Uni-Tübingen

Studiengänge

Computerlinguistik / Computational Linguistics - Bachelor Nebenfach

Eckdaten zum Studiengang

Fakultät
Philosophische Fakultät
Abschluss

Bachelor Nebenfach

Zulassungsbeschränkung

nein

Regelstudienzeit

6 Semester

Anfangssemester

WS+SS

Studienform

grundständig

Unterrichtssprache

Nur Englisch

Profil des Studiengangs

Der ISCL Studiengang besteht aus einer klar organisierten, interdisziplinären Mischung aus Theorie und Praxis der Computerlinguistik, die Kenntnisse der Sprachwissenschaft und Informatik integriert. Programmierkenntnisse werden ebenso vermittelt wie die linguistischen Grundlagen.

Erwartet werden gute Englischkenntnisse, da die Veranstaltungen am Seminar für Sprachwissenschaft in der Regel in englischer Sprache gehalten werden und die meiste Fachliteratur in dieser Sprache verfasst ist.

Die Computerlinguistik bietet ständig neue Entwicklungen, sowohl in der Theorie als auch in der Anwendung. Das Fach eignet sich besonders für Studierende, die ein Interesse an Sprachen mit wissenschaftlich-analytischer Denkweise kombinieren wollen, sich für Sprachen interessieren und ihre konkreten Berufschancen erhöhen möchten, oder Interesse haben an computerlinguistischen Anwendungen, wie zum Beispiel in neuen Webtechnologien.

Das I in ISCL steht für International und so ist auch die Gruppe unserer Studierenden zusammengesetzt. Man trifft junge Leute aus der ganzen Welt. Massenveranstaltungen gibt es in ISCL nicht. Die meisten Veranstaltungen haben weniger als 20 Teilnehmer. Der Austausch mit den Dozenten ist somit schon direkt in den Seminaren möglich. In den Sprechstunden unserer Lehrkräfte bleibt für jeden Studierenden genug Zeit, eventuell auftretende Probleme zu besprechen und zu lösen.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.sfs.uni-tuebingen.de/study-iscl/.

Die Berufsperspektiven nach dem Studium sind vielfältig. Unsere Absolventen sind erfolgreich sowohl in kleinen Softwarefirmen oder Verlagen als auch in Forschungsabteilungen großer Firmen. Wer sich mehr für weiterführende wissenschaftliche Arbeit interessiert, dem bietet sich diese Möglichkeit im Master Programm. Viele der Studierenden arbeiten bereits während des Studiums als wissenschaftliche Hilfskräfte in aktuellen Forschungsprojekten.

Nach gutem Abschluss des Bachelor-Studiengangs können Sie das Studium der Computerlinguistik in einem Master-Programm im In-oder Ausland fortsetzen. In Tübingen werden im Master-Programm sowohl forschungs- als auch praxisnahe Veranstaltungen angeboten.

Nach dem Master Abschluss besteht die Möglichkeit zur Promotion in der Computerlinguistik als einem sehr forschungsintensiven Gebiet.

Die Einführungsveranstaltungen für die Erstsemester finden Sie auf dieser zentralen Seite .

Die Prüfungsverwaltung erfolgt durch das Zentrale Prüfungsamt der Universität Tübingen

Hier finden Sie die Ansprechpartner mit ihren Kontaktdaten

Der Studiengang International Studies in Computational Linguistik der Universität Tübingen zählt seit fast 20 Jahren zu den weltweit führenden Studiengängen in der Computerlinguistik.

Die Studierenden sind als Fachschaft aktiv an vielen Aspekten des Studienganges beteiligt. Die Fachschaft ist eine gute, informelle Möglichkeit, Kontakt zu den Studierenden aufzunehmen: fachschaftspam prevention@mailman.sfs.uni-tuebingen.de

Informationen finden sich auch unter den Fachschaftsseiten: www.sfs.uni-tuebingen.de/fachschaft.shtml

Einen guten Überblick über die Computerlinguistik vermittelt: Daniel Jurafsky, James H. Martin (2008): Speech and Language Processing. An Introduction to Natural Language Processing, Computational Linguistics, and Speech Recognition. Second Edition. Prentice Hall.

ISCL, Computerlinguistik