Uni-Tübingen

Studiengänge

Judaistik - Master

Eckdaten zum Studiengang

Fakultät
Evangelisch-Theologische Fakultät
Abschluss

Master

Zulassungsbeschränkung

nein

Regelstudienzeit

4 Semester

Anfangssemester

WS+SS

Studienform

konsekutiv

Unterrichtssprache

Nur Deutsch

Profil des Studiengangs

Die Judaistik umfasst - neben der hebräischen Philologie und modernen hebräischen Literatur - die Geschichte, Religions- und Kulturgeschichte des Judentums in Mittelalter und Neuzeit. Im Mittelpunkt stehen dabei die Geschichte, Religions- und Kulturgeschichte der Juden zum einen in Mittel- und Osteuropa und zum anderen in der islamischen Welt.

Einen weiteren Themenschwerpunkt bilden die Geschichte und Kultur der Karäer in Mittel- und Osteuropa und die karäische Bibelauslegung.

Der Studiengang ist formal zulassungsfrei. Zur Überprüfung, ob die von der Prüfungsordnung geforderten Voraussetzungen erfüllt sind, ist aber eine Bewerbung erforderlich.

Bewerbungsschluss für das Sommersemester ist dabei am 31. März und für das Wintersemester am 30. September.

Besonderheiten in Tübingen:
• eine der umfangreichsten theologischen Bibliotheken in Europa (Fachinformationsdienst Theologie der Universitätsbibliothek)
• Nähe zur Katholisch-Theologischen Fakultät und dem Zentrum für Islamische Theologie
• Institute für Biblische Archäologie und Judaistik
• Evangelisches Institut für berufsorientierte Religionspädagogik (EIBOR). Eine Kooperation mit dem katholischen Pendant KIBOR erfolgt ebenfalls in Tübingen.
• 3 Lehrstühle pro Disziplin
• Kooperation mit der Juristischen Fakultät im Zertifikatsstudiengang „Recht – Ethik – Wirtschaft“
• Interkonfessionelle und interreligiöse Perspektiven der Religionspädagogik

Hier finden Sie die Ansprechpartner mit ihren Kontaktdaten

Die Prüfungsverwaltung erfolgt durch das Zentrale Prüfungsamt der Universität Tübingen

Hier finden Sie die Ansprechpartner mit ihren Kontaktdaten

Für Judaistik alle Abschlüsse sind im Wintersemester 2018/2019 rund 25 Studenten eingeschrieben.