht werden, „ein hohes Maß an interkultureller Kompetenz sowie Lösungskompetenz für die enormen ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit zu erwerben, um sich so als verantwortungsbewusste Akteurinnen und Akteuren in einer globalisierten und vernetzten Welt verhalten zu können.“ Künftig sollen auch die Beschäftigten mit diesem Angebot erreichen werden.

Im Mittelpunkt des Angebots steht die Vermittlung von fundiertem Wissen über Globalisierungs- und grenzüberschreitende Prozesse, um die globalen Verflechtungen und Zusammenhänge im Alltag besser zu verstehen. Sie werden dadurch für globale Machtungleichheiten und Ethnozentrismus in den Analysen von Weltereignissen und globaler Geschichte sowie in den eigenen Entscheidungen und Weltbildern sensibilisiert.

Lehrkonzept

Das Lehrkonzept von Global Awareness stützt sich auf das hybrid projektbasierte Lernen in Teams mit Elementen der Peer-to-Peer Pädagogik und Gamification. Bei diesem Konzept wird Ihr Lernprozess durch eine Ausgangsfrage oder ein Problem ausgelöst, die in Teams beantwortet oder gelöst werden müssen. Die Zusammenarbeit wird durch computerbasierte Aktivitäten und ein Tutorensystem begleitet. Die auf dieser Grundlage konzipierten Lehrveranstaltungen bieten Ihnen Flexibilität bei der Zeitplanung und der Auswahl der Lernstrategien. Zudem berücksichtigt sie die Vielfalt der Studierenden und ihrer Bedürfnisse. Die Teamarbeit, das Tutorensystem und die Gamification-Elemente soll Sie zugleich motivieren, sich aktiv an ihrem eigenen Lernprozess zu beteiligen.
Außerdem stützt sich das Angebot Global Awareness auf das Konzept des Forschenden Lernens. Dabei führen Sie kleine empirische Forschungsprojekte durch und lernen die wichtigen Schritte des Forschungsprozesses in der Praxis. Der geschützte Rahmen dieser Lehrveranstaltungen bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, Fehler zu machen und daraus zu lernen, um Erfahrungen zu sammeln. Dies unterstützt Sie darin, eine aktive Rolle in den Projekten einzunehmen und ihren Lernprozess zu steuern.    
Die darauf basierenden Lehrveranstaltungen decken ein breites Spektrum von Themen und Ansätzen ab und berücksichtigen vielfältige Perspektiven in Bezug auf Fach, Land bzw. Weltregion und Gender der Autorinnen und Autoren sowohl in der diskutierten Literatur als auch in der Auswahl der Fallbeispiele. Auf diese Weise sollen Sie angeregt werden, transdisziplinär zu denken und Transferkompetenzen zu entwickeln. Dies soll sie schließlich darin bestärken auch selbst Rassismus zu verhindern und Frieden, Verständnis und Kooperation auf gleicher Augenhöhe zu fördern.

Zertifikat

Entdecken Sie interessengeleitet neue Themen im Lehrangebot von Global Awareness und bilden Sie sich Ihren ganz eigenen inhaltlichen Schwerpunkt: Das Zertifikat Global Awareness macht es möglich und zeichnet Ihr individuelles Studienprofil durch ein offizielles Dokument aus. Für den Erwerb des Zertifikats sind Leistungen im Umfang von insgesamt 15 Credit Points zu erbringen.

Partnerschaften

Die Vernetzung mit den Instituten und Kursprogrammen der Universität und ihren Partnern steht im Mittelpunkt dieses Angebots. Aktuell laufen folgende Partnerschaften:

  • Transdisciplinary Course Program: Die Lehrveranstaltungen von Global Awareness für Studierende werden hauptsächlich in diesem Programm angeboten.
  • Masterprofil Digital Humanities: Wir entwickeln das E-Learning-Konzept einer virtuellen Weltreise, die im Format eines Serious Games bzw. Educational Games (Wissensvermittlung über das Medium digitaler Spiele) mit Elementen von Gamification (Verwendung von Spieledesignprinzipien zur Motivationssteigerung und Beschleunigung von Lernprozessen) angeboten wird.
  • Gesellschaftliches Engagement/Service-Learning: Um die lokal-globalen Zusammenhänge in der Praxis besser zu vermitteln, bieten wir einige Lehrveranstaltungen in Partnerschaft an.
  • Interdisciplinary Center for Global South Studies: Promotionsstudierende, die am Doctoral Certificate Program in “Global South Studies” teilnehmen, können den praktischen Teil des Moduls 3: Teaching Skills im Rahmen von Global Awareness anbieten. Wir fördern dadurch die Nachwuchswissenschaftler sowie -Wissenschaftlerinnen und bieten zugleich den Studierenden inhaltlich und didaktisch hochwertige Lehrveranstaltungen an.
  • China Centrum Tübingen: Angesichts der stetig wachsenden Bedeutung Chinas im globalen Raum bieten wir gemeinsame Lehrveranstaltungen an.
  • Diversitätsorientiertes Schreibzentrum: Der Workshop „Academic Writing in Global Contexts“ wurde für das Angebot Global Awareness entwickelt und kann von allen Studierenden besucht werden.
  • Universitätsarchiv: In einer Reihe von Lehrveranstaltungen werden wir Archivalien analysieren, welche die Universität Tübingen mit der Geschichte der Verfolgung und dem Genozid an den Roma in Zusammenhang bringen. Ziel ist es, über Forschungsethik sowie globale Interessenvertretung der Roma als Minderheiten zu reflektieren.

Global Awareness in CIVIS

Die CIVIS Allianz von neun europäischen Universitäten bietet ein produktives Umfeld für die Erreichung der Ziele von Global Awareness. In diesem Rahmen können Studierende ihre interkulturellen Kompetenzen und Lösungskompetenz weiterentwickeln sowie internationale Kooperationen auf Augenhohe praktizieren. Global Awareness ist beteiligt an verschiedenen CIVIS-Projekten.